Alcan Inc.

Alcan erreicht Einvernehmen mit dem PNG Gas Projekt über Gas-Lieferungen für die Gove-Raffinerie

Brisbane, Australien (ots/PRNewswire) - Alcan Inc. (NYSE: AL, TSX: AL) gab heute bekannt, dass das Unternehmen mit dem PNG Gas Projekt eine Vereinbarung über die Lieferung von Erdgas zu handelsüblichen Bedingungen an Gove, Alcans Tonerderaffinerie im Northern Territory in Australien, treffen konnte. Die Vereinbarung sieht die Lieferung von 43,5 Petajoule pro Jahr über einen Zeitraum von 20 Jahren vor. Die erste Gaslieferung ist für das Jahr 2009 geplant. "Die Erdgaslieferungen werden das Import-Öl als Hauptenergiequelle der Gove Raffinerie ablösen. Im Zusammenhang mit dem laufenden Ausbau der Raffinerie auf 3,8 Mio. Tonnen, wird das Erdgas Alcan zu Tonerde-Gesamtproduktionskosten verhelfen, die weit unter dem Weltdurchschnitt liegen werden", sagte Richard Yank, Präsident Pacific Operations bei Alcan Bauxite and Alumina. "Gas stellt für die Gove-Raffinerie eine sichere, wirtschaftliche und langfristige Energiequelle dar, ist umweltfreundlich und auch für bestehende und neue Geschäftsaktivitäten in den Bundesstaaten Northern Territory und Queensland interessant", ergänzte er. An dem Projekt nehmen teil: ExxonMobil (Esso Highlands Limited als Projektleiter), Oil Search, MRDC (ein PNG Unternehmen, das Interessen von Grundstückeignern vertritt) und Nippon Oil Exploration Limited. Die Teilnehmer des Projekts verfügen im Rahmen ihrer bestehenden Ölproduktionsanlagen in Papua Neuguinea über bedeutende Gasreserven. Abgesehen von Alcans Bedarfsdeckung sieht das Projekt den Bau einer grösseren Gaspipeline vor, die auch die wachsende Nachfrage auf dem Gasmarkts der australischen Ostküste befriedigen wird. Alcans Gasbedarf erhöht vermutlich die Aussichten ganz erheblich, dass dieses Projekt auch weitergeführt wird. Die Vereinbarung wird voraussichtlich bis Dezember 2005 abgeschlossen sein, hängt allerdings noch von der erfolgreichen Verhandlung eines umfassenden Vertrages über den Kauf und Verkauf von Gas ab. Die Vereinbarung schliesst sich der Anfang der Woche erfolgten Auflösung eines Gas-Verkaufvertrages (GSA = Gas Sales Agreement) zwischen Blacktip Joint Venture (JV) und Alcan an. Der GSA-Vertrag wurde nach den kürzlich durch Blacktip JV angekündigten, in Bezug auf die Unterzeichnung des GSA-Vertrages im November 2004 wesentlichen Preiserhöhungen aufgelöst. "Alcan ist sich der Bedeutung dieser Veränderung für eine Reihe von Interessengruppen bewusst und wir haben in Treu und Glauben mit Blacktip JV verhandelt, um eine praktikable Lösung zu finden. Doch trotz der veränderten Umstände, haben wir weiterhin an Gas als Energiequelle für Gove festgehalten und sind davon überzeugt, dass die vorbehaltliche Vereinbarung mit dem Projekt für viele Interessengruppen von Nutzen sein wird", sagte Yank. Alcan ist ein multinationales, marktorientiertes und weltweit führendes Unternehmen im Bereich Aluminium und Verpackung. Alcan besitzt Weltklasse-Anlagen zur Herstellung von Rohaluminium, Halbfertig-Aluminium, flexiblen und Spezial-Verpackungen, Produkten für Luft- und Raumfahrt, zur Bauxitgewinnung und Aluminiumverarbeitung. Hierdurch ist Alcan heute bestens gerüstet, um den Anforderung seiner Kunden durch innovative Lösungen und Dienstleistungen nicht nur gerecht zu werden, sondern diese auch noch zu übertreffen. Alcan beschäftigt beinah 70.000 Mitarbeiter und hat Betriebsanlagen in 55 Ländern und Regionen. ots Originaltext: Alcan Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartner Presse (Brisbane): Richard Yank, Tel.: +61-73-218-3611, E-Mail: richard.yank@alcan.com. Ansprechpartner Presse (Montreal): Anik Michaud, Tel.: +1-514-848-8151, E-Mail: media.relations@alcan.com. Ansprechpartner für Investoren: Corey Copeland, Tel.: +1 514 848 8368, E-Mail: investor.relations@alcan.com. Um ein kostenloses Exemplar des Jahresberichts dieses Unternehmens anzufordern wenden Sie sich bitte an: http://www.newswire.ca und klicken Sie auf reports@cnw.

Das könnte Sie auch interessieren: