Nissan Motor Co., Ltd.

Nissan knipst Europa an

Rolle, Suisse (ots/PRNewswire) - ?

        - "The Big Turn On" spricht eine Million umweltbewusste Kunden an
        - Attraktive Gewinne für Kunden und Städte
        - Probefahrten mit dem Nissan LEAF 

Mit der neuen europaweiten Initiative "The Big Turn On" will Nissan eine Million umweltbewusste Kunden für das Thema Elektromobilität gewinnen. Innerhalb von 100 Tagen räumt die Kampagne mit Mythen rund um Elektrofahrzeuge (EV = Electric Vehicles) auf, stellt die Vorteile dieser Form der Mobilität heraus und unterstreicht die Alltagstauglichkeit von Elektrofahrzeugen wie dem Nissan LEAF.

Klicken Sie hier für die deutsche Version der Pressemitteilung:

http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/nissan/53798

Als Höhepunkt der Initiative, die sich frei etwa mit "Das grosse Anknipsen" übersetzen lässt, wird Nissan eine europäische Stadt zu einer Art Hauptstadt der Elektromobilität krönen. Als Gewinn spendiert Nissan dieser besonders "angeknipsten" Metropole 30 Schnellladestationen. Mit diesen Stationen, die einen wichtigen Grundstein für den Aufbau einer Ladeinfrastruktur bilden, ist ein Aufladen der Fahrzeugbatterie auf 80 Prozent in nur 30 Minuten möglich.

Mit der Kampagne möchte Nissan eine Million potenzieller EV-Kunden in Frankreich, Grossbritannien, Deutschland und den Niederlanden erreichen. Das Anknipsen ist nur einen Mausklick entfernt: Kunden können ihr Interesse an Elektroautos durch einen Klick auf den "Turn On"-Button auf der Webseite http://www.thebigturnon.de, über soziale Netzwerke (Facebook, Youtube, Twitter) oder durch die Anmeldung zu einer Probefahrt mit dem LEAF bekunden.

Wer mehr über Null-Emissions-Mobilität lernt und zugleich andere für die Teilnahme an der Kampagne gewinnt, dem winken attraktive Preise. Nach Ablauf der 100 Tage gewinnt der Teilnehmer mit dem grössten Einfluss auf andere einen neuen Nissan LEAF.

"Nissan ist der erste Automobilhersteller, der mit dem Nissan LEAF ein 100% elektrisches Fahrzeug in Grossserie produziert hat.", so der Senior Vice President Sales and Marketing von Nissan Europe, Paul Willcox, "Wir haben die Bedeutung der ?Zero Emission'-Zukunft erkannt und zusammen mit dem Allianzpartner Renault bislang mehr als vier Milliarden Euro in das Elektrofahrzeugprogramm investiert. Nun ist es an der Zeit zu zeigen, dass der Nissan LEAF eine echte Alternative ist. Mit unserer Kampagne ?The Big Turn On' wollen wir genau das demonstrieren."

Nissan nutzt den "Big Turn On", um mit einigen Mythen rund um die Elektromobilität und um den Nissan LEAF aufzuräumen. Der LEAF wurde in Europa und weltweit zum Auto des Jahres 2011 gewählt, beim Euro NCAP Crashtest mit der Höchstwertung von fünf Sternen ausgezeichnet und hat eine Kundenzufriedenheit von 95 Prozent. Die Initiative wird zeigen, dass Elektroautos äusserst wirtschaftlich betrieben werden können, sehr sicher sind und dass die Reichweite pro Batterieladung ausreicht, um den Grossteil der alltäglichen Fahrten problemlos zu absolvieren. So hat der LEAF eine im europäischen Fahrzyklus für Elektrofahrzeuge gemessene Reichweite von 175 Kilometern - das ist mehr als 90 Prozent der europäischen Autofahrer pro Tag fahren. Ein Drittel aller Besitzer eines Klein- oder Familienwagens fährt sogar weniger als 58 Kilometer pro Tag.

Zudem kann sich jeder Interessent eingehend von den Vorzügen des LEAF überzeugen. Denn während der Kampagne bieten Nissan Händler in ganz Europa den LEAF Probefahrten an.

Prominente begleiten die Nissan Initiative ebenso wie 40 handverlesene Meinungsbildner , die jeder einen LEAF für den gesamten Kampagnenzeitraum erhalten und einen Wettbewerb austragen, wer den LEAF am Ende behalten darf. Die Aufgabe lautet, so viele Teilnehmer wie möglich für die Initiative zu gewinnen und von ihren Erlebnissen zu berichten. Der Gewinner erhält dann einen LEAF für eine soziale Organisation seiner Wahl.

Beginnend mit dem LEAF, wird das Unternehmen eine ganze Flotte von Elektroautos aufbauen und sukzessive erweitern. Der bislang ausschliesslich in Japan produzierte LEAF wird ab dem nächsten Jahr auch in Grossbritannien und den USA vom Band laufen; auch die Lithium-Ionen-Batterien werden in Grossbritannien, Amerika sowie in Frankreich produziert und in Fahrzeugen von Nissan und Renault eingesetzt.

Zudem engagiert sich Nissan beim Aufbau einer Infrastruktur mit Ladestationen. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für die Verbreitung von Elektrofahrzeugen und das damit verbundene Ziel, die innerstädtische Luftqualität zu verbessern. Bis Ende 2012 stellt das Unternehmen lokalen Behörden mehr als 400 Schnellladestationen zur Verfügung - mit dem Ziel, mehrere elektrische Autobahnen zu schaffen, die Grossstädte in ganz Europa miteinander verbinden.

http://www.newsroom.nissan-europe.com/de

Um auf unsere Big Turn On-Website zu kommen, klicken Sie bitte folgende Seite an:

https://www.facebook.com/NissanLEAFDeutschland

http://www.youtube.com/user/NissanDeutsch

        Bei Rückfragen, bitte anrufen:
        Ansprechpartner Europa: Gareth Dean, Zero Emissions and Electric Vehicle Communications
        Manager:
        E: Gareth.Dean@Nissan.co.uk, T: +44(0)7972-188625
        Ansprechpartner Deutschland: Michael BIERDÜMPFL, Director Communication, E:
     michael.bierduempfl@nissan.de T: +49-2232-57-22-55 

Video: http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/nissan/53798



Weitere Meldungen: Nissan Motor Co., Ltd.

Das könnte Sie auch interessieren: