Alcan Inc.

Alcan und die Gewerkschaft Canadian Auto Workers unterzeichnen neuen Tarifvertrag für die Betriebsanlagen in Quebec

    Saguenay, Quebec (ots/PRNewswire) -

    - Übereinkommen schon lange vor dem Stichtag des 31. Dezembers erreicht

    Alcan Inc. (NYSE, TSX: AL) gab heute bekannt, dass die von der Gewerkschaft Canadian Auto Workers (C.A.W.) vertretenen Mitarbeiter des Unternehmens in Quebec dem neuen Tarifvertrag mit einer Mehrheit von 91,4 Prozent zustimmten. Der Vertrag gilt zuerst für einen Zeitraum von 5 Jahren, der um vier Jahre verlängert werden kann, falls Alcan sich entschliesst, im Laufe des ersten Vertragszeitraumes mit der grösseren Investition in den Jonquière-Komplex fortzufahren.

    "Alcan ist sehr mit dem Ergebnis der produktiven und konstruktiven Diskussionen zufrieden und von der Fähigkeit beider Seiten beeindruckt, ein Übereinkommen schon lange vor dem Stichtag des 31. Dezembers erreicht zu haben", sagte Cynthia Carroll, Präsidentin und Chief Executive Officer der Primary Metal Group von Alcan. "Dieser Vertrag ist für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit und der langfristigen Arbeitsplätze des Jonquière-Komplexes von entscheidender Bedeutung, da er die notwendigen Voraussetzungen schafft, um den Komplex für grössere Investitionen überhaupt erst interessant zu machen", fügte sie hinzu.

    Das Abkommen sieht wettbewerbsfähige Lohnerhöhungen vor, die weitgehend auf demselben Schema basieren, das Alcan in Quebec bereits seit 1998 anwendet, und bei dem die Lohnerhöhungen der fünfzehn grössten, gewerkschaftlich organisierten Industrieunternehmen Quebecs als Massstab genommen werden. In der Vergangenheit lagen die durchschnittlichen, jährlichen Lohnerhöhungen auf dem Arbeitsmarkt in Quebec bei ca. 2,5 bis 3 Prozent.

    Der Vertrag gilt für die C.A.W.-Angestellten der Werke Arvida, Beauharnois, Laterrière, Shawinigan und Vaudreuil sowie für die C.A.W.-Angestellten bei Power Operations, Port Facilities, Alma Railway Operations und dem Arvida Research and Development Centre (ARDC).

    "Ich kann die hervorragende Arbeit der verschiedenen Verhandlungsteams nur loben", sagte Jean Simon, Präsident von Alcan Primary Metal, Quebec and USA. "Dank der Unterzeichnung dieses Tarifvertrages kann Alcan mit der Umsetzung des neuen Geschäftsmodells am Jonquière Komplex fortfahren und somit die Voraussetzungen schaffen, die für die künftige Lebensfähigkeit des Komplexes notwendig sind", fügte er hinzu.

    Alcan (NYSE, TSX: AL) ist ein führendes, globales Werkstoffunternehmen, das weltweit Produkte hoher Qualität sowie technische Lösungen und Dienstleistungen anbietet. Mit Weltklasse-Technologien und -Betrieben für Bauxitgewinnung, Aluminiumverarbeitung, Primärmetallverhüttung, Stromerzeugung, Aluminiumherstellung, technische Lösungen sowie flexible und Spezialverpackungen ist Alcan heute optimal gerüstet und in der Lage, den Anforderungen seiner Kunden mehr als gerecht zu werden. Alcan beschäftigt 65.000 Mitarbeiter in 59 Ländern und Regionen und wies für das Geschäftsjahr 2005 Erträge von 20,3 Mrd. USD aus und wurde zum "Super-Sector Leader" des "Dow Jones Sustainability World Index" gewählt. Für weitergehende Informationen besuchen Sie bitte die Website: www.alcan.com

    Aussagen, die Pläne, Erwartungen oder Prognosen des Unternehmens beschreiben, können als "zukunftsorientierte Aussagen" im Sinne der Wertpapiergesetze betrachtet werden. Zukunftsorientierte Aussagen sind ihrer Natur nach Risiken und Unabwägbarkeiten unterworfen und die Unternehmensergebnisse können von den in solchen Aussagen ausgedrückten oder implizierten Resultaten deutlich abweichen.

ots Originaltext: Alcan Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitergehende Informationen: Ansprechpartner Presse: Renée Larouche,
Tel.: +1-418-699-4005, E-Mail: renee.larouche@alcan.com. Anik
Michaud, Tel.: +1-514-848-8151, E-Mail: media.relations@alcan.com.
Ansprechpartner für Investoren: Corey Copeland, Tel.:
+1-514-848-8399, E-Mail: investor.relations@alcan.com



Weitere Meldungen: Alcan Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: