Platts

Platts-Studie: Unterstützt durch das Iraker Produktionsvolumen steigt OPEC-Ölproduktion im September um 300.000 b/d auf 30,76 Millionen b/d

    London (ots/PRNewswire) -

    Die gesamte Erdölproduktion der 12 OPEC-Mitgliedsstaaten (OPEC- Organisation erdölexportierender Länder) stieg im September um 300.000 Barrels pro Tag (b/d) auf 30,76 Millionen b/d von 30,46 Millionen b/d im August, da sich das Iraker Produktionsvolumen erholt hat und verschiedene andere Mitgliedsstaaten bestehende Produktionsgrenzen schon vor einer formeller Fördermengenerhöhung im November gelockert haben, zeigte eine Untersuchung von Platts vom 11. Oktober.

    Die Studie von OPEC und Vertretern der Ölindustrie zeigte, dass sich die Fördermenge der 10 Mitgliedern, die an die Vereinbarungen über die Fördermengen gebunden sind, von 26,79 Millionen b/d im August auf 26,87 Millionen b/d erhöhte, eine Steigerung von 80.000 b/d.

    Der Irak, der sich nicht an den Fördermengenbegrenzungen beteiligt, produzierte den grösseren Teil der monatlichen Steigerung der Fördermenge der OPEC-12 in Höhe von 300.000 b/d. Verschiedene andere Länder erhöhten Volumen bei insgesamt 120.000 b/d.

    "Der Anstieg der Fördermenge in Höhe von 300.000 Barrels pro Tag ist bedeutsam und ein gutes Zeichen nicht nur für den Beginn des vierten Quartals sondern auch für den im November beginnenden Zeitraum, wenn OPEC, wie schon vorher angekündigt, die Fördermengen weiter anheben wird", sagte John Kingston, Global Director von Oil bei Platts. "Einige der Steigerungen, wie die erhöhte Produktion in Nigeria und Angola, sind klein, aber trotzdem positiv. Im vierten Quartal besteht immer noch eine grosse Lücke zwischen erwartetem Angebot und voraussichtlicher Nachfrage und OPEC wird grosse Schwierigkeiten haben, diese Lücke zu schliessen. Egal welche Schritte OPEC einleitet, um diese Differenz zu beseitigen, eine geringere Bestandsabsenkung ist positiv für die Verbraucher."

    Angola, momentan auch von den Vereinbarungen über Fördermengen befreit, erhöhte Fördermengen von 1,68 Millionen b/d im August auf 1,72 Millionen b/d und rückte damit näher an seine Zielmenge in Höhe von 2 Millionen b/d bis zum Ende des Jahres.

    Unter den OPEC-10 erreichte die Lieferung von Saudi-Arabien durchschnittlich 8,7 Millionen b/d, ein Anstieg gegenüber 8,66 Millionen b/d im August, aber viel niedriger als die Zuteilung von 8,943 Millionen b/d gemäss der ab dem 1. November in Kraft tretenden OPEC-Vereinbarung vom 11. September zur Erhöhung der tatsächlichen Lieferung um 500.000 b/d.

    Die nigerianische Lieferung stieg von 2,15 Millionen b/d im August auf 2,18 Millionen b/d im September.

    OPEC, die sekundäre Quellen für die Überwachung ihrer eigenen Fördermengen nutzt, vereinbarte die Verwendung geschätzter Produktionszahlen vom August in Höhe von rund 26,75 Millionen b/d für die OPEC-10 als eine Basis für ihre 500.000 b/d Steigerung anstelle der vorherigen angenommen Zielsetzung von 25,8 Millionen b/d.

    Die Gruppe hat die Aufteilung der neuen Zielfördermenge von 27,253 Millionen b/d nicht formell veröffentlicht, aber die Zuteilungen erschienen für kurze Zeit auf der Website von OPEC.

@@start.t1@@                                                                                                        1. Nov
      Land          September        August          Juli            Juni              Ziel
      Algerien          1,360         1,360         1,350          1,350            1,357
      Indonesien        0,830         0,830         0,830          0,830            0,865
      Iran                 3,880         3,880         3,900          3,880            3,817
      Kuwait              2,420         2,420         2,420          2,420            2,531
      Libyen              1,700         1,690         1,680          1,680            1,712
      Nigeria            2,180         2,150         2,150          2,080            2,163
      Katar                0,810         0,810         0,810          0,800            0,828
      Saudi-
      Arabien            8,700         8,660         8,610          8,610            8,943
      VAE                  2,590         2,590         2,560          2,550            2,567
      Venezuela         2,400         2,400         2,400          2,400            2,470
      OPEC-10          26,870        26,790        26,710         26,600          27,253
      Angola(i)         1,720         1,680         1,670          1,640              k.A.
      Irak                 2,170         1,990         2,120          1,980              k.A.
      Gesamt            30,760        30,460        30,500         30,220
      (i) Angola trat OPEC am 1. Januar 2007 bei.@@end@@

    Weitere Informationen über OPEC finden Sie unter "Platts OPEC Guide" auf http://www.opec.platts.com.

    Informationen zu Platts:

    Platts ist eine Geschäftseinheit von The McGraw-Hill Companies (NYSE: MHP), einem weltweit führenden Informationsdienstleister für die Energie- und Metallbranche. Mit fast einem Jahrhundert an Geschäftserfahrung berät Platts Kunden in mehr als 150 Ländern. Mit 14 Niederlassungen weltweit ist Platts für die Öl-, Naturgas-, Elektrizitäts-, Nuklear-, Kohle-, Petrochemie- und Metallbranche tätig. Mit Nachrichten in Echtzeit, Informationen zu Preisbildung, Analysediensten und Konferenzen sorgt Platts dafür, dass Märkte transparent und effizient arbeiten. Händler, Risikomanager, Analysten und Industrieführer setzen auf Platts, um bessere Handels- und Investitionsentscheidungen treffen zu können. Zusätzliche Informationen stehen unter http://www.platts.com zur Verfügung.

    Informationen zu The McGraw-Hill Companies:

    The McGraw-Hill Companies (NYSE: MHP) wurde im Jahr 1888 gegründet und ist ein führender internationaler Anbieter von Informationsdienstleistungen, der den weltweiten Informationsbedarf der Branchen Finanzdienstleistungen, Aus- und Weiterbildung und Wirtschaft mit seinen führenden Marken, wie zum Beispiel Standard & Poor's, McGraw-Hill Education, BusinessWeek und J.D. Power and Associates, abdeckt. Das Unternehmen verfügt über mehr als 280 Niederlassungen in 40 Ländern. Im Jahr 2006 betrug der Umsatz des Unternehmens 6,3 Milliarden USD. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.mcgraw-hill.com.

      Webseite: http://www.platts.com
                      http://www.opec.platts.com

ots Originaltext: Platts
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Kathleen Tanzy, +1-212-904-2860, Kathleen_tanzy@platts.com, oder
Europa: Shiona Ramage, +44-207-1766153, oder Asien: Casey Yew,
+65-653-06552, alle für Platts



Weitere Meldungen: Platts

Das könnte Sie auch interessieren: