Meinl European Land Limited

euro adhoc: Meinl European Land Ltd.
Aktienrückkauf
MEINL EUROPEAN LAND Ab Herbst im Prime Market der Wiener Börse Aktienrückkaufprogramm aufgrund Wertsteigerungspotenzial

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Unternehmen 27.07.2007 Die seit November 2002 an der Wiener Börse notierte Immobiliengesellschaft Meinl European Land Ltd. wird voraussichtlich noch in diesem Quartal in den Prime Market aufsteigen. Ein entsprechender Antrag wird der Wiener Börse heute übermittelt. Die MEL war im November 2002 mit einem Ausgabekurs von EUR 11,10 und einer Marktkapitalisierung von rund EUR 80 Mio. an der Wiener Börse gestartet und hat sich in den vergangenen fünf Jahren zu einem der führenden Entwickler von Einkaufszentren nicht nur in den klassischen CEE-Ländern, sondern mittlerweile auch in den dynamischen Wachstumsmärkten Russlands, der Ukraine und der Türkei entwickelt. Mit einer Marktkapitalisierung von über EUR 6 Mrd. zählt Meinl European Land heute zu den Schwergewichten an der Wiener Börse. Wertsteigerungspotenzial von jährlich 15 % bis 2010 Derzeit umfasst das Portfolio der Meinl European Land bestehende Immobilien mit einem Marktwert von rund EUR 1,8 Mrd. sowie weitere Entwicklungsprojekte mit einem Investitionsvolumen von rund EUR 5,2 Mrd. Davon sind Projekte mit einem Volumen von EUR 3,6 Mrd. bereits vertraglich fixiert. Weitere Projekte mit einem Investitionsvolumen von EUR 1,6 Mrd. stehen kurz vor dem Abschluss. "Basierend auf diesem Portfolio und unter Einrechnung des Wertsteigerungspotenzials der Entwicklungsprojekte, erwarten wir, dass sich der Wert dieses Portfolios bis zum Jahresende 2010 auf rund EUR 9,2 Mrd. ansteigen wird. Die annualisierten Mieteinnahmen dieses Portfolios schätzen wir nach Fertigstellung aller Projekte zum Jahresende 2010 auf rund EUR 700 Mio.", so Lustig. In Folge dieser Entwicklung erwartet Meinl European Land eine Steigerung des inneren Wertes der MEL-Aktie (NAV) bis 2010 von zumindest 15 % pro Jahr. Diese, so Lustig weiter, sei insbesondere darauf zurückzuführen, dass Meinl European Land als Immobilienentwickler deutlich höhere Margen erzielen kann, als klassische Immobiliengesellschaften, die lediglich in fertige Objekte investieren. Aktienrückkaufprogramm unterstreicht Wachstumsprognose Vor dem Hintergrund der bis 2010 zu erwartenden jährlichen Wertsteigerung von rund 15 %, sieht das Management der MEL den Titel mit einem aktuellen Kurs von rund EUR 20 sehr günstig bewertet und plant daher ein umfangreiches Aktienrückkaufprogramm, das in einer am 23. August in Wien stattfindenden a.o. Hauptversammlung beschlossen werden soll. "Wir möchten selbst von der zu erwartenden Wertsteigerung profitieren", so Francis Lustig. Vorerst plant die Gesellschaft eigene Aktien in einem Ausmaß von bis zu 10 % des Grundkapitals zu erwerben. Damit, so Lustig, setze die MEL ein deutliches Signal an ihre Investoren in Hinblick auf das enorme Wachstumspotenzial der Gesellschaft. Ende der Mitteilung euro adhoc 27.07.2007 12:51:11 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Meinl European Land Limited Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Meinl European Land Francis Lustig Tel.: +43 676 599 3406 Branche: Immobilien ISIN: AT0000660659 WKN: 066065 Index: Standard Market Continous Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: