Crescendo Networks Ltd.

Crescendo Networks steigert Performance von Anwendungen mit Maestro(TM)

Tel Aviv, Israel (ots/PRNewswire) - - Deutliche Verbesserung der Webperformance und Concurrency in Rechenzentren mit Maestro Crescendo Networks, Ltd. enthüllte die Verbesserungen für seine Application Delivery Lösung Maestro(TM). Die neue Version der ausgezeichneten Plattform verbessert die Performance, Effizienz und Wirtschaftlichkeit von Webbasierten Applikationen in Rechenzentren deutlich. Mit der Version 3 der Maestro Software können EDV-Spezialisten die Hindernisse entlang der gesamten Applikationsbereitstellungskette aus dem Weg räumen und geschäftskritische Applikationen beschleunigen. Maestro erhöht die Serverrechenleistung und verringert die Bandbreitennutzung. Zudem wird Latenzzeit von Anwendungen verkürzt und die Investitions- und Betriebskosten werden reduziert. Zu den Features in der Version 3 der bewährten Maestro Plattform gehören serverseitiges Load-Balancing, verbesserte Datenkompressions- und Fast TCP Funktionen sowie weitere Algorithmen, die zu einer deutlich schnelleren Applikationsbereitstellung für den Endanwender führen. Maestro erhöht zudem den Schutz gegen gängige DDoS-Attacken. "Die Maestro Plattform stellt einige der Fundamente vor, die wir in unserer Praxis zeigen. Dazu gehören die Zusammenlegung von Funktionen und die Instrumentierung der Infrastruktur. Mit Maestro treibt Crescendo Networks die Definition des Anwendungs-Frontends einen Schritt weiter ins Innere der Anwendung hinein. Auf diese Weise wird der angebotene funktionale Wert erhöht", so R. Lynn Nye Jr., President von APM Advisors. Maestro ist die erste Frontendlösung, die sich um die Lastwechselbeziehungen kümmert, die in der gesamten Bereitstellungskette für Anwendungen existieren. Maestros einzigartige Hochleistungs-Hardwarearchitektur stellt sicher, dass alle Offload-Funktionen konkurrierend ohne die durch Standardhardwarelösungen bzw. Standardsoftwarelösungen verursachten Einschränkungen laufen. Maestro sorgt überlegenen Datendurchsatz und Concurrency und stellt damit sicher, dass Applikationsbeschleunigung und Offload-Funktionen immer mit maximaler Performance ausgeführt werden, auch wenn alle Funktionen gleichzeitig ausgeführt werden dürfen. Mit über 60 anwendungsspezifischen Multigigabit-Engines bietet Maestro eine bis zu 5-fache Steigerung der Serverperformance, eine Reduktion der Bandbreitennutzung um bis zu 60 Prozent und zwischen 30 und 90 Prozent Verbesserung bei der Responsezeit. Maestro wurde für moderne Rechenzentren konzipiert und ermöglicht aufgrund seines besonderen Designs die einfache Integration der künftigen Cluster- und Utility-Rechenzentren. "Maestro wurde konzipiert, um das absolute Performancemaximum eines jeden Rechenzentrums zu erzielen. Die neuen Features bringen deutliche Performanceverbesserungen bei den Anwendungen und bieten eine Reihe von hochgradig optimierten Funktionen für das Frontend der Anwendungen. Dabei ist überlegene Conncurrency gewährleistet, so dass alle Applikationen optimal laufen", meinte Yiftach Shoolman, Gründer und President von Crescendo Networks. "Der aufgrund des Hardwaredesigns extrem hohe Datendurchsatz eliminiert die mit Standardhardware und -software verbundenen Performanceprobleme. Damit können alle Applikationen mit maximaler Leistung laufen." Zu den Schlüsselfunktionen der Version 3 gehören die verbesserte Datenkompression auf bis zu 60 Prozent bei gleichmässigem Datendurchsatz mit über 1 Gigabit pro Sekunde. Crescendos rein hardwarebasierte Engine weist selbst bei Gigabitgeschwindigkeiten keine Latenzzeit auf. Verbesserung beim serverseitigen Load-Balancing sorgen für intelligente Lastenausgleichsfunktionen. Maestro zeichnet sich durch einen einzigartigen "Least Number of Pending Requests" Algorithmus aus, der den Anfragenfluss für jeden Server kontrolliert und gemäss der tatsächlichen Last und der maximalen Leistungsfähigkeit der Server steuert. Dadurch wird eine deutlich verbesserte Performance als bei herkömmlichen Layer 4-7 Geräten erreicht, die lediglich auf der Verbindungsebene einen Lastenausgleich durchführen. Round Robin und Weighted Round Robin Algorithmen sind ebenfalls enthalten. Verfügbarkeit Die Maestro Software wird in der Version 3 wird mit neuen Systemen ausgeliefert und steht ab dem 30. April 2005 als kostenlos erhältliche Aktualisierung für bestehende Systeme zur Verfügung. Informationen zu Crescendo Networks, Ltd. Die Crescendo Networks Maestro Application Delivery Platform optimiert die Servernutzung, verringert die Latenzzeit sowie die Implementierungskosten von Anwendungen. Maestro überwindet die sonst im Zusammenhang mit Frontend- und Backend-Applikationservern bzw. -netzen üblichen Grenzen der Anwendungsimplementierung. Die Maestro Plattform von Crescendo Networks ist die einzige umfangreiche AFE-Lösung (Application Front End), die im Multigigabit-Geschwindigkeitsbereich Layer-7 Application-Level-Analysis und -Processing bietet. Die Lösungen des Unternehmens sind weltweit über die Website des Unternehmens verfügbar: www.crescendonetworks.com Tony Tissot, Crescendo Networks E-Mail tony@crescendonetworks.com Telefon +1-408-569-5942 ots Originaltext: Crescendo Networks Ltd. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Tony Tissot, Crescendo Networks, E-Mail tony@crescendonetworks.com, Tel. +1-408-569-5942

Das könnte Sie auch interessieren: