Goodrich Corporation

Polens Verteidigungsministerium übernimmt die erste mit dem taktischen Aufklärungssystem Goodrich DB-110 ausgerüstete F-16

Charlotte, North Carolina (ots/PRNewswire) - Polens Verteidigungsministerium (VM) hat die erste F-16 übernommen, die letztendlich mit dem DB-110-Luftaufklärungssystem der Goodrich Corporation ausgerüstet wird. Dank des taktischen, digitalen Echtzeitaufklärungssystems DB-110 von Goodrich können Piloten Tag und Nacht mithilfe der elektro-optischen Sensortechnologie Bilder machen. Die Bilder können dann in Echtzeit an Analysten am Boden übermittelt werden. "Die Lieferung dieses Systems ist ein wesentlicher Meilenstein für unsere Technologie und ein Schrittwechsel bei den taktischen Fähigkeiten von Polens F-16-Luftflotte. Es ist eine Ehre für uns, dass wir Teil einer Pionierentwicklung sein dürfen - mit der Lieferung dieses innovativen Systems an Polens Verteidigungsministerium wird diese Technologie zum ersten Mal an Bord von F-16-Flugzeugen eingesetzt", so Ken Luczaj, Präsident, Goodrich-Geschäftsbereich für optische und Weltraumsysteme. Die DB-110-Aufklärungssysteme von Goodrich wurden im Unternehmen "Irakische Freiheit" an Bord der britischen Royal Air Force Tornados eingesetzt und sind in den OP-3C-Flugzeugen in Betrieb, die vom Personal des japanischen Marinestabes (Japanese Martime Staff Office) geflogen werden. Das Überwachungs- und Aufklärungssystem-Team von Goodrich mit Sitz in Chelmsford (MA) besitzt einen Vertrag für Verkäufe an ausländische Streitkräfte mit der US-Regierung, demzufolge es sieben Aufklärungsbehälter an Polen liefert. Die Bodenstationen für die Datenverknüpfung werden für das polnische Programm "Peace Sky" im Goodrich-Werk in Malvern (Grossbritannien) gebaut. Das DB-110-System gibt dem VM eine Langstrecken-, Hochauflösungs-, Abstand haltende Imaging-Kapazität zur Unterstützung taktischer Unternehmen. Das an Bord installierte System kann unabhängig betrieben werden, d. h. das DB-110 wird vom Aufklärungsmanagementsystem des Behälters gesteuert. Die Bilder werden auf dem Videobildschirm des F-16-Cockpits angezeigt, sodass der Pilot die Ziele verifizieren und Aufgaben wie die Beurteilung von Gefechtsschäden durchführen kann. Dieses System ermöglicht den Piloten gegenüber den konkurrierenden, in Felder aufgeteilten Systemen sehr mehr Flexibilität. Das DB-110-System ist der erste Langstrecken-Oblique-Sensor, der Lang-, Mittel- und Kurzstrecken-Imagingsysteme zur Unterstützung von Standoff- und Penetrationsmissionen ermöglicht. Goodrich betreibt auch ein besonders leistungsfähiges Bearbeitungszentrum (Machining Center of Excellence) für die Produktion von komplizierten Fahrwerkteilen in Krosno (Polen). Die Teile werden im von Goodrich hergestellten und von seinem globalen Kundenstamm genutzten Fahrwerk der F-16 verwendet. Zusätzlich zur Lieferung der Aufklärungstechnik für die F-16 ist Goodrich der OEM-Hersteller vieler Systeme, die sich in allen Teilen des Flugzeugs von der Nase bis zum Schwanz finden - von Rädern, Bremsen und Fahrwerk bis hin zu Sensoren und Schleudersitzen. Der DB-110-Vertrag von Goodrich wurde 2004 über das FMS ausgehandelt. Unter dem "Peace Sky Foreign Military Sale"-Programm erwirbt Polen 48 moderne Lockheed Martin F-16C/D Block 52-Mehrzweckkampfflugzeuge. Goodrich Corporation (NYSE: GR), ein Fortune 500-Unternehmen, ist ein globaler Lieferant von Systemen und Dienstleistungen in den Luftfahrt-, Verteidigungs- und Heimatschutzmärkten. Mit seinen umfangreichen weltweiten Fertigungsstätten und Dienstleistungsniederlassungen sowie einem der diversifiziertesten Produktportfolios in der Branche dient Goodrich einem globalen Kundenstamm. Weitere Informationen können Sie unter http://www.goodrich.com abrufen. Website: http://www.goodrich.com ots Originaltext: Goodrich Corporation Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Gail Warner, +1-704-423-7048, or Lisa Bottle, +1-704-423-7060, beide bei Goodrich Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: