Alcan Inc.

Alcans Aluminium-Hüttenbetrieb in Kamerun zum Gastgeber der Festlichkeiten anlässlich des Weltgesundheitstages gewählt

    Edea, Kamerun, November 25 (ots/PRNewswire) -

    - Kampf gegen HIV/AIDS am Alucam-Standort in Edea durch 'Global Compact' der Vereinten Nationen anerkannt

    Alcan Inc. (NYSE: AL, TSX: AL) freut sich bekannt geben zu dürfen, dass sein Jointventure, das Primäraluminium-Hüttenwerk Alucam zum Gastgeber der heutigen Feierlichkeiten zum Weltgesundheitstag in Kamerun unter der Regentschaft Seiner Exzellenz, des Gesundheitsministers Urbain Olanguena Awono, und begleitet von Seiner Exzellenz, dem Minister für Arbeit und Soziale Sicherheit Robert Nkili, gewählt wurde. Die Feierlichkeiten aus Anlass des Weltgesundheitstages der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 2005 drehen sich um das Thema 'Damit jede Mutter und jedes Kind zählt' sowie um den Schwerpunkt der Kameruner Gesundheitswoche 'Versprechen einhalten - HIV/AIDS stoppen'.

    "Alcans Engagement für die Umwelt sowie für die Gesundheit und Sicherheit seiner Angestellten, das sich im EHS FIRST Managementsystem der Firma widerspiegelt, wurde entwickelt, um das Wohlergehen seiner Mitarbeiter und der Gemeinden, in denen das Unternehmen tätig ist, zu schützen", erklärte

    Cynthia Carroll, Präsidentin und CEO der Alcan Primary Metal Group. "Die Ernennung zum Gastgeber dieser renommierten Veranstaltung ist für uns Zeichen der Anerkennung und Ermutigung seitens der Kameruner Regierung für Alucams Arbeit in Form seines TRICAM-Projektes im Kampf gegen schwerwiegende medizinische Probleme, insbesondere gegen HIV/AIDS ", fügte sie hinzu.

    Alucam hatte 1998 damit begonnen, das TRICAM-Projekt umzusetzen, um seinen Mitarbeitern - und später der gesamten Gemeinde Edea - den Zugang zu spezialisierten Gesundheitsdiensten hoher Qualität zu gewährleisten. Zunächst wurden im Rahmen des Projektes Informationsveranstaltungen für mehrere Tausend Menschen und Organisationen organisiert - von Colleges über Frauengruppen bis hin zu Auftragnehmern.

    Über TRICAM richten sich Alucams Bemühungen darauf, die Ausbreitung von HIV/AIDS unter Kindern und Teenagern zu verhindern und Therapien für HIV-Infizierte in der direkten Umgebung (Mitarbeiter und deren Familien) und der umgebenden Gemeinde bereitzustellen.

    Im Jahre 2003 waren circa 12% der Kameruner Bevölkerung HIV-positiv. Dank umfangreicher Kampagnen und freiwilliger Tests bei Alucam betrug der Anteil der HIV-Positiven in der Alucam-Gemeinde im gleichen Jahr unter 5%, heute liegt er bei 3,5%.

    Das Programm wurde vor kurzem vom 'Global Compact' der Vereinten Nationen als Modell zum Kampf gegen HIV/AIDS in einer industriellen Gemeinde hervorgehoben. Das Modell wird zur Zeit in den Alcan-Bergbaubetrieben in Ghana eingesetzt. Es ist ebenfalls eine Referenz für den Ansatz zur HIV/AIDS-Bekämpfung im vorgeschlagenen Aluminiumhüttenwerk der Firma, Coega, in Südafrika.

    "Der Einfluss des TRICAM-Programms ist von Dauer und nachhaltig für Alcan.

    Das Programm hat die HIV/AIDS-Epedemie durch verbesserte Bemühungen zur Information und Prävention eingedämmt. Ausserdem erhält es durch eine Therapie die Gesundheit von HIV-positiven Mitarbeitern, so dass diese ein normales Leben führen können, während sie auf die Entwicklung therapeutischer Impfstoffe warten ", sagte Raphael Titi Manyaka, Generaldirektor bei Alucam/Socatral. "Neben dem TRICAM-Projekt richten sich unsere Bemühungen in diesem Jahr - und in noch grösserem Umfang in den kommenden Jahren - auf den Kampf gegen Malaria", fügte er hinzu.

    Am Alucam-Standort in Edea, im Süden Kameruns, sind 750 Menschen beschäftigt. Im Oktober 2005 gab Alcan bekannt, dass das Unternehmen eine Absichtserklärung für die mögliche Aufrüstung und Erweiterung des Primäraluminium-Hüttenbetriebes Alucam auf eine Kapazität von ca. 260 kt/Jahr und für den Bau eines neuen Wasserkraftwerks mit einer Kostenschätzung von insgesamt 900 Millionen US-Dollar unterzeichnet hat.

    2003 implementierte Alcan EHS FIRST als ein Hauptbestandteil von AIMS, des

    'Alcan Integrated Management System', das auch aus wertebasiertem

    Management und kontinuierlicher Verbesserung besteht. EHS FIRST bildet den Rahmen und die Ausrichtung, durch die sich Alcans Engagement, der Umwelt, Gesundheit und Sicherheit oberste Priorität einzuräumen, in protokollier- und messbare Massnahmen umsetzen lässt.

    Alcan ist ein multinationales, marktorientiertes Unternehmen und in den Bereichen Aluminium und Verpackung global führend. Mit seinen Betrieben von Weltklasse in den Sektoren Primäraluminium, verarbeitetes Aluminium sowie flexible und spezielle Verpackungen, Anwendungen für die Luft- und Raumfahrt, Bauxitabbau und Tonerdeverarbeitung hat Alcan heute eine gute Position inne, um die Anforderungen seiner Kunden nach innovativen Lösungen an Service zu erfüllen und zu übertreffen. Alcan hat nahezu 70.000 Mitarbeiter und Betriebsbereiche in 55 Ländern und Regionen.

    Um ein kostenloses Exemplar des Jahresberichtes dieser Organisation anzufordern, besuchen Sie bitte http://www.newswire.ca und klicken Sie auf reports@cnw

ots Originaltext: Alcan Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Medienkontakt: Chrystele Ivins, Tel.: +33-1-56-28-24-18,
chrystele.ivins@alcan.com; Kontakt für Investoren: Corey Copeland,
Tel.: +1-514-848-8368, investor.relations@alcan.com



Weitere Meldungen: Alcan Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: