Platts

Steigerung der Gesamtölfördermenge der OPEC im November um 40.000 Barrel pro Tag

London (ots/PRNewswire) - - Platt-Studie zeigt, dass die OPEC-10-Produktion wegen Feldwartungsarbeiten in den Vereinigten Arabischen Emiraten abfiel Die Gesamtölfördermenge der 12 Mitgliedsstaaten der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC) stieg im November auf 31,15 Millionen Barrel pro Tag (b/d), so die aktuellste Umfrage von OPEC-Mitgliedern und Amtsträgern aus der Ölindustrie, die soeben von Platts veröffentlicht wurde. Dies ist eine Steigerung von 40.000 Barrel pro Tag gegenüber den im Oktober geförderten 31,11 Millionen Barrel pro Tag, da gesteigerte Mengen aus Saudi Arabien und Irak halfen, einen grossen Abfall der Fördermenge aus den Vereinigten Arabischen Emiraten infolge von Feldwartungsarbeiten auszugleichen. Ausser Irak und Angola förderten die zehn OPEC-Mitglieder, welche an die neuen Förderzuteilungen gebunden sind, die Anfang November in Kraft traten, 26,97 Millionen Barrel pro Tag, 110.000 Barrel pro Tag weniger als die 27,08 Millionen Barrel pro Tag vom Oktober. Die meisten Mitgliedsstaaten steigerten ihre Produktionsmengen, Iran und Kuwait legten um jeweils ca. 50.000 Barrel pro Tag zu und Angola um 30.000 Barrel pro Tag, geringere Steigerungen von ca. 10.000 Barrel pro Tag wurden aus Algerien, Libyen, Nigeria und Katar gemeldet. Saudi-Arabien, einer der Schlüsselproduzenten der OPEC, förderte während des Monats im Durchschnitt 9 Millionen Barrel pro Tag, eine Steigerung von 200.000 Barrel pro Tag verglichen mit der vorherigen Produktionsleistung. Iraks Fördermenge stieg im November um 120.000 Barrel pro Tag auf 2,4 Millionen Barrel pro Tag, der höchste Stand seit dem Krieg im Jahr 2003. "Für die Verbraucher ist es erfreulich, Saudi-Arabien oberhalb der 9-Millionen-Barrel-Marke produzieren zu sehen", sagte John Kingston, Globaler Direktor im Bereich Öl von Platts. "Wir von Platts sind auf einige Zeichen aufmerksam geworden, die anzeigten, dass mehr Öl auf den Markt kommt. Der Anstieg von Tankerfrachtquoten war einer der sichtbarsten Indikatoren. Dies deutete darauf hin, dass mehr Schiffe zum Transport grösserer Ölmengen gechartert wurden. Die vorliegenden Zahlen bestätigen diese Vermutung. Es ist ausserdem erfreulich, die fortdauernde Verbesserung aus dem Irak zu sehen. Zudem ist die Tatsache, dass diese Produktionssteigerung auftrat, als die Vereinigten Arabischen Emirate bedeutende Feldwartungsarbeiten durchführten, ein weiteres ermutigendes Anzeichen für zukünftige Angebotsschübe." Der Markt hatte sich auf die Feldwartungsarbeiten eingestellt, die die Fördermenge der Vereinigten Arabischen Emirate beeinträchtigten. Die Abu Dhabi National Oil Company hatte den November als den wahrscheinlichen Zeitpunkt für die Wartungsarbeiten auf ihren Offshore-Ölfeldern von Upper Zakum, Lower Zakum und Umm Shaif im Voraus angekündigt und im September erklärt, sie hätte mit ihren Kunden zusammengearbeitet, um die Störungen durch vorgeschobene Exporte so gering wie möglich zu halten. Infolge dessen fiel die Gesamtproduktion der Vereinigten Arabischen Emirate im November auf 2,15 Millionen Barrel pro Tag, von einem Tagesdurchschnitt von 2,6 Millionen Barrel im Oktober. Die Minister der OPEC, die am vergangenen Mittwoch, dem 5. Dezember, in Abu Dhabi zusammenkamen, beschlossen die gegenwärtigen Fördergrenzen, die für die OPEC-10 auf 27,253 Millionen Barrel pro Tag festgelegt wurden, beizubehalten und am 1. Februar 2008 in Wien erneut zu tagen. Ausserdem wiesen sie Angola, das der OPEC im letzten Januar beigetreten war, eine Fördermenge von 1,9 Millionen Barrel pro Tag zu sowie 520.000 Barrel pro Tag für Ecuador, das seine OPEC-Mitgliedschaft auf dem am 17. - 18. November in Riad (Saudi-Arabien) abgehaltenen Treffen der Staatsoberhäupter der OPEC wieder aufgenommen hatte. Nach Einschluss dieser beiden Länder wird die Zielfördermenge der OPEC im Januar 2008 auf 29,673 Millionen Barrel pro Tag ansteigen. Land November Oktober September August Zielwert 1. Nov. Algerien 1,390 1,380 1,360 1,360 1,357 Indonesien 0,830 0,830 0,830 0,830 0,865 Iran 3,950 3,900 3,880 3,880 3,817 Kuwait 2,500 2,450 2,420 2,420 2,531 Libyen 1,720 1,710 1,700 1,690 1,712 Nigeria 2,200 2,190 2,180 2,150 2,163 Katar 0,830 0,820 0,810 0,810 0,828 Saudi-Arabien 9,000 8,800 8,700 8,660 8,943 VAE 2,150 2,600 2,590 2,590 2,567 Venezuela 2,400 2,400 2,400 2,400 2,470 OPEC-10 26,970 27,080 26,870 26,790 27,253 Angola(i) 1,780 1,750 1,720 1,680 - Irak 2,400 2,280 2,170 1,990 - Summe 31,150 31,110 30,760 30,460 - (i) Angola trat der OPEC am 1. Januar 2007 bei Informationen zu Platts: Platts, ein Geschäftsbereich der The McGraw-Hill Companies (NYSE: MHP) ist ein führender globaler Anbieter von Informationen über die Energie- und Rohstoffmärkte. Mit fast einem Jahrhundert Geschäftserfahrung beliefert Platts Kunden aus über 150 Ländern. Aus 14 Niederlassungen in aller Welt bedient Platts die Märkte für Öl, Erdgas, Elektrizität, Kernkraft, Kohle, Emissionswesen, Petrochemie und Metalle. Die Echtzeitnachrichten, Preisinformationen, Analysedienste und Konferenzen von Platts tragen zur Transparenz und Effizienz dieser Märkte bei. Händler, Risikomanager, Analysten und Branchenführer vertrauen auf Platts, um bessere Handels- und Investitionsentscheidungen zu treffen. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.platts.com. Informationen zu The McGraw-Hill Companies: The McGraw-Hill Companies (NYSE: MHP) wurde im Jahr 1888 gegründet und ist ein führender, weltweit tätiger Anbieter von Informationsdiensten, der mit seinen Spitzenmarken wie Standard & Poor's, McGraw-Hill Education, BusinessWeek und J.D. Power and Associates dem weltweiten Informationsbedarf von Finanzdiensten, Bildungseinrichtungen und Unternehmen begegnet. Das Unternehmen unterhält über 280 Niederlassungen in 40 Ländern. Im Jahr 2006 verzeichnete es Umsätze von 6,3 Mrd. US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.mcgraw-hill.com. HINWEIS: Um die Pressemitteilungen von Platts per E-Mail zu abbonieren, senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Wort "subscribe" in der Betreffzeile an platts_release@platts.com. Website: http://www.platts.com http://www.mcgraw-hill.com ots Originaltext: Platts Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Kathleen Tanzy, +1-212-904-2860, Kathleen_tanzy@platts.com oder Europa: Shiona Ramage, +44-207-176-6153 oder Asien: Casey Yew, +65-653-06552

Das könnte Sie auch interessieren: