Alcan Inc.

Alcan dehnt Rekordgewinne auf das zweite Quartal aus; Dividende wurde um 33% erhöht

Montreal, Kanada (ots/PRNewswire) - FINANZIELLE HIGHLIGHTS - Erträge aus laufenden Betrieben von US$ 1,21 je Stammaktie im Vergleich zu US$ 0,56 im Vorjahr und US$ 1,21 im ersten Quartal; - Rekord-Betriebsgewinne von US$ 1,48 je Stammaktie im Vergleich zu US$ 0,77 im Vorjahr und US$ 1,26 im ersten Quartal; - Barmittel aus Betriebstätigkeit in laufenden Betrieben von US$ 771 Mio. im Vergleich zu US$ 189 Mio. im Vorjahr und US$ 362 Mio. im ersten Quartal; - Finanzschulden in Prozent des investierten Kapitals von 35% am Ende des zweiten Quartals im Vergleich zu 38% am Ende des ersten Quartals; - vierteljährliche Dividende steigt um 33% von US$ 0,15 auf US$ 0,20. Alcan Inc. (NYSE: AL , TSX: AL) meldete heute Rekordgewinne in Höhe von US$ 1,48 je Stammaktie im zweiten Quartal im Vergleich zu US$ 0,77 im Vorjahr und US$ 1,26 im ersten Quartal des Jahres 2006. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Ferner gab das Unternehmen eine 33%-ige Erhöhung der vierteljährlichen Dividende von US$ 0,15 auf US$ 0,20 bekannt. Die Dividende von US$ 0,20 je Stammaktie ist am 20. September 2006 an eingetragene Aktionäre zum Geschäftsschluss am 18. August 2006 zahlbar. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- "Diese Leistung spiegelt nicht nur die stabilen Markbedingungen sondern auch Alcans disziplinierte Konzentration auf die operative Stärke durch die Implementierung des Integrated Management System (AIMS) des Unternehmens wider," sagte Dick Evans, Präsident und CEO. "Wir machen ausserordentliche Fortschritte, um unsere wichtigsten Finanzziele zu erreichen und haben unser langfristiges Ziel des Anspannungskoeffizienten von 35% früher als erwartet erreicht," fügte er hinzu. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- In seiner Stellungnahme zur Dividendenerhöhung sagte er "Ich freue mich ganz besonders darüber, dass Alcans starke Performance im Bereich Finanzen es uns gestattet, unsere Aktionäre zu belohnen, indem wir unsere Fähigkeit verbessern, bei attraktiven Wachstumschancen zu handeln, sobald sie sich ergeben. Alcan verfügt über eine exzellente Basis organischer Wachstumsprojekte und wir besitzen ausreichende finanzielle Mittel, um diese Projekte zu verfolgen." MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- (x) Anmerkung: Alle in dieser Pressemitteilung genannten Beträge sind US- Dollar-Beträge, falls nicht anders angegeben. Diese Pressemitteilung enthält eine Anzahl von Masseinheiten, für die von den Generally Accepted Accounting Principles (GAAP) keine Begriffsbestimmung vorgeschrieben ist. Zur Erläuterung dieser Masseinheiten wird auf den Abschnitt "Definitionen" verwiesen. ------------------------------------------------------------------------- Halbjahres- Erstes ergebnis Zweites Quartal Quartal per 30. Juni --------------------------------------- (Angaben in Mio. US$, falls nicht anders angegeben) 2006 2005 2006 2006 2005 ------------------------------------------------------------------------- Operativer Gewinn - ausgenommen Umrechnung von Fremdwährungs- bilanzen und anderen spezifizierten Positionen (OSIs) 556 286 473 1.029 509 Umrechnung von Fremdwährungs- bilanzen (100) 4 (9) (109) 34 Other Specified Items (OSIs) (2) (82) (10) (12) (127) --------------------------------------- Erträge aus laufenden Betrieben 454 208 454 908 416 Gewinn (Verlust) aus eingestelltem Betrieb 1 (17) 3 4 (7) Kumulative Wirkung geänderter Buchführung - - (4) (4) - --------------------------------------- Nettogewinn 455 191 453 908 409 --------------------------------------- Bereinigter Gewinn je Stammaktie (US$ je Stammaktie) Operativer Gewinn 1,48 0,77 1,26 2,74 1,36 Gewinn aus laufenden Betrieben 1,21 0,56 1,21 2,42 1,11 Nettogewinn 1,21 0,52 1,21 2,42 1,09 Durchschnittl. Anzahl ausstehender Stammaktien (in Mio.) 375,1 370,2 373,1 374,1 370,1 ------------------------------------------------------------------------- Operativer Gewinn MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Der operative Gewinn aus laufenden Betrieben schliesst Auswirkungen der Umrechnung von Fremdwährungsbilanzen und 'Other Specified Items' (OSIs) aus . Der operative Gewinn von US$ 556 Mio. im zweiten Quartal 2006 war um US$ 270 Mio. höher als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die Steigerung war hauptsächlich auf höhere Aluminiumpreise, bessere Preisgestaltung und besseren Mix sowie höhere Umsätze zurückzuführen, die teilweise durch höhere Kosten für Energie und Rohmaterialien sowie die negativen Auswirkungen eines stärkeren kanadischen Dollars aufgewogen wurden. Im Vergleich zum ersten Quartal des Jahres 2006 war der operative Gewinn um US $ 83 Mio. höher. Die Steigerung spiegelte vor allem die positive Wirkung höherer Aluminiumpreise, höherer Umsätze sowie einer besseren Preisgestaltung und eines besseren Mix wider, die teilweise durch niedrigere Beiträge aus Technologieumsätzen und Energieerzeugung sowie die negativen Auswirkungen eines stärkeren kanadischen Dollars und höherer Rohmaterialkosten aufgewogen wurden. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Im operativen Gewinn für das zweite Quartal 2006 enthalten waren Gewinne aus Neubewertungen von Derivaten in Höhe von US$ 0,03 je Stammaktie im Vergleich zu US$ 0,06 im Vorjahr und US$ 0,03 im ersten Quartal 2006. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Nettogewinn MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Einschliesslich OSIs, der Umrechnung von Fremdwährungsbilanzen und eingestellten Betrieben betrug der Nettogewinn US$ 455 Mio. oder US$ 1,21 je Stammaktie für das zweite Quartal. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Die Kosten der Umrechnung von Fremdwährungsbilanzen in Höhe von US$ 100 Mio. für das zweite Quartal geben grösstenteils die nicht geldlichen Auswirkungen der Erstarkung des kanadischen Dollars auf die latenten Ertragssteuern des Unternehmens wieder. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Die signifikantesten in den OSIs enthaltenen Posten im zweiten Quartal 2006 waren Abgaben nach Steuern im Gesamtbetrag von US$ 66 Mio., die hauptsächlich mit den angekündigten Restrukturierungen in allen Unternehmensbereichen zusammenhingen; diese wurden grösstenteils durch vorteilhafte Steueranpassungen in Höhe von US$ 63 Mio. hauptsächlich bezogen auf einen nachträglichen Steuervorteil aufgewogen, der sich aus einer Senkung der im Juni 2006 verfügten kanadischen Bundessteuersätze ergab. Umsatz und operativer Gewinn ------------------------------------------------------------------------- Halbjahres- Erstes ergebnis Zweites Quartal Quartal per 30. Juni --------------------------------------- (Angaben in Mio. US$, falls nicht anders angegeben) 2006 2005 2006 2006 2005 ------------------------------------------------------------------------- Umsatz & operativer Gewinn (US$ M) 6.103 5.206 5.550 11.653 10.384 Umsätze (Kt) Blockprodukte (x) 765 744 749 1.514 1.468 In Engineered Products (Spezial- produkten) u. Verpackungen verwendetes Aluminium 341 336 337 678 663 --------------------------------------- Aluminium-Gesamtumsatz 1.106 1.080 1.086 2.192 2.131 Aluminium-Preisangaben (US$ pro Tonne) Verwertung von Blockprodukten (x)2.709 2.034 2.454 2.581 2.046 3-Monats-LME-Durchschnittspreis (1-monatige Verzögerung) (xx) 2.661 1.868 2.369 2.515 1.859 ------------------------------------------------------------------------- (x) Enthält Primär- und Sekundär-Blockaluminium und Aluminiumschrott. Erzielte Preise unterscheiden sich vom LME-Preis durch einmonatige Verzögerung. (xx) Die Masse der Umsätze mit Alcans Blockprodukten basiert auf dem LME- 3-Monatspreis mit einmonatiger Zeitverzögerung plus lokalem Marktauf-schlag sowie jeweiligem Produktaufschlag. ------------------------------------------------------------------------- Umsatzerlös und operativer Gewinn in Höhe von US$ 6.103 Mio. lagen verglichen mit dem Vorjahres-Vergleichszeitraum um US$ 897 Mio. höher und ergeben sich aus höheren Aluminiumpreisen, günstiger Preisgestaltung und günstigem Mix in allen Betrieben sowie einem höheren Umsatz in den Bereichen Primary Metal (Hüttenmetall) und Engineered Products (Spezialprodukte). Im Vergleich zum ersten Quartal 2006 stiegen Umsatzerlös und operativer Gewinn um US$ 553 Mio. hauptsächlich aufgrund der Vorteile höherer Aluminiumpreise und Blockmetallumsätze als auch eines verbesserten Umsatzmix und verbesserter Preisgestaltung im nachgelagerten Geschäft. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Der Gesamtumsatz an Aluminium war gegenüber dem Vorjahr leicht erhöht und basiert hauptsächlich auf der Zusatzproduktion der Alouette-Erweiterung und dem Neubeginn des Hüttenwerks Becancour, welche die Auswirkung der Schliessung der Metallhütte in Steg, Schweiz mehr als aufwogen. Die marginale Aluminium-Umsatzsteigerung aus dem ersten Quartal war vor allem das Ergebnis von Senkungen des Lagerbestandes im asiatisch-pazifischen Verhüttungsverfahren des Unternehmens während des zweiten Quartals. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Der durchschnittlich erzielte Preis beim Verkauf von Blockprodukten während des zweiten Quartals bedeutete eine Steigerung von US$ 675 pro Tonne gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres und von US$ 255 pro Tonne gegenüber dem ersten Quartal 2006. Sowohl die Steigerungen bei vergleichbaren Quartalen als auch bei aufeinander folgenden Quartalen spiegelten die Auswirkungen höherer Preise an der LME wider, die teilweise durch niedrigere lokale Marktaufschläge im Vergleich zum zweiten Vorjahresquartal aufgewogen wurden. Cash-Flow und Finanzschulden ------------------------------------------------------------------------- Halbjahres- Erstes ergebnis Zweites Quartal Quartal per 30. Juni --------------------------------------- (Angaben in Mio. US$, falls nicht anders angegeben) 2006 2005 2006 2006 2005 ------------------------------------------------------------------------- Cash-Flow aus Betriebstätigkeit in laufenden Betrieben 771 189 362 1,133 92 Dividenden (59) (58) (59) (118) (116) Investitionsaufwendungen (469) (441) (426) (895) (698) --------------------------------------- Freier Cash-Flow aus laufenden Betrieben 243 (310) (123) 120 (722) ------------------------------------------------------------------------- Der Cash-Flow aus Betriebstätigkeit in laufenden Betrieben stieg um US$ 582 Mio. gegenüber dem Vorjahres-Vergleichszeitraum. Die Steigerung war hauptsächlich auf höhere Gewinne und eine günstige Entwicklung der Betriebsmittel aufgrund höherer Verbindlichkeiten zurückzuführen. Im Vergleich zum ersten Quartal 2006 war der Cash-Flow aus Betriebstätigkeit infolge einer günstigen Entwicklung der Betriebsmittel um US$ 409 Mio. höher. Die Finanzschulden in Prozent des investierten Kapitals machten per 30. Juni 2006 35% aus und lagen somit um 3 % niedriger als die 38% am Ende des ersten Quartals. ÜBERBLICK ÜBER GEWINNE PRO BUSINESS GROUP UND POSTEN DER KONZERNZENTRALE ------------------------------------------------------------------------ ------------------------------------------------------------------------ Halbjahres- Erstes ergebnis Zweites Quartal Quartal per 30. Juni --------------------------------------- (in Mio. US$) 2006 2005 2006 2006 2005 ------------------------------------------------------------------------- Business Group Profit (BGP) Bauxit und Aluminiumoxid 126 111 129 255 208 Primary Metal (Hüttenmetall) 774 425 758 1.532 856 Engineered Products (Spezialprod.) 144 101 154 298 216 Verpackungen 134 177 146 280 333 --------------------------------------- Zwischensumme 1.178 814 1.187 2.365 1.613 --------------------------------------- Per Equity-Methode bilanzierte Kon- solidierungen v. Joint Ventures (86) (77) (71) (157) (151) Veränderung des Marktwerts von Derivaten 7 33 14 21 30 --------------------------------------- 1.099 770 1.130 2.229 1.492 Posten der Konzernzentrale Interne Posten, Posten der Konzernzentrale und andere (159) (161) (107) (266) (248) Abschreibungen (258) (268) (251) (509) (540) Zinsen (69) (90) (76) (145) (175) Ertragssteuern (195) (70) (269) (464) (168) Eigenkapitalertrag 37 28 28 65 57 Minderheitsbeteiligungen (1) (1) (1) (2) (2) --------------------------------------- Ertrag aus laufenden Betrieben 454 208 454 908 416 ------------------------------------------------------------------------- Business Group Profit (BGP) MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Bauxit und Aluminiumoxid: Der BGP für das zweite Quartal betrug US$ 126 Mio.; dies bedeutete eine Steigerung von US$ 15 Mio. oder 14% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Mit Ausnahme der OSIs und Auswirkungen der Umrechnung von Bilanzen betrug die Steigerung des BGP US$ 37 Mio. oder 35% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Diese Steigerung spiegelt hauptsächlich höhere LME-bezogene Lieferpreise für Aluminiumoxid und eine günstige Entwicklung beim Umsatzmix wider; diese wurden teilweise durch höhere Kosten für Energie, Natriumhydroxid sowie vorverlegte Wartungs- und andere Betriebskosten vor allem in Bezug auf Gove aufgewogen. Auf der Basis von Folgequartalen lag der BGP etwas unter dem des vorangegangenen Quartals. OSIs und Bilanzumrechnungseffekte ausgenommen stieg der BGP um US$ 15 Mio. oder 12% aufgrund höherer Lieferpreise, die ungünstige Entwicklungen beim Umsatzmix mehr als aufwogen. Für das dritte Quartal 2006 wird erwartet, dass die Ergebnisse gegenüber dem zweiten Quartal hauptsächlich aufgrund höherer LME-bezogener Lieferpreise eine solide Steigerung aufweisen. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Primary Metal (Hüttenmetall): Der BGP für das zweite Quartal stieg mit US$ 774 Mio. um US$ 349 Mio. oder 82% im Vergleich zum Vorjahresquartal. OSIs und Bilanzumrechnungseffekte ausgenommen belief sich die Steigerung des BGP auf US$ 379 Mio. oder 90% verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Die Steigerung spiegelte die Erzielung höherer Verkaufspreise wider, die teilweise durch die Auswirkungen eines schwächeren US Dollars und höheren Kosten des Materialeinsatzes im Wesentlichen bei Aluminiumoxid und mit Treibstoff verbundenen Rohmaterialien aufgewogen wurden. Auf der Basis von Folgequartalen lag der BGP US$ 16 Mio. oder 2% höher. OSIs und Bilanzumrechnungseffekte ausgenommen stieg der BGP um US$ 40 Mio. oder 5%. Die Steigerung spiegelte vor allem die Erzielung höherer Verkaufspreise sowie höhere Metalllieferungen wieder, die teilweise durch signifikant niedrigere Beiträge aus Technologieumsätzen und Energieerzeugung, die ungünstigen Auswirkungen des schwächeren US Dollars sowie den höheren Kosten hauptsächlich für den Einsatz von Energie und mit Treibstoff verbundenen Rohmaterialien aufgewogen wurde. Für das dritte Quartal 2006 wird ein Rückgang der Ergebnisse aufgrund niedrigerer Aluminiumpreise, höherer Aluminiumkosten sowie der Auswirkungen des Stromausfalls im Hüttenwerk von Reykjavik, Island erwartet. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Engineered Products (Spezialprodukte): Der BGP für das zweite Quartal betrug US$ 144 Mio. - eine Steigerung von US$ 43 Mio. oder 43% gegenüber dem vergleichbaren Quartal des Jahres 2005. Die Auswirkungen der OSIs und die der Umrechnung von Fremdwährungsbilanzen ausgenommen belief sich der Anstieg des BGP beim Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum auf US$ 23 Mio. oder 17% und spiegelte vor allem die starke Nachfrage nach Kabel- und Verbundprodukten sowie Produkten für die Luft- und Raumfahrttechnik wider. Auf der Basis von Folgequartalen sank der BGP um US$ 10 Mio. oder 6%. OSIs und Umrechnungseffekte ausgenommen wies der BGP wenig Veränderung gegenüber dem ersten Quartal auf. Die BGP-Marge für das zweite Quartal, um OSIs und Umrechnungseffekte bereinigt, betrug 8,1% gegenüber 8,0% ein Jahr zuvor und 9,1% im ersten Quartal; diese Zahlen geben die höheren Basis- Aluminiumpreise und die Vorteile aus der Zeitplanung ermässigter Metallkäufe wider. Der BGP für das dritte Quartal wird aufgrund der normalen saisonalen Abschwächung in Europa in Verbindung mit der zeitlichen Auswirkung in Bezug auf die Stornierung früherer Bewertungsvorteile von Metallbeständen wahrscheinlich unter dem des zweiten Quartals liegen. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Verpackungen: Der BGP in Höhe von US$ 134 Mio. im zweiten Quartal war gegenüber dem Vorjahresquartal um US$ 43 Mio. oder 24% geringer. Die Auswirkungen der OSIs und der Effekte der Umrechnung von Fremdwährungsbilanzen ausgenommen, sank der BGP um US$ 17 Mio. oder 10% und spiegelt den Verlust von Beiträgen aus veräusserten Betrieben und eine Zeitverzögerung im Durchlauf von Rohmaterial-Kostensteigerungen wider, die zusammen genommen die höheren Umsätze in der Lebensmittel- und Tabakindustrie mehr als aufwiegen. Auf der Basis von Folgequartalen lag der BGP um US$ 12 Mio. oder 8% niedriger. OSIs und Umrechnungseffekte ausgenommen stieg der BGP jedoch um US$ 11 Mio. oder 7% infolge von Verbesserungen in allen Geschäftsbereichen einschliesslich eines saisonalen Wachstums und der Vorteile früherer Durchleitungsaktionen von Rohmaterialpreisen, teilweise aufgewogen durch die negativen Auswirkungen veräusserter Betriebe. Die BGP-Marge für das zweite Quartal, bereinigt um OSIs und Umrechnungseffekte, betrug 10,5% - gegenüber 11,2% im Vorjahr niedriger, jedoch verglichen mit dem Ergebnis des ersten Quartals von 9.9% höher - und spiegelt erfolgreiche Durchlaufmassnahmen wider. Für das dritte Quartal 2006 wird eine Steigerung des BGP erwartet, während die Restrukturierungsvorteile und Kostenreduzierungspläne die normale saisonale Umsatzschwäche mehr als aufwiegen. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Posten der Konzernzentrale MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Die Kostengruppen interne Posten, Posten der Konzernzentrale und andere umfassen die Kosten der Führung der Konzernzentrale sowie andere, nicht betriebliche Aufwendungen sowie die Konsolidierung konzerninterner Gewinne aus Aluminiumumsätzen. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Der Zinsaufwand, kapitalisierte Zinsen nicht einbegriffen, war US$ 21 Mio. niedriger als im Vorjahresquartal und spiegelte höhere kapitalisierte Zinsen wider. Im zweiten Quartal beliefen sich die kapitalisierten Zinsen auf US$ 20 Mio., und zwar hauptsächlich in Verbindung mit der Erweiterung in Gove, gegenüber US$ 5 Mio. im Vorjahr. Die günstige Auswirkung niedrigerer Finanzschulden wurde teilweise durch den Einfluss höherer Zinssätze aufgewogen. Im Vergleich zum ersten Quartal sank der Zinsaufwand aufgrund höherer kapitalisierter Zinsen um US$ 7 Mio.. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Der tatsächliche Steuersatz des Unternehmens auf Erträge aus laufenden Betrieben betrug 32% im zweiten Quartal und 35% vom Geschäftsjahrsbeginn bis zum aktuellen Zeitpunkt. Verluste aus der Umrechnung von Bilanzen aufgrund des stärkeren kanadischen Dollars liessen den effektiven Steuersatz im zweiten Quartal steigen. Dies wurde grösstenteils durch eine Senkung der bezeichneten latenten kanadischen Steuerverpflichtungen in Höhe von US$ 61 Mio. aufgrund einer im Juni 2006 verfügten Senkung der kanadischen Bundessteuersätze aufgewogen. Im ersten Quartal betrug der effektive Steuersatz 39%, der nicht steuerabzugsfähige Kosten für Geschäfts - und Firmenwert bezogen auf den Verkauf ausgewählter Vermögenswerte des Geschäfts mit Verpackungsflaschen widerspiegelt. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- AUSBLICK MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Für das Jahr 2006 wird eine Steigerung des weltweiten Verbrauchs von Hüttenaluminium um ca. 6,8% (4,5% im Jahr 2005) prognostiziert, während damit gerechnet wird, dass die Produktion aus neuer Kapazität und Wiederinbetriebnahmen das weltweite Angebot um ca. 5,7% (7,0% im Jahr 2005) steigt. Infolge dessen erwartet das Unternehmen nach wie vor einen Marktverlust von ca. 300.000 Tonnen im Jahr 2006 gegenüber der ausgewogenen Situation im Jahr 2005. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Die folgende Tabelle zeigt Alcans Schätzungen der auf das Jahr umgerechneten nachsteuerlichen Auswirkungen der Währungsschwankungen und LME-Preisbewegungen auf den Ertrag aus laufenden Betrieben. Kurs-/ In US$ / Preis- Mio. Stamm- anstieg US$ aktie ------------------------------------------------------------------------ Wirtschaftl. Auswirkung d. Veränderung von periodisch durchschnittl. Wechselkursen Europäische Währungen US$ 0,10 (56) (0,15) Kanadischer Dollar US$ 0,10 (110) (0,29) Australischer Dollar US$ 0,10 (40) (0,11) ------------------------------------------------------------------------- Auswirkung von Veränderungen v. Wechselkursen am Ende des Zeitraums bei Bilanzumrechnung Kanadischer Dollar US$ 0,10 (160) (0,43) Australischer Dollar US$ 0,10 (30) (0,08) ------------------------------------------------------------------------- Wirtschaftl. Auswirkung d. Veränderung von periodisch durchschnittl. LME-Preisen (x) Aluminium US$ 100/t 170 0.45 ------------------------------------------------------------------------- (x) Erzielte Preise sind im allgemeinen gegenüber LME-Preisveränderungen um einen Monat zeitversetzt. Veränderungen bei lokalen und regionalen Aufschlägen können sich ebenfalls auf die Erzielung von Aluminiumpreisen auswirken. Empfindlichkeiten werden bei Bedarf zur Widergabe der Veränderungen bei den kaufmännischen Dispositionen und dem Bestand an Betrieben des Unternehmens aktualisiert. Nicht enthalten sind Empfindlichkeiten bei Energie- und Rohmaterialpreisen, die erhebliche Auswirkungen haben können. Als Vorsichtsmassnahme gedachte Erklärung -------------------- Die in dieser Pressemitteilung über den Quartalsbericht gemachten Angaben, welche die Ziele, Vorausberechnungen, Schätzungen, Erwartungen oder Zukunftsprognosen des Unternehmens oder des Managements beschreiben, sind eventuell sog. "zukunftsgerichtete Erklärungen" in Sinne der Wertpapiergesetze, die an der Verwendung zukunftsbezogener Begriffe wie "glaubt", "erwartet", "kann", "wird", "sollte", "schätzt", "rechnet mit" oder ihrer Verneinungsform oder anderen Variationen zu erkennen sind. Alle Angaben zu den Erwartungen oder Vorausberechnungen des Unternehmens zur Zukunft einschliesslich Erklärungen zum Wachstum, zu den Kostensenkungszielen, den betrieblichen Reorganisationsplänen, Ausgaben und Finanzergebnissen sind zukunftsgerichtete Erklärungen. Diese Erklärungen können auf unternehmenseigenen Nachforschungen und Analysen basieren. Das Unternehmen warnt vor der Tatsache, dass diese zukunftsgerichteten Erklärungen naturgemäss mit Risiken und Unwägbarkeiten verbunden sind und dass die tatsächlichen Massnahmen oder Ergebnisse des Unternehmens von den in diesen zukunftsgerichteten Erklärungen explizit oder implizit gemachten Angaben erheblich abweichen oder den Umfang, in dem die jeweilige Vorausberechnung realisiert wird, beeinflussen können. Für eine Zusammenfassung der Faktoren, die zu diesen Unterschieden führen könnten, wird auf den auf Formular 10-K zuletzt vorgelegten Jahresbericht des Unternehmens verwiesen. Zu den wichtigen Faktoren, die diese Unterschiede eventuell verursachen, gehören: Veränderungen der weltweiten Angebots-und Nachfragebedingungen für Aluminium und andere Produkte; Veränderungen der Aluminiumblockpreise sowie Veränderungen der Kosten von Rohmaterialien und ihrer Verfügbarkeit; Veränderungen des entsprechenden Werts bestimmter Währungen; die konjunkturelle Nachfrage und Preisgestaltung innerhalb der Hauptmärkte für die Produkte des Unternehmens; Änderungen staatlicher Regelungen, insbesondere solche Regelungen, welche die Einhaltung von Umwelt-, Gesundheits-oder Sicherheitsbestimmungen betreffen; Schwankungen in der Energieversorgung sowie Preisschwankungen in den Gebieten, in denen das Unternehmen Produktionsstätten unterhält; die Folgen der Übertragung der Mehrheit der vom Unternehmen geführten Aluminium-Walzproduktbetriebe an Novelis Inc.; die mögliche Feststellung unvorhergesehener Verpflichtungen oder anderer mit der Übernahme und Integration oder Veräusserung von Betrieben verbundener Verbindlichkeiten; wichtige technische Veränderungen, welche die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens beeinflussen; das Risiko erheblicher Verluste aus Handelsgeschäften einschliesslich Verlusten aufgrund von mit Derivaten verbundenen Markt- und Kreditrisiken; Veränderungen bei aktuellen Zinssätzen und Kursen des Aktienmarkts hinsichtlich Kapitalanlagen in Pensionspläne; mögliche Katastrophenschäden, vermehrte Kosten für Versicherungen und Betriebsschutz sowie allgemeine mit der gestiegenen Gefahr von Terrorismus oder Krieg verbundene Unsicherheiten; der Einfluss internationaler Handelsstreitigkeiten auf die Fähigkeit des Unternehmens, Materialien zu importieren, seine Produkte zu exportieren und international zu konkurrieren; wirtschaftliche, aufsichtsrechtliche und politische Faktoren innerhalb der Länder, in denen das Unternehmen seine Produkte be-oder vertreibt; Beziehungen mit Kunden und Lieferanten sowie die finanziellen und betrieblichen Bedingungen dieser Kunden und Lieferanten; die Folgen der Integration zugekaufter Betriebe und die Fähigkeit, erwartete Vorteile zu erzielen sowie andere Faktoren, welche die Geschäftstätigkeit des Unternehmens beeinflussen; hierzu gehören, sind jedoch nicht beschränkt auf, Rechtsstreitigkeiten, Beziehungen zwischen und Verhandlungen mit Tarifpartnern sowie steuerrechtliche Systeme. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die Ergebnisse zukünftiger von ihm eventuell durchgeführter Änderungen an den zukunftsgerichteten Erklärungen zur Widergabe von Ereignissen oder Umständen nach dem Zeitpunkt dieser Pressemitteilung zu veröffentlichen oder den Eintritt unerwarteter Ereignisse mitzuteilen. Weiterhin übernimmt das Unternehmen hinsichtlich der Bekanntgabe zukünftiger Quartalseinkünfte keine Verpflichtung zur Veröffentlichung zwischenzeitlicher Informationen vor Bekanntgabe der Gewinne am Geschäftsjahresende. DEFINITIONEN MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- ----------- MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- "US$" alle Beträge sind in US Dollar angegeben. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- "Business Group Profit" (BGP) umfasst die Gewinne vor Zinsen, Ertragssteuern, Minderheitsbeteiligungen und Abschreibungen und schliesst bestimmte Posten ein wie Kosten der Konzernzentrale, Pensionszeichnungsgewinne und -verluste und andere Berichtigungen sowie bestimmte OSIs (siehe nachstehende Definition) einschliesslich Restrukturierungskosten (hinsichtlich grösserer konzernweiter Firmenkäufe oder Massnahmen), Wertverfall oder andere Spezialabgaben, die von den Geschäftsbereichen nicht beeinflusst werden können oder bei der Bemessung ihrer Rentabilität nicht berücksichtigt werden. Diese Posten werden im allgemeinen von der Konzernzentrale verwaltet, die sich auf strategische Entwicklung und die Unternehmensführung in Übersee, Angelegenheiten in Bezug auf Richtlinien, Recht, Einhaltung von Bestimmungen, Personal und Finanzen konzentriert. Zu den Finanzinformationen für einzelne Geschäftsbereiche gehören die Ergebnisse bestimmter Gemeinschaftsunternehmungen und anderer Investitionen, die nach der Equity- Methode auf Konzernebene, der in Einklang mit der Art der Führung der Geschäftsbereiche entsprechenden Methode, anteilig bilanziert werden. Der BGP dieser Gemeinschaftsunternehmen und nach der Equity-Methode bilanzierten Investitionen wird jedoch vom Gesamt-BGP des Unternehmens abgezogen und die Nettoergebnisse nach Steuern werden als Eigenkapitalertrag geführt. Veränderungen des Marktwerts von Derivaten wurden von den Ergebnissen der einzelnen Geschäftsbereiche abgezogen und werden innerhalb der Gesamt-BGP als getrennte Posten aufgeführt. Diese Darstellung bietet ein genaueres Bild der Ergebnisse des jeweiligen Geschäftsbereichs und entspricht der Vorgehensweise des Unternehmens auf dem Gebiet des Risikomanagements. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- "Schulden in Prozent des investierten Kapitals" - hierfür gibt es keine einheitliche Definition. Da andere Aussteller Finanzschulden in Prozent des investieren Kapitals eventuell anders berechnen, sind die Berechnungen von Alcan nicht unbedingt vergleichbar mit den Berechnungen anderer Unternehmen . Die Zahl wird berechnet, indem man die Fremdmittel durch das investierte Gesamtkapital dividiert. Das gesamte investierte Kapital entspricht der Summe aus Fremdmitteln und Eigenkapital einschliesslich Minderheitsbeteiligungen. Das Unternehmen ist der Meinung, dass Finanzschulden in Prozent des investierten Kapitals ein nützlicher Grössenwert für das Verhältnis von Fremd- zu Eigenkapital sein können, da der Wert den Umfang angibt, in dem ein Unternehmen sich über Kreditgeber finanziert. Der Grössenwert wird von der Investment Community und den Rating-Agenturen vielfach zur Feststellung der entsprechenden Kapitalbeträge verwendet, die von Kreditgebern und Kapitalanlegern eingesetzt werden. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- "Derivate" einschliesslich Termingeschäfte, Swaps and Optionen sind vom Unternehmen für das Management bestimmter sich aus Schwankungen von Wechselkursen, Zinssätzen, Aluminiumpreisen und anderer Preise für Verbrauchsgüter ergebenden Risiken eingesetzte Finanzinstrumente. Neubewertungsgewinne und -verluste bei Derivaten werden im Verlauf der Zeit durch Gewinne und Verluste bei den entsprechenden Risiken ausgeglichen. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Auswirkungen der "Umrechnung von Fremdwährungsbilanzen" ergeben sich grösstenteils aus der Umrechnung von in kanadischen und australischen Dollar angegebenen Geldposten (hauptsächlich latente Ertragssteuern und langfristige Verbindlichkeiten) in US Dollar zu Berichtszwecken. Obwohl diese Effekte hauptsächlich nicht geldlicher Natur sind, können sie erhebliche Auswirkungen auf den Nettogewinn des Unternehmens haben. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- "Freier Cash-Flow aus laufenden Betrieben" besteht aus Barmitteln aus Geschäftstätigkeit der laufenden Betriebe abzüglich Kapitalaufwendungen und Dividenden. Das Management ist der Meinung, dass freier Cash-Flow, für den es keinen vergleichbaren GAAP-Grössenwert gibt, für Investoren relevant ist , da er einen Hinweis darauf gibt, dass die intern geschaffenen Geldmittel für Investitionschancen und die Bedienung von Schulden zur Verfügung stehen. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- "GAAP" bedeutet Generally Accepted Accounting Principles. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- "LME" ist die Abkürzung der London Metal Exchange. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- "Other Specified Items" (OSIs) beinhalten zum Beispiel: Restrukturierungs- und Synergiekosten; Kosten der Wertminderung von Anlagevermögen; Gewinne und Verluste aus dem nicht regelmässigen Verkauf von Anlagevermögen, Betrieben oder Kapitalanlagen; unübliche Gewinne und Verluste aus rechtskräftigen Forderungen und Umweltangelegenheiten; Gewinne und Verluste aus der Tilgung von Finanzschulden; Ertragssteuer-Umwertungen in Bezug auf frühere Jahre und die Auswirkungen von Änderungen der Ertragssteuersätze sowie andere Posten, die nach Meinung von Alcan die für normale Geschäftstätigkeit untypisch sind. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- "Operativer Gewinn aus laufenden Betrieben" wird zusätzlich zum Ertrag aus laufenden Betrieben und dem gemeldeten Nettogewinn angegeben. Der operative Gewinn aus laufenden Betrieben wird nicht entsprechend den US GAAP errechnet und es gibt Standard-Definition dieses Begriffs. Dementsprechend ist es unwahrscheinlich, dass Vergleiche zwischen verschiedenen Unternehmen gezogen werden können, durch die Informationen über den operativen Gewinn gewonnen werden. Die Bestimmung, ob ein Posten als ein Other Specified Item' behandelt werden kann, bedingt die Beurteilung durch das Alcan Management. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass der operative Gewinn aus laufenden Betrieben ein nützlicher Grössenwert ist, da er Posten ausschliesst, die für die laufende Geschäftstätigkeit nicht typisch sind, beispielsweise Other Specified Items' und Posten, die vom Management nicht beeinflusst werden können, wie die Auswirkungen der Umrechnung von Fremdwährungsbilanzen. Das Management hat entschieden, dass der operative Gewinn für Aktionäre und andere Investoren eine relevante Masseinheit ist, da sie die inhärente Volatilität solcher Posten, ganz gleich, ob sie günstig oder ungünstig sind, abtrennt und ein deutlicheres Bild der zugrundeliegenden betrieblichen Leistung bietet. Ferner entspricht die Masseinheit den internen Erfolgsmessungs- und Managementsystemen des Unternehmens. Informationen über den operativen Gewinn sind in der Vergangenheit als Reaktion auf Anfragen von Investoren und Finanzanalysten gegeben worden, die gesagt haben, dass sie die Informationen für ihr Verständnis des Unternehmens für höchst relevant und unentbehrlich ansehen. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Alle Tonnagen sind in metrischen Tonnen angegeben und entsprechen 2.204 ,6 Pfund. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Alle Zahlen sind nicht testiert. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- WEBCAST DER QUARTALSERGEBNISSE MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- ------------------------------ MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Ein Konferenzgespräch mit Investoren und Analysten über die Quartalsergebnisse von Alcan wird am Mittwoch, dem 2. August 2006 um 10:00 Uhr EDT stattfinden und unter der Adresse www.alcan.com im Internet als Webcast gesendet. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Zusätzliche Unterlagen (Pressemitteilung, Bilanzen und Investorenpräsentation) stehen unter der Internet-Adresse www.alcan.com über den Inventoren-Link zur Verfügung. Auf verschiedene Einreichungen und Vorjahresangaben kann über folgende Links auf die Websites www.sec.gov (US) und www.sedar.com (Kanada) zugegriffen werden. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- ALCAN INC. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- ---------- MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Alcan (NYSE, TSX: AL) ist ein führendes, globales Werkstoffunternehmen, welches weltweit Qualitätserzeugnisse, innovative Lösungen und Dienstleistungen liefert. Mit weltweit als Spitzenbetriebe mit Spitzentechnologie anerkannten Werken für Bauxitgewinnung, Aluminiumoxidverarbeitung, Metallverhüttung, Energieerzeugung, Aluminiumherstellung, innovative Lösungen sowie flexible und spezielle Verpackungen ist das heutige Unternehmen Alcan gut aufgestellt, den Bedarf seiner Kunden zu decken und deren Erwartungen sogar zu übertreffen. Alcan beschäftigt 65.000 Mitarbeiter in 60 Ländern und Regionen, verbuchte im Jahr 2005 Erträge in Höhe von US$ 20,3 Mrd. und wurde im Dow Jones Sustainability World Index zum Super-Sector Leader gewählt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.alcan.com. ALCAN INC. ---------- VORLÄUFIGE KONZERN-GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG (nicht testiert) ------------------------------------------------------------------------- Zweites Quartal Halbjahres- -------------------------------- Zeiträume per 30. Juni 2006 2005 2006 2005 -------------------------------- -------------------------------- (Abgaben in Mio. USUS$, mit Ausnahme von Beträgen je Aktie) Umsatz und operativer Gewinn 6.103 5.206 11.653 10.384 Kosten und Ausgaben Herstellkosten und Betriebsausgaben, ausgenommen Abschreibungen wie nachstehend aufgeführt 4.646 4.130 8.774 8.220 Abschreibungen 258 268 509 540 Vertriebs-, Verwaltungs- und allgem. Kosten 366 345 730 725 Forschungs- und Entwicklungskosten 55 49 107 98 Zinsen 69 90 145 175 Restrukturierungskosten - netto 94 73 108 96 Sonstige betriebl. Aufwend. (Erträge) - netto 2 - (29) 1 -------------------------------- 5.490 4.955 10.344 9.855 -------------------------------- Erträge aus laufenden Betrieben vor Ertragssteuern und sonstigen Posten 613 251 1,309 529 Ertragssteuern 195 70 464 168 -------------------------------- Erträge aus laufenden Betrieben vor anderen Posten 418 181 845 361 Eigenkapitalertrag 37 28 65 57 Minderheitsbeteiligungen (1) (1) (2) (2) -------------------------------- Erträge aus laufenden Betrieben 454 208 908 416 Gewinn (Verlust) aus eingestellten Betrieben 1 (17) 4 (7) -------------------------------- Erträge vor kumulativer Wirkung geänderter Bilanzierung 455 191 912 409 Kumulative Wirkung geänderter Bilanzierung, ausgenommen Ertragssteuern von US$ 2 (2005 keine) (Anmerkung 4) - - (4) - -------------------------------- Nettogewinn 455 191 908 409 Dividenden auf Vorzugsaktien 3 1 5 3 -------------------------------- Nettogewinn verteilbar auf Inhaber von Stammaktien 452 190 903 406 -------------------------------- -------------------------------- Gewinn (Verlust) je Aktie bereinigt: Erträge aus laufenden Betrieben 1,21 0,56 2,42 1,11 Gewinn (Verlust) aus eingestellten Betrieben - (0,04) 0,01 (0,02) Kumulative Wirkung geänderter Bilanzierung - - (0,01) - -------------------------------- Nettogewinn je Stammaktie - bereinigt 1,21 0,52 2,42 1,09 -------------------------------- -------------------------------- einschl. aller Umtauschrechte: Erträge aus laufenden Betrieben 1,20 0,56 2,41 1,11 Gewinn (Verlust) aus eingestellten Betrieben - (0,04) 0,01 (0,02) Kumulative Wirkung geänderter Bilanzierung - - (0,01) - -------------------------------- Nettogewinn je Stammaktie - einschl. aller Umtauschrechte 1,20 0,52 2,41 1,09 -------------------------------- -------------------------------- Dividende je Stammaktie 0,15 0,30 0,30 0,45 -------------------------------- -------------------------------- ALCAN INC. ---------- VORLÄUFIGE KONZERNBILANZ (nicht testiert) ------------------------------------------------------------------------- 30. 31. Juni Dezember 2006 2005 -------------------------------- (in Mio. US$) AKTIVA ------ Umlaufvermögen Barmittel und Termineinlagen 182 181 Handelsforderungen (ausgenommen Wertberichtigungen von US$ 58 im Jahr 2006 und US$ 56 im Jahr 2005) 3.118 2.308 Andere Forderungen 1.290 946 Latente Ertragssteuern 177 150 Lagerbestände 2.953 2.734 Zum Verkauf stehendes Umlaufvermögen 15 119 -------------------------------- Umlaufvermögen gesamt 7.735 6.438 -------------------------------- Aktive Rechnungsabgrenzung u. sonstige Aktiva 1.375 1.052 Beteiligungen 1.541 1.511 Latente Ertragssteuern 850 863 Sachanlagen Kosten (ausgenommen laufende Bauarbeiten) 17.433 16.990 Laufende Bauarbeiten 2.268 1.604 Wertberichtigung auf Sachanlagen (8.142) (7.561) -------------------------------- 11.559 11.033 -------------------------------- Immaterielle Vermögenswerte (ausgenommen Wertberichtigungen von US$ 292 im Jahr 2006 und US$ 233 im Jahr 2005) 996 1,013 Geschäfts- und Firmenwert 4.636 4.713 zum Verkauf stehende langfristige Vermögenswerte 2 15 -------------------------------- Vermögenswerte gesamt 28.694 26.638 -------------------------------- -------------------------------- ------------------------------------------------------------------------- 30. 31. Juni Dezember 2006 2005 -------------------------------- (in Mio. US$) PASSIVA ------------------------------------ Kurzfristige Verbindlichkeiten Kreditoren und Rückstellungen 5.217 4.608 Kurzfristige Fremdmittel 349 348 Innerhalb eines Jahres fällige Finanzschulden 105 802 Latente Ertragssteuern 32 25 Zum Verkauf stehende kurzfr. betriebl. Verbindlichkeiten 11 62 -------------------------------- Kurzfristige Verbindlichkeiten gesamt 5.714 5.845 -------------------------------- Innerhalb eines Jahres nicht fällige Finanzschulden 5.570 5.265 Passive Rechnungsabgrenzungen u. and. Verbindlichkeiten 2.052 1.608 Ruhestandsbezüge 3.157 3.037 Latente Ertragssteuern 1.226 1.172 Minderheitsbeteiligungen 65 67 Eigenkapital Rückzahlbare nicht zurücknehmbare Vorzugsaktien 160 160 Eigenkapital in Stammaktien Stammaktien 6.377 6.181 Zusätzlich eingezahltes Kapital 671 683 Gewinnvortrag 3.842 3.048 Stammaktien im Besitz einer Niederlassung (31) (31) Andere umfangreiche Bilanzverluste (109) (397) -------------------------------- 10.750 9,484 -------------------------------- 10.910 9,644 -------------------------------- Passiva gesamt 28.694 26,638 -------------------------------- -------------------------------- ALCAN INC. ---------- VORLÄUFIGE KONZERNAUFSTELLUNG DER CASH-FLOWS (nicht testiert) ------------------------------------------------------------------------- Zweites Quartal Halbjahres- -------------------------------- Zeiträume per 30. Juni 2006 2005 2006 2005 -------------------------------- -------------------------------- (in Mio. US$) GESCHÄFTSTÄTIGKEIT Nettogewinn 455 191 908 409 Kumulative Wirkung geänderter Bilanzierung - - 4 - Verlust (Gewinn) aus eingestellten Betrieben (1) 17 (4) 7 -------------------------------- Gewinn aus laufenden Betrieben 454 208 908 416 Berichtigungen zur Feststellung von Barmitteln aus Geschäftstätigkeit: Abschreibungen 258 268 509 540 Latente Ertragssteuern 83 (13) 227 42 Eigenkapitalertrag, ausgenommen Dividenden (2) 3 (18) (24) Kosten der Wertminderung v. Anlagevermögen 36 27 45 35 Verluste (Gewinn) aus dem Verkauf von Betrieben und Beteiligungen - netto (4) 17 (4) 16 Vergütung mit Aktienbezugsrechten 11 5 36 10 Veränderung des Betriebsumlaufkapitals Forderungsveränderungen (217) (157) (756) (575) Bestandsveränderungen (31) (128) (109) (114) Veränd. bei Kreditoren u. Rückstellungen 110 (47) 130 (319) Veränderung der akt. Rechnungsabgrenzung, sonstige Aktiva, pass. Rechnungsabgrenzungen und sonst. Verbindlichkeiten sowie Ruhestandsbezügen - netto 75 43 167 150 Sonstige - netto (2) (37) (2) (85) -------------------------------- Barmittel aus Geschäftstätigkeit in laufenden Betrieben 771 189 1,133 92 Barmittel aus (eingesetzt für) Geschäfts- tätigkeit in eingestellten Betrieben 8 (18) 8 50 -------------------------------- Barmittel aus Geschäftstätigkeit 779 171 1,141 142 -------------------------------- FINANZIERUNGEN Erlöse aus der Begebung neuer Anleihen - ausgenommen Ausgabekosten 354 780 371 1,216 Tilgung von Finanzschulden (770) (610) (836) (1,246) Kurzfristige Fremdmittel - netto 36 29 - (1,993) Ausgegebene Stammaktien 82 6 149 10 Dividenden - Alcan Aktionäre (einschl. Vorzugsaktien) (59) (57) (117) (115) - Minderheitsbeteiligungen - (1) (1) (1) -------------------------------- Barmittel aus (eingesetzt f.) Finanzierungen in laufenden Betrieben (357) 147 (434) (2,129) Barmittel aus Finanzierungen in eingestellten Betrieben - 41 - 4 -------------------------------- Barmittel aus (eingesetzt f.) Finanzierungen (357) 188 (434) (2,125) -------------------------------- ------------------------------------------------------------------------- Zweites Quartal Halbjahres- -------------------------------- Zeiträume per 30. Juni 2006 2005 2006 2005 -------------------------------- -------------------------------- (in Mio. US$) KAPITALANLAGEN Kauf von Sachanlagen (469) (441) (895) (698) Firmenzukäufe und Kauf von Beteiligungen ausgenommen erworbene Barmittel und Termineinlagen (2) (42) (40) (42) Nettoerlöse aus Verkäufen von Firmen, Beteiligungen und anderen Aktiva 9 31 207 35 Begleichung fälliger Beträge durch Novelis - netto - - - 2.535 Sonstige 12 - 12 - -------------------------------- Barmittel aus (eingesetzt f.) Investitionen in laufenden Betrieben (450) (452) (716) 1,830 Barmittel aus Investitionen in eingestellten Betrieben 5 121 5 64 -------------------------------- Barmittel aus (eingesetzt f.) Investitionen (445) (331) (711) 1,894 -------------------------------- Auswirkung von Wechselkursänderungen auf Barmittel und Termineinlagen 2 (11) 5 (29) -------------------------------- Zunahme (Abnahme) von Barmitteln und Termineinlagen (21) 17 1 (118) Barmittel und Termineinlagen - zum Anfang des Berichtszeitraums 203 205 181 340 -------------------------------- Barmittel und Termineinlagen - zum Ende des Berichtszeitraums 182 222 182 222 -------------------------------- -------------------------------- ALCAN INC. ---------- (in Mio. US$) 1. GRUNDLAGE DER DARSTELLUNG MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Die nicht testierten vorläufigen Bilanzen basieren auf den Bilanzierungsrichtlinien und -methoden ihrer Anwendung, die denjenigen entsprechen, die in dem im letzten Geschäftsbericht enthaltenen Jahresabschlüsse des Unternehmens verwendet und beschrieben wurden. Die vorläufigen Bilanzen enthalten nicht alle in den Quartals- und Jahresabschlüssen enthaltenen Angaben, wie sie entsprechend den in den Vereinigten Staaten von Amerika allgemein anerkannten Bilanzierungsrichtlinien (US GAAP) angegeben werden und sollten daher sowohl in Verbindung mit dem letzten Geschäftsbericht des Unternehmens sowie dem Quartalbericht (Formular 10-Q) für den am 30. Juni 2006 endenden Halbjahreszeitraum gelesen werden, den das Unternehmen am 9. August 2006 einzureichen plant. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Nach Ansicht des Management des Unternehmens gibt der nicht testierte vorläufige Konzernabschluss alle Berichtigungen wider, die nur aus normalen und wiederkehrenden Berichtigungen bestehen und zur ordentlichen Darstellung der Finanzlage und Betriebsergebnisse sowie Cash-Flows entsprechend den US GAAP notwendig sind. Die in diesen vorläufigen Konzernabschlüssen angegebenen Ergebnisse sind nicht notwendigerweise ein Beispiel für die Ergebnisse, die für das gesamte Jahr erwartet werden können. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- 2. EINGESTELLTER BETRIEB UND ZUM VERKAUF STEHENDE AKTIVA MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Bauxit und Aluminiumoxid sowie Primary Metal (Hüttenmetall) MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- ------------------------------------- MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Am 31. März 2006 wurde die bestehende 7,2%-ige Beteiligung des Unternehmens an Aluminium de Grèce S.A. (AdG) vom Unternehmen an Mytilineos Holdings S.A. zu einem Nettoerlös von US$ 13 verkauft. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Engineered Products (Spezialprodukte) MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- ------------------- MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Im ersten Quartal 2004 hatte sich das Unternehmen auf einen Plan zum Verkauf bestimmter, nicht strategischer Vermögenswerte festgelegt, die nicht Teil ihres Kerngeschäfts waren. Die Vermögenswerte wurden zur Lieferung von Gussteilen und Komponenten für die Automobilindustrie verwendet. Am 31. März 2006 verkaufte das Unternehmen diese Vermögenswerte an die AluCast GmbH zu einem Nettoerlös von nahezu Null. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- 3. KAPITALISIERUNG VON ZINSAUFWENDUNGEN MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Die gesamten Zinsaufwendungen in laufenden Geschäften im zweitem Quartal sowie in den ersten sechs Monaten des Jahres 2006 beliefen sich auf US$ 89 bzw. US$ 179 (2005: US$ 95 und US$ 185), von denen US$ 20 bzw. US$ 34 (2005: US$ 5 und US$10) kapitalisiert wurden. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- 4. GEÄNDERTE BILANZIERUNG MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- SFAS 123(R) - Share-Based Payment (aktienorientierte Entlohnung) MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- --------------------------------- MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Am 1. Januar 2006 führte das Unternehmen die Statement of Financial Accounting Standards (SFAS) No. 123(R), Share-Based Payment ein, eine Überarbeitung der SFAS No. 123, Accounting for Stock-Based Compensation (Bilanzierung anteilsbasierter Vergütungen). SFAS No. 123(R) verlangt, dass alle aktienorientierten Entlohnungen an Mitarbeiter in den Bilanzen auf der Grundlage ihres Marktwertes ausgewiesen werden. Das Unternehmen hatte zuvor die Bilanzierung von Aktienbezugsrechten nach dem Marktwert-Modell mithilfe des in SFAS No. 148, Accounting for Stock-Based Compensation - Transition and Disclosure (Bilanzierung anteilsbasierter Vergütungen - Übergang und Offenlegung) beschriebenen rückwirkenden Restatement-Verfahrens mit Wirkung zum 1. Januar 2004 eingeführt. Dieses Verfahren wird gemäss SFAS No. 123(R) akzeptiert. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Am 1. Januar 2006 führte das Unternehmen Kosten nach Steuern in Höhe von US$ 4 mithilfe der geänderten prospektiven Methode (prospective application method), der kumulativen Wirkung geänderter Bilanzierung zur Erfassung aller ausstehenden, zuvor an ihrem eigentlichen Wert gemessenen sog. Liability Awards zum Marktwert ein. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- 5. VERKÄUFE UND ÜBERNAHMEN VON BETRIEBEN UND BETEILIGUNEN SOWIE RESTRUKTURIERUNGSMASSNAHMEN MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Übernahmen MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- ------------ MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Am 3. Januar 2006 gab das Unternehmen die Übernahme der Vermögenswerte und des Geschäfts im Bereich Verpackungen von Recubrimientos y Laminaciones de Papel, S.A. de C.V. (Relapasa) in Monterrey, Mexiko für US$ 22 bekannt. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Am 10. März 2006 übernahm das Unternehmen das Betriebsvermögen von Daifu Industries Co. Ltd. in Phetchaburi, Thailand, einer Gesellschaft, die sich auf Hotmelt Coating (Heiz-Schmelzbeschichtung), Einlassversiegelung und die Produktion flexibler Verpackungsmaterialien spezialisiert hat, und zwar für eine anfängliche Beteiligung von US$ 8. Zusätzliche US$ 1 wurden im Juni 2006 auf der Grundlage des geprüften Lagerbestandswerts der erworbenen Gesellschaft gezahlt. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Im Laufe des zweiten Quartals 2006 erhöhte das Unternehmen seinen Anteilbesitz an Alcan Packaging Mohammedia durch den Kauf weiterer 34,4% zu einem Preis von US$ 9 auf 97,2%. Alcan Packaging Mohammedia hat seinen Sitz in Marokko und ist auf Verpackungen im Bereich Kosmetik, Hygiene und Medizin spezialisiert. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Verkäufe MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- ----- MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Am 7. Februar 2006 schloss das Unternehmen den Verkauf seines Walzwerks in Froges, Frankreich an Industrie Laminazione Alluminio S.p.A mit Sitz in Sardinien, Italien für einen Nettoertrag von US$ (5) ab; hieraus ergab sich ein Verkaufsgewinn von US$ 1. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Im März 2006 schloss das Unternehmen den Verkauf ausgewählter Vermögenswerte ihres North American Food Packaging Plastic Bottle Geschäfts an Ball Corporation zu einem Nettoertrag von US$ 182 ab, was zu einem Verkaufsverlust von US$ 4 führte. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Am 2. März 2006 schloss das Unternehmen den Verkauf seiner Hochrein- Anlage beim Mercus Verarbeitungswalzwerks in Frankreich an Praxair Inc. zu einem Nettoertrag von US$ 2 ab; hieraus ergab sich ein Verkaufsgewinn von US$1. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Am 2. März 2006 schloss das Unternehmen den Verkauf seines Lebensmittelverpackungswerks in Saragossa, Spanien an Kostova System S.L. zu einem Nettoertrag von US$ 7 ab, was zu einem Verkaufsverlust von US$3 führte. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Im Juni 2006 schloss das Unternehmen den Verkauf seines Betriebs in Chambéry, Frankreich an Compagnia Generale Alluminio S.p.A. zu einem Nettoertrag von US$ 8 ab. Dieser Verkauf führte weder zu einem Gewinn noch zu einem Verlust. Chambéry stellt Elemente im Roll-Bond-Verfahren her, die hauptsächlich als Flüssigkeitszirkulatoren in Kühlgeräten verwendet werden. Während des ersten Quartals 2006 hatte die Gesellschaft Wertminderungskosten in Höhe von US$ 2 aufgrund der erwarteten Veräusserung verbucht. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Am 9. Juni 2006 schloss das Unternehmen den Verkauf seiner Lir France Kosmetikverpackungsanlage in Frankreich zu einem Nettoerlös von US$(3) ab; das Ergebnis war ein Verkaufsgewinn von US$ 1. Im vierten Quartal 2005 wurde eine Rückstellung in Höhe von US$ 9 aufgrund des erwarteten Verkaufsverlusts gemacht. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Am 24. Juli 2006 gab das Unternehmen den Abschluss eines Vertrags zum Verkauf seines Cebal Aerosol Geschäfts an das gegenwärtige Management-Team sowie an Natexis Investissement Partners, Teil des Natexis Private Equity Investmentfonds, bekannt. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Restrukturierungsmassnahmen MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- ------------------------ MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Am 9. Mai 2006 gab das Unternehmen die Reorganisation seines weltweiten Spezial-Aluminiumoxidgeschäfts bekannt, welche zur schrittweisen, jedoch dauerhaften Schliessung des Werks für spezial-kalziniertes Aluminiumoxid ("UPCA") in Jonquière, Quebec, Kanada zum Jahresende führt. In Bezug auf diese Massnahme verbuchte das Unternehmen Restrukturierungskosten in Höhe von US$ 12, die Abfindungen in Höhe von US$ 1 und Wertminderungskosten für Vermögenswerte in Höhe von US$ 11 im zweiten Quartal 2006 enthielten. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Am 12. Juli 2006 gab das Unternehmen den Beginn von Gesprächen mit Gewerkschaften und Mitarbeitervertretern über den beabsichtigten Verkauf ausgewählter Vermögenswerte seines Affimet Aluminum-Recyclingwerks in Compiègne, Frankreich bekannt. In Bezug auf diese Massnahme verbuchte das Unternehmen Restrukturierungskosten in Höhe von US$ 44; dieser Betrag enthält US$ 14 für Abfindungen, US$ 7 für anderen Kosten sowie US$ 23 für die Wertminderung von Vermögenswerten im zweiten Quartal 2006. Ebenfalls am 12. Juli 2006 gab das Unternehmen den Beginn von Gesprächen mit Gewerkschaften und Mitarbeitervertretern über eine beabsichtigte Schliessung von zwei Standorten bekannt. Die beabsichtigte Reorganisation würde zu einer Schliessung des Hartmetall-Strangpresswerks in Workington, Grossbritannien sowie der Schliessung des britischen Werks für flexible Lebensmittelverpackungen, Midsomer Norton, führen. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Im Zusammenhang mit der Schliessung des Werks Workington verbuchte das Unternehmen Restrukturierungskosten in Höhe von US$ 9 im zweiten Quartal 2006. Dieser Betrag bestand allein aus Abfindungszahlungen. Die bisherige Produktion in Workington würde dann in den Alcan-Werken in Issoire und Montreuil-Juigné, Frankreich zusammengelegt. Es wird erwartet, dass Workington seine Produktion bis zum Ende des zweiten Quartals 2007 einstellt. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Bezüglich der Schliessung von Midsomer Norton verbuchte das Unternehmen Restrukturierungskosten in Höhe von US$ 17 im zweiten Quartal 2006; davon entfielen US$ 16 auf Kosten für Abfindungen sowie US $ 1 auf Kosten der Wertminderung von Vermögenswerte. Das Werk litt unter der nachlassenden Nachfrage des britischen Markts und den hohen Rohmaterialkosten. Der Standort wird wahrscheinlich zum Ende des Jahres 2006 geschlossen. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- 6. UNVORHERGESEHENE EREIGNISSE MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Am 19. Januar 2006 verkaufte das Unternehmen Forderungen im Zusammenhang mit dem Konkurs der Firma Enron an ein Kreditinstitut für insgesamt US$ 62, die unter Sonstige Aufwendungen (Erträge) - netto verbucht wurden; dieser Verkauf führte zu einem Gewinn nach Steuern in Höhe von US$ 41. MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- 7. FOLGEEREIGNIS MONTREAL, Kanada, August 4 /PRNewswire/ -- Im dritten Quartal 2006 gab das Unternehmen eine 33%-ige Erhöhung der vierteljährlichen Dividende von US$ 0,15 auf US$ 0,20 bekannt. Die Dividende in Höhe von US$ 0,20 je Stammaktie ist am 20. September 2006 an eingetragene Aktionäre zum Geschäftsschluss des 18. August 2006 zahlbar. ots Originaltext: Alcan Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechpartner: PRESSEKONTACT: Anik Michaud; Tel.: +1-(514)-848-8151; Konferenzgespräch-Telefonnummern: Nordamerika +1-(877)-652-1294, Lokal & Übersee +1-(706)-643-7783; INVESTORENKONTAKT: Corey Copeland, Tel:: +1-(514)-848-8368; Konferenzgespräch-Telefonnummern: Nordamerika +1-(877)-421-3963, Lokal & Übersee +1-(706)-643-9535. Wenn Sie ein Gratisexemplar des Jahresberichts dieser Firma anfordern möchten, geben Sie bitte folgende Internet-Adresse http://www.newswire.ca ein und klicken Sie auf reports@cnw

Das könnte Sie auch interessieren: