Nissan Motor Co., Ltd.

Nissan erzielt höchsten Marktanteil in Europa seit 15 Jahren

    Rolle, Schweiz (ots/PRNewswire) - Umsatz- und Marktanteilssteigerungen lassen Nissan die Konkurrenten überholen und seinen höchsten Marktanteil in Europa seit 1995 verzeichnen.

    Höhepunkte des Jahres 2010 in Europa:  

    - Umsatzstückzahlen: 547.000 (im Vergleich zu 2009 um 13% gestiegen)

    - Wachstum des Marktanteils hält an; auf dem Höchstpunkt seit 15 Jahren

    - Qashqai-Verkäufe steigen um 18% und übersteigen 235.000 Stück  

    - Wesentliche Umsatzsteigerungen auf den meisten Märkten; über 62.000  Stück insgesamt

    - Führende japanische Marke in Russland und Grossbritannien    

    - Nissan Scoop wird europäisches Auto des Jahres und internationaler  Van des Jahres

    Auf einem stagnierenden Markt verkaufte Nissan im Jahr 2010 insgesamt 547.000 Fahrzeuge in der ganzen Region (Erhöhung um 13% im Vergleich zum Vorjahr) und sicherte sich einen Gesamtanteil von 3,1%, ausgehend von den im Jahr 2009 erzielten 2,8%. Dies ist das dritte Jahr eines Marktanteilwachstums in Europa in Folge.

    Dieses Ergebnis trug dazu bei, dass Nissan einen Rekordglobalumsatz von 4,08 Millionen Stück im Jahr 2010 erzielte, und somit zum ersten Mal die 4-Millionen-Marke überstieg, was Nissan als den zweitgrössten asiatischen Hersteller bestätigte.

    Nissans Erfolg in Europa wurde von aussergewöhnlich hoher Nachfrage nach etablierten Modellen, wie z.B. dem Qashqai Crossover sowie sechs grundlegenden Überarbeitungen der Produktreihe einschliesslich des neuen Juke und 2011 GT-R angetrieben. Über 80% von Nissans Umsätzen stammen von in Europa produzierten Modellen.

    Seit seiner Verkaufseinführung im September letzten Jahres spiegelte Juke die Auswirkung, die Qashqai auf den Markt im Jahr 2007 hatte. Der Bestellvorrat von Juke liegt bei 66.000 Autos, und der Kompakt-Crossover ist bereits zu Nissans zweitem meistverkauften europäischen Modell geworden, was Nissans Überlegenheit und Führungsrolle auf diesem Segment hervorhebt.

    Im Grossen und Ganzen erfuhr die Nachfrage nach Nissan-Modellen auf den meisten Märkten einschliesslich Grossbritannien ein wesentliches Wachstum im Vergleich zum Vorjahr - um 14%, in Russland 24% und Frankreich 24%. Dies führte dazu, dass Nissan zur meistverkauften japanischen Marke in einer Reihe von Ländern wie z.B. Grossbritannien und Russland wurde.

    Weiteres Wachstum in der Region wird im Jahr 2011 angestrebt, einschliesslich der grossen Märkte von Russland, Spanien, Grossbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland.

    Simon Thomas, Senior Vice President Sales & Marketing für Nissan in Europa sagte: "Im Jahr 2010 übertraf Nissan den Markt, übertraf alle unsere wichtigsten Konkurrenten und übertraf unsere eigenen Erwartungen.

    "Die Erzielung unseres höchsten Marktanteils seit 15 Jahren, während der europäische Markt im Allgemeinen zurückging, ist phänomenal. Es ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass Nissans Hingabe, innovative, aufregende und segmentdefinierende Modelle an unsere Kunden anzubieten, funktioniert.

    "Dies wird sich im Jahr 2011 mit der neuesten Einführung der vierten Generation von Micra, gefolgt von den ersten europäischen Lieferungen des 100% elektrischen Nissan LEAF im März, fortsetzen.

    "Heute ist unser Produktangebot eines der vollständigsten und wettbewerbfähigsten aller Hersteller und wir erweitern es. Aus diesem Grund könnte das Ergebnis im Jahr 2011 das Beste für Nissan in Europa werden".

    Dieses Wachstum war nur dank den fleissigen Anstrengungen und Investitionen möglich, die zur Entwicklung des Nissan Franchisenetzes ausgeführt wurden. Unsere Franchisepartner erfreuten sich auch eines profitablen Wachstums im KJ 2010 und verbessern deshalb weiterhin die Qualität der Kundenerfahrung."

    Der neue Micra übertraf bereits weit die Erwartungen auf den globalen Märkten einschliesslich Japan, Thailand, Indien und China, wo er im letzten Jahr in Verkauf ging.

    Die Nachfrage nach dem revolutionären Nissan LEAF mit über 27.000 weltweit getätigten Bestellungen, einschliesslich 1.500 in Europa, ist auch hoch. Im November machte der Nissan LEAF Geschichte, indem er das erste komplett elektrische abgasfreie Auto wurde und den Titel 2011 European Car of the Year' (Europäisches Auto des Jahres 2011) gewann.

    Nissan schnitt auch stark auf dem Nutzfahrzeugsektor ab, auf dem die Umsätze im Vergleich zu 2009 um 17% anstiegen. Diese Leistung wurde von der Nachfrage nach dem NV200 Kompaktvan untermauert - dem im Jahr 2010 ausgezeichneten International Van of the Year' (Internationaler Van des Jahres).

    Zusätzliche Informationen:

@@start.t1@@                            Verkauf 2010  Marktanteil 2010                Anteilsvariation                                                                                      im Vergleich zu 2009
      Grossbritannien         96135         4,2%                                              +0,4%
      Russland                    79614         6,5% [der ausländischen Marken]  +0,0%
      Deutschland                60843         2,0%                                              +0,3%
      Italien                      60359         2,8%                                              +0,3%
      Frankreich                 59578         2,3%                                              +0,3%
      Spanien                      48119         4,4%                                              +0,3%
      Belgien/Luxemburg      19073         2,8%                                              +0,2%
      Polen                         13229         3,5%                                              +0,1%
      Portugal                      9146         3,5%                                              +0,7%
      Schweiz                        8975         2,8%                                              +0,4%@@end@@

    Über Nissan in Europa:  

    Nissan beschäftigt etwa 12.500 Menschen in seinen europäischen Design-, Forschungs- und Entwicklungs-, Produktions-, Logistik- und Verkaufs- und Marketingoperationen. Im Kalenderjahr 2010 verkaufte das Unternehmen 547.000 Fahrzeuge auf 47 Märkten in West- und Osteuropa einschliesslich Russlands. Ausserdem stellte das Unternehmen insgesamt 390.727 Fahrzeuge in seinen spanischen und grossbritannischen Betrieben her.

http://www.newsroom.nissan-europe.com

ots Originaltext: Nissan Europe
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Fernando Menezes, General Manager Corporate and
BrandCommunications,Afrika, Naher Osten, Indien und Europa, Telefon:
+41-21-822-57-64, E-Mail:fmenezes@nissan-europe.com



Weitere Meldungen: Nissan Motor Co., Ltd.

Das könnte Sie auch interessieren: