Alcan Inc.

Alcan wird zur Förderung der Nachhaltigkeit umweltfreundliche Solarkocher in ländliche Gebiete Indonesiens liefern

Singen, Deutschland (ots/PRNewswire) - - Die Aktion ist Teil des Beitrags in Höhe von 450.000 Euro zum "Clean Development Mechanism"-Projekt von Klimaschutz e.V. Alcan liefert im Rahmen seines Beitrags in Höhe von 450.000 Euro gemeinsam mit Klimaschutz e.V. für das CDM-Umweltschutzprojekt ("Clean Development Mechanism") innovative Solarkocher und Pfannen für 1.000 Familien, die in der Region Banda Aceh in Indonesien auf dem Lande leben. Der Parabol-Solarkocher nutzt erneuerbare Sonnenenergie zum Wasserkochen, Sterilisieren und Essenkochen. Er dient dazu, die Entwicklungsregionen weniger abhängig von herkömmlichen Energiequellen wie Feuerholz und fossilen Brennstoffen zu machen. "Alcan ist stolz, im Rahmen seines Engagements für Nachhaltigkeit, an einem Projekt teilnehmen zu können, das mithilfe eines innovativen Produkts wie dem Solarkocher dazu beiträgt, die Umwelt für künftige Generationen zu erhalten", sagte Peter Hutsch, Managing Director von Alcan Singen GmbH, wo sich die Walzstrasse befindet auf der Alcan den alles entscheidenden Reflektor für den Solarkocher herstellt. "Wir schätzen, dass das Projekt dadurch, dass der Solarkocher herkömmliche Energiequellen wie Feuerholz und fossile Brennstoffe ersetzt, jährlich Emissionen einspart, die 3.500 t CO2 entsprechen. Alcan zieht aus dem CDM-Projekt Nutzen in Form von CO2- Krediten, sogenannten CERS (Certified Emission Reductions, Emissionsreduktionsgutschriften) im Rahmen des Emissionshandelssystems", fügte er hinzu. Klimaschutz e.V. fungiert als Partner vor Ort bei der Koordination des "Solar Cooker Project Aceh 1, Indonesia" genannten Projekts, stellt die Solarkocher in Aceh her und überwacht ihren Einsatz über einen Zeitraum von sieben Jahren. Bei dem Projekt handelt es sich um das erste deutsche CDM- Projekt, das vom Klimasekretariat der Vereinten Nationen anerkannt ist. CDM- Projektmassnahmen sind in Artikel 12 des Protokolls von Kyoto definiert und dienen dem nachhaltigen Schutz des globalen Klimas und sollen den Transfer klimaschonender Verfahren von den Industrieländern in die Entwicklungsländer fördern. "Dieses Projekt zeigt erneut, dass Alcans innovative Aluminiumlösungen hervorragend geeignet sind, sowohl ökologische als auch ökonomische Probleme zu lösen", sagte Christophe Villemin, Präsident von Alcan Specialty Sheet. "Der Reflektor des Solarkochers wird aus Solar SurfaceTM 992, Alcans hochglänzendem Aluminium-Spezialwalzblech, hergestellt und verfügt über eine transparente Keramikbeschichtung, die ihn gegen Wetter, Korrosion und mechanische Schäden schützt". Derzeit werden weltweit ca. 20.000 Kocher eingesetzt und sie haben sich bei der Versorgung mit sauberem Wasser für die Opfer der Tsunamikatastrophe , die im Jahre 2005 Südostasien verwüstete, sehr bewährt. Es wird geschätzt , dass bis zu 220 Millionen Solarkocher notwendig sind, um die Abhängigkeit der Entwicklungsregionen von herkömmlichen Brennstoffquellen entscheidend zu senken. Die gleiche Zahl Solarkocher könnte auch Emissionen in der Grössenordnung von 700 bis 800 Millionen Tonnen Treibhausgas verhindern. Alcan Inc. (NYSE: AL , TSX: AL) ist ein führendes, globales Werkstoffunternehmen, das weltweit Produkte und Dienstleistungen hoher Qualität anbietet. Mit Weltklasse-Technologien und -Betrieben für Bauxitgewinnung, Aluminiumverarbeitung, Primärmetallverhüttung, Stromerzeugung, Aluminiumherstellung, technische Lösungen sowie flexible und Spezialverpackungen ist Alcan heute optimal gerüstet und in der Lage, den Anforderungen seiner Kunden mehr als gerecht zu werden. Alcan beschäftigt 65.000 Mitarbeiter in 61 Ländern und Regionen und verzeichnete im Jahr 2005 Einnahmen in Höhe von 20,3 Milliarden USD. Das Unternehmen wird seit 2003 fortlaufend im Dow Jones Sustainability World Index geführt. Weitergehende Informationen erhalten Sie unter www.alcan.com. ots Originaltext: Alcan Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartner Presse: Sabine Karle, Tel.: +49-7731-80-23-22, E-Mail: sabine.karle@alcan.com, Chrystele Ivins, Tel.: +33-1-56-28-24-18, E-Mail: chrystele.ivins@alcan.com

Das könnte Sie auch interessieren: