Goodrich Corporation

Goodrich Optical Technology ermöglicht erstmals Sichtbarmachung des Lichtes von ausserhalb unseres Sonnensystems

    Charlotte, North Carolina (ots/PRNewswire) -

    -- Die gesammelten Informationen könnten zu der Befähigung führen, mögliches Leben auf anderen Planeten zu entdecken

    Das Spitzer-Teleskop der NASA setzte kürzlich Technologie ein, die von der Goodrich Corporation (NYSE: GR) entwickelt wurde, um genügend Licht von Planeten ausserhalb unseres Sonnensystems zur Ermittlung der Zusammensetzung der Planetenatmosphären einzufangen. Diese Ergebnisse könnten zu der Befähigung führen, mögliches Leben auf den anderen Planeten zu entdecken.

    Das Team von Goodrich Electro-Optical Systems mit Sitz in Danbury, Connecticut stellte die Berylliumoptik und Teleskopstruktur für das Spitzer-Teleskop her.

    "Unser Team ist begeistert über diese wahrhaft historische Entdeckung und stolz, die optische Technologie zu der Mission geliefert zu haben", sagte Ken Luczaj, President von Goodrichs ISR-Abteilung.

    Goodrich kann auf eine lange Geschichte der Konstruktion und Fabrikation hoch komplexer, leichter Weltraumteleskopsysteme zurückblicken, darunter die laufenden Arbeiten für das Hubble Space Telescope, die Optik für das im Weltraum arbeitende Röntgenteleskop mit der weltweit höchsten Auflösung -- das Chandra X-ray Observatory -- und der Solar X-ray Imager (SXI) an Bord des kürzlich gestarteten Raumfahrzeugs GOES-13.

    Das Spitzer Space Telescope (früher unter der Abkürzung "SIRTF" für Space Infrared Telescope Facility bekannt) wurde im Jahr 2003 in eine zurückhängende heliozentrische Erdumlaufbahn geschickt. Die primäre Mission des Teleskops besteht darin, Bilder von der durch Objekte im Weltall ausgestrahlten Infrarotenergie zu machen. Extreme Betriebstemperaturen führten zur Konstruktion eines ganz aus Beryllium bestehenden Teleskopsystems. Goodrichs Beitrag beinhaltete die Konstruktion und Fertigung des Primärspiegels von 0,8 Metern Durchmesser sowie eines neuartigen zentralen Teleskopturms zur Aufnahme der Sekundärspiegelbaugruppe. Goodrichs Primärspiegeloptik und -struktur wiegen lediglich 28 kg, wodurch das Observatorium mehr Kühlmittel (flüssiges Helium) aufnehmen und die Lebensdauer des Teleskops verlängert werden konnte.

    Goodrich Corporation, ein Fortune 500 Unternehmen, ist globaler Anbieter von Systemen und Dienstleistungen für die Luftfahrt-, Verteidigungs- und Homeland-Security-Branche. Goodrich besitzt eines der strategisch am stärksten diversifizierten Portfolios an Produkten in der Branche und bedient seine globale Kundenbasis mit bedeutenden weltweiten Fertigungs- und Dienstleistungseinrichtungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.goodrich.com.

    Goodrich Corporation ist in Form von Abteilungen organisiert und fungiert als Mutterkonzern für seine verbundenen Unternehmen, von denen eines oder mehrere in dieser Pressemitteilung als "Goodrich Corporation" erwähnt wird bzw. werden.

    Website: http://www.goodrich.com

ots Originaltext: Goodrich Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Gail Warner, Tel. +1-704-423-7048, Lisa Bottle, Tel. +1-704-423-7060,
jeweils Goodrich Corporation



Das könnte Sie auch interessieren: