Goodrich Corporation

Goodrich erhält staatliche Fördermittel in Grossbritannien, um Elektrotechnologien für die nächste Verkehrsflugzeugsgeneration zu entwickeln

Charlotte, North Carolina (ots/PRNewswire) - (Paris Air Show) - Goodrich Corporation (NYSE: GR) erhält Fördermittel aus dem Technology Program des britischen Department of Trade and Industry, um Technologien im Bereich des elektrischen Anlassens von Triebwerken zu entwickeln. Als Erweiterung des "Integrated Wing" Programms ist "AMES" (Advanced More Electric Systems) auf die Anforderungen der Single-Aisle-Flugzeuge der nächsten Generation von Airbus and Boeing ausgerichtet. Das von Pitstone in Grossbritannien aus tätige Electrical Power Systems Team von Goodrich wird ein britisches Industriekonsortium bei der Entwicklung von Technologien im Bereich des elektrischen Anlassens von Triebwerken, die einen Beitrag zur Reduzierung der Triebwerkemissionen und Senkung der Betriebskosten bei Single-Aisle-Flugzeugen der nächsten Generation leisten, leiten. Der britische Minister für Wissenschaft und Innovation, Malcolm Wicks, erklärte: "Grossbritannien ist stolz auf seine Geschichte von Innovationen im Bereich Wissenschaft und Technologie, insbesondere im Luft- und Raumfahrtsektor. Wir sind der Überzeugung, dass eine Zusammenarbeit mit der Industrie bei der Entwicklung von vermarktbaren Produkten und Dienstleistungen der Zukunft unerlässlich ist, um unsere Stellung als eine der führenden Volkswirtschaften in der Welt zu halten. Deshalb unterstützen wir dieses Projekt, das eine hervorragende Möglichkeit bietet, unsere Weltklasse-Fachkompetenz im Luft- und Raumfahrtbereich zu nutzen, um unsere Wirtschaft anzukurbeln und die Lebensqualität zu verbessern." Peter Crouchley, Vice President von Engineering, Electrical Power Systems, bei Goodrich fügte hinzu: "Hier handelt es sich um eine Aufgabe, die für unser Team und Goodrich als Ganzes sehr spannend ist. Durch die Bereitstellung dieser Mittel ist es unserem Team möglich, die Fähigkeit unserer preisgekrönten Variable-Frequency Technologie für das elektrische Anlassen von Triebwerken weiterzuentwickeln. Dieser Ansatz bietet beachtliche Vorteile bei der Senkung des Flugzeuggewichts, der Kosten und Emissionen. AMES wird diese Fähigkeit zum elektrischen Anlassen bieten und gleichzeitig die speziellen Anforderungen, die aus der Konstruktion eines Single-Aisle-Flugzeugs erwachsen, erfüllen." Goodrich wird gemeinsam mit Airbus UK, GE Aviation (früher Smiths Aerospace), Norfolk Capacitors und Semelab an der Entwicklung der AMES-Technologien arbeiten. Unter http://www.goodrich.com/presskit/ finden Sie ein hochauflösendes Bild von Goodrichs Technologie im Bereich der elektrischen Technologie, dem Beitrag des Unternehmens zu AMES. Die Goodrich Corporation, ein "Fortune 500" Unternehmen, ist ein globaler Anbieter von Systemen und Dienstleistungen in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Verteidigung und innere Sicherheit. Goodrich hat eines der strategisch am breitesten gefächerten Produktportfolios der Branche und betreut einen globalen Kundenstamm mit seinen bedeutenden Produktions- und Serviceeinrichtungen in aller Welt. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.goodrich.com Die Goodrich Corporation ist über ihre Geschäftsbereiche und als Mutterunternehmen für seine Tochtergesellschaften geschäftlich tätig, von denen eine oder mehrere in dieser Pressemitteilung als "GoodrichCorporation" bezeichnet werden können. Besuchen Sie den Goodrich-Pavillon während der Paris air show bei "Goodrich G1", den Sie beim Static Display unmittelbar vor Halle 2A und 2C befindet. Informationen zum Technology Program Das Technology Program stellt Finanzierungsmittel unter Verwendung von Business-Support Produkten des britischen Department of Trade and Industry zur Verfügung -- Collaborative Research & Development und Knowledge Transfer Networks. Zwischen 2005-2008 sind 320 Millionen Pfund Sterling an Fördermitteln für Unternehmen bereitgestellt, um Forschung und Entwicklung in den vom Technology Strategy Board der Regierung identifizierten Technologiebereichen zu unterstützen. Diese Finanzierung erhöht sich um Beiträge anderer Regierungsabteilungen. Das Programm investiert direkt in neue und im entstehen begriffene Technologien. Es bietet Unternehmen Unterstützung bei der Zusammenarbeit unter einander oder mit wissenschaftlichen Partnern bei der Entwicklung von Technologien, die zukünftige Produkte und Dienstleistungen stützen sollen. Seit 2004 hat das Technology Program über 600 Projekte in 40 Technologiebereichen unterstützt. In diesem Rahmen belief sich die Gesamtinvestition durch Unternehmen und staatliche Stellen auf über 900 Millionen Pfund. Nähere Informationen finden Sie unter http://www.dti.gov.uk/innovation/technologystrategy. GR - Electronic Systems Webseite: http://www.goodrich.com http://www.goodrich.com/presskit http://www.dti.gov.uk/innovation/technologystrategy ots Originaltext: Goodrich Corporation Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Gail Warner, +1-704-277-3943, oder Lisa Bottle, +1-704-258-1506, beide bei Goodrich Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: