Meyers Lexikonverlag

Meyers Lexikonverlag startet Onlineoffensive
Erstes deutschsprachiges, redaktionell geprüftes Mitmachlexikon geht an den Start

Mannheim (ots) - Die Deutschen verhalten sich im Web 2.0 nach wie vor äußerst passiv. Das zeigt die ARD/ZDF-Onlinestudie für 2007. Inhalte von Nachschlagewerken und Videoportalen werden zwar häufig genutzt - aktiv werden dort aber nur wenige. Das kann sich jetzt ändern. Meyers Lexikonverlag startet mit Meyers Lexikon online Deutschlands erstes Mitmachlexikon unter Aufsicht einer Expertenredaktion. Das Ziel von Meyers Lexikon online ist es, ein großes redaktionell geprüftes Internetlexikon mit lexikalisch relevanten und verlässlichen Inhalten zu schaffen. Registrierte Nutzer können Artikel in einem gesonderten Bereich, dem bearbeitbaren Artikelbereich, frei editieren. Meyers Lexikonredaktion prüft die Beiträge nach dem Einstellen auf formale Richtigkeit, inhaltliche Korrektheit und die Neutralität der Darstellung und überführt diese gegebenenfalls in den geprüften Artikelbereich. Erreichbar ist das Lexikon unter http://lexikon.meyers.de. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Nutzer, die statt Lexikonwissen lieber Bilder beisteuern möchten, können ihre eigenen Bilder für die Veranschaulichung von Lexikonartikeln unter http://medien.meyers.de vorschlagen. Von Anatomie über Mode bis Wissenschaft stehen insgesamt 20 Kategorien zur Verfügung. Alle von der Redaktion ausgewählten Einsendungen an Meyers Medien online werden bis 3. Oktober 2007 mit insgesamt 10 000 Euro prämiert. Meyers Lexikon online erfreut sich seit seinem Start im August 2006 mit aktuell rund 22 000 Besuchern pro Tag und 3,5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat größter Beliebtheit. Bislang konnten die Nutzer lediglich eigene Artikel und Themen vorschlagen, ab sofort haben sie die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und eigene Beiträge zu verfassen oder Einträge zu ändern. ots Originaltext: Meyers Lexikonverlag Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Klaus Holoch Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG Dudenstraße 6 68167 Mannheim Tel.: +49 621 3901-385 Fax: +49 621 3901-395 E-Mail: klaus.holoch@bifab.de http://lexikon.meyers.de http://medien.meyers.de http://www.meyers.de

Das könnte Sie auch interessieren: