wb.-Medienbüro

Thurgauer Most auf dem Bundesplatz

Sirnach (ots) - Am Dienstag, 28. September, ist es soweit: Vertreter des Vereins "Wirtschaftsraum Hinterthurgau - ganz vorn" werden um 11 Uhr einer Delegation des Berner Gemeinderates mit Alexander Tschäppät an der Spitze in einem kleinen Akt einen Scheck mit dem Betrag von 10'000 Franken übergeben. Mit dieser freundeidgenössischen Geste will diese Region zwischen Sirnach und Hörnli die Scharte auswetzen, die sich die Thurgauer Kantonsregierung mit der Beitragsverweigerung an den Berner Bundesplatz eingehandelt hatte. Für den Präsidenten des Vereins "Wirtschaftsraum Hinterthurgau - ganz vorn", Hansjörg Schmid, symbolisieren die Fontänen auf dem Bundesplatz auch das Zusammenspiel der einzelnen Kantone, und er sieht darin auch eine gute Idee, "denn die Zusammenarbeit aller Kantone ist notwendig und wichtig". Für ihn ist der Berner Bundesplatz ein Allgemeingut der Schweizer Bevölkerung. Deshalb verdiene dieses Symbol auch eine Beteiligung aller Regionen der Schweiz. Mit den 10'000 Franken der wirtschaftlich und landschaftlich interessante Region leiste nun der Kanton Thurgau insgesamt den von Bern erhofften Beitrag. Zur Scheckübergabe am kommenden Dienstag um 11 Uhr ist die Bevölkerung herzlich auf den Bundesplatz eingeladen. Der Verein serviert (alkoholfreien) Most aus dem Thurgau. Mit dem Präsidenten des Thurgauer Kantonsparlaments, Richard Peter, Balterswil, steht an der Spitze der Delegation aus dem Hinterthurgau der derzeit höchste Thurgauer. ots Originaltext: wb.-Medienbüro Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Walter Brülisauer wb.-Medienbüro Journalist BR Grünern 18 CH-4513 Langendorf Tel. +41/32/621'69'22 Fax +41/32/621'69'21 Mobile: +41/79/343'03'68 E-Mail: wb@niz.ch

Das könnte Sie auch interessieren: