Meinl European Land Limited

euro adhoc: Meinl European Land Limited
Fusion/Übernahme/Beteiligung
Meinl European Land Limited - Mehr als Verdoppelung des Immobilienportfolios auf 1,9 Mrd. Euro in den nächsten 18 Monaten

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

06.07.2005

@@start.t2@@·          Mehrheit an russischer Immobiliengesellschaft übernommen
·          5 Projekte in Polen vertraglich vereinbart & volle Projektpipeline
·          Emission einer 1 Mrd. Euro-Anleihe
·          Aufnahme in den französischen Immobilienindex IEIF@@end@@

Wien, 6. Juli 2005. Meinl European Land, die Immobiliengesellschaft mit Fokus Osteuropa, steht unmittelbar vor einem weiteren Wachstumsschub. Die Mehrheitsbeteiligung an einer russischen Immobiliengesellschaft, 5 bereits unterschriebene Projekte in Polen und eine prall gefüllte Projektpipeline werden das Immobilienportfolio der Gesellschaft innerhalb der nächsten 18 Monate auf 1,9 Mrd. Euro verdoppeln. Zudem wird die Gesellschaft per 1. September in den französischen Immobilienindex IEIF aufgenommen.

Russische Immobiliengesellschaft mehrheitlich übernommen  Seit vergangenem Herbst ergänzt Russland das Immobilienportfolio von Meinl European Land. Inzwischen besitzt sie Einkaufszentren in Wolgograd und Jekaterinburg mit einer Gesamtfläche von insgesamt 95.000m² und Renditen von je rund 14%. Um ihren Roll Out zügig fortzusetzen, hat sich Meinl European Land soeben mehrheitlich an einer russischen Immobilien-Entwicklungs- und Besitzgesellschaft beteiligt. Gemeinsam sollen innerhalb der nächsten eineinhalb Jahren zunächst 4 Einkaufszentren errichtet werden. Allen Projekten ist eine Investitionssumme von jeweils 70 Mio. Euro, eine Gesamtfläche von je rund 70.000m² und Renditen von über 14% gemein. Am weitesten fortgeschritten ist das Einkaufszentrum in Kazan, das im Frühjahr 2006 eröffnet werden wird. Partner der Meinl European Land ist jener russische Immobilienentwickler, mit dem bereits die Projekte in Wolgograd und Jekaterinburg erfolgreich umgesetzt worden sind.

Russland-Gewichtung mit 20% limitiert Meinl European Land limitiert seine Gewichtung von Russland am gesamten Immobilienportfolio auch weiterhin mit 20%. Mit den laufenden Projekten, die insgesamt ein Investitionsvolumen von rund 380 Mio. Euro für die nächsten 18 Monate repräsentieren, hat die Gesellschaft ihre Investitionsvorgaben für Russland bezogen erfüllt.

Wachstum in Polen prolongiert Auch in Polen, dem größten Markt der Meinl European Land, wurden in den letzten Tagen 5 weitere Projekte unterschrieben. Mit unterschiedlichen Partnern werden in Torun, Biaylstok, Pila, Plock und Lublin Einkaufszentren mit einem Investitionsvolumen von 215 Mio. Euro und einer Rendite von rund 10% errichtet.

Erstes Projekt in Lettland- zudem Wachstum in etablierten Märkten Aber auch in den anderen Märkten setzt Meinl European Land ihre Expansion fort und hat die Verträge für ein Einkaufszentrum mit einer Gesamtfläche von 35.000m² in Riga unterschrieben. Bei einem Investitionsvolumen von rund 40 Mio. Euro erzielt dieses erste Objekt in Lettland eine Rendite von über 9,5%.

Mit gestrigem Tag wurde zudem ein weiterer Interspar Hypermarkt in Tschechien erworben. Auf dem Gelände stehen weitere Expansionsflächen zur Verfügung, auf denen nun ein Fachmarktzentrum mit einem "Baumax" Baumarkt errichtet werden wird. Das Gesamtinvestitionsvolumen wird sich auf rund 30 Mio. Euro belaufen.

Weiter Projekte in der Pipeline - Schwerpunkt in Polen  Mit diesen bereits vertraglich vereinbarten Projekten mit einem Gesamtvolumen von rund 700 Mio. Euro ist das dynamische Wachstum von Meinl European Land aber noch lange nicht abgeschlossen. Die Projektpipeline ist weiterhin prall gefüllt und weitere Akquisitionen stehen unmittelbar bevor. Konkret sind die Due Diligences für die Entwicklung weiterer Einkaufszentren in Polen und Tschechien, woraus mit weiterer Investitionen in Höhe von über 350 Mio. Euro zu rechnen ist.

Rahmen-Anleihe über 1 Mrd. Euro zur Finanzierung  Um flexibel auf den kommenden Investitionsbedarf, der in erster Linie vom Dealflow abhängig ist, reagieren zu können, wird Meinl European Land noch im Juli 2005 eine Rahmenemission über 1 Mrd. Euro begeben. Dabei handelt es sich um eine Anleihe, die in mehreren Tranchen abrufbar ist. Die erste Tranche in Höhe von 200 Mio. Euro und einer Laufzeit von 10 Jahren können institutionelle Investoren ab einem Investitionsvolumen von 50.000 Euro zeichnen.

Aufnahme in den IEIF Index Nach mehreren Präsentationen in Paris seit April 2005 ist es gelungen, dass Meinl European Land als zweite österreichische Immobilienaktie per 1. September 2005 in den von vielen - vor allem von französischen Immobilieninvestoren - verfolgten Immobilienindex IEIF mit einer vorrausichtlichen Gewichtung von ca. 1,4 % aufgenommen werden wird.

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 06.07.2005 10:49:30
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Meinl European Land Limited
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Pleon Publico Public Relations & Lobbying
Mag. Claudia Müller-Stralz
Tel.: ++43 (0) 1/717 86 107
mailto:claudia.mueller@pleon-publico.com

Branche: Immobilien
ISIN:      AT0000660659
WKN:        066065
Börsen:    Wiener Börse AG



Weitere Meldungen: Meinl European Land Limited

Das könnte Sie auch interessieren: