Alcan Inc.

Alcan, Oman Oil Company und Abu Dhabi Water and Electricity Authority unterzeichnen Aktionärsvereinbarung der Sohar Aluminium Company

    Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate (ots/PRNewswire) - Alcan Inc. (NYSE, TSX: AL) teilte heute mit, dass das Unternehmen eine Aktionärsvereinbarung mit Oman Oil Company S.A.O.C. (OOC) und der Abu Dhabi  Water and Electricity Authority (ADWEA) zwecks eines in Sohar, Oman,  geplanten Aluminiumofenprojekts mit einer Produktionskapazität von jährlich  325 kt unterzeichnet haben. Im Juni teilte Alcan seine 20-prozentige  Beteiligung an Sohar Aluminium Company L.L.C. mit; OOC und ADWEA sind  jeweils mit 40 Prozent daran beteiligt.

    Die Vereinbarung wurde in Abu Dhabi seitens H.H. Scheich Diab Bin Zayed  Al Nahyan, Vorsitzender der Abu Dhabi Water and Electricity Authority, H.E.  Maqbool Ali Sultan, Minister für Wirtschaft und Industrie und Vorsitzender  von OOC, und Cynthia Carroll, Präsidentin und CEO der Alcan Primary Metal  Group, unterzeichnet.

    H.H. Scheich Diab Bin Zayed Al Nahyan sagte: "Dieses strategische Projekt ist ein Meilenstein in der Entwicklung bilateraler, in brüderlicher  Verbindung entstandener Zusammenarbeit zwischen der Regierung von Abu Dhabi  und dem Sultanat Oman. Wir sind stolz auf die Zusammenarbeit mit weltweit  anerkannten Unternehmen wie Alcan. Die Unterzeichnung der Vereinbarung  repräsentiert den Beginn des Sohar Aluminiumofens, das, so erwarten wir,  eines der grössten Projekte in diesem Bereich sein wird". Seine Hoheit  erklärte weiter: "Die ausgeweiteten Verpflichtungen seitens der ADWEA unter Einbeziehung weiterer wirtschaftlicher Aktivitäten ist das Ergebnis der  Wechselbeziehung von ADWEA mit modernen Marktwirtschaften und basiert  ebenso auf der Ausführung der zukunftsfähigen Erfolge seiner Projekte  innerhalb des Privatisierungsprogramms, wobei Sohar Aluminium vom Kraftwerk  abhängig ist. ADWEA arbeitet derzeit mit anderen Ländern der Region an  gemeinsamen Projekten, die eine vorläufige Plattform der angehenden  wirtschaftlichen Integrierung des Golf-Kooperationsrates (GCC) bilden  sollen".

    "Wir sind der Meinung, dass Alcan bei diesem Joint-Venture-Projekt die  besten technologischen Dienstleistungen bereitstellen wird, um die AP35- Technologie für den Betrieb der Schmelze einzusetzen. Dieses Projekt stellt  Beschäftigungsmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen im Battinah  Küstengebiet auf, und internationalen Standards entsprechende Anstellungen  im hochtechnologischen Bereich bedeuten für Oman auch einen Wertzuwachs",  so H.E. Maqbool Ali Sultan. "Über die Zusammenarbeit mit Alcan und ADWEA im  Sohar Aluminium-Projekt sind wir hoch erfreut", fügte seine Exzellenz hinzu.

    "Der heutige Tag markiert für Alcan einen wichtigen Schritt bei der  Konsolidierung unserer Zusammenarbeit in diesem Projekt, in dem wir unsere  Führungsposition im Bereich der Schmelztechnologie weiter unter Beweis  stellen können und unsere kosteneinsparende Planung und Positionierung  betonen können", Cynthia Carroll. "Darüber hinaus sind wir stolz darauf,  den Umfang unserer Aluminiumproduktion in dieser wachsenden und dynamischen  Region zu entwickeln und auszudehnen und somit zu einer Wertmaximierung für  unsere Aktieninhaber beizutragen", fügte sie hinzu.

    Sohar wurde am 15. September 2004 mit dem Ziel gegründet, die neue Aluminiumschmelze im Eigenbesitz zu betreiben. Die Anlage soll direkt neben  dem bestehenden Sohar Industriegebiet entstehen. Sohar wird eine einzige  AP35-Potline erstellen, zusammen mit Kohlenstoff- und Abgusseinrichtungen  und einem gasbetriebenen 800MW-starken Elektrizitätswerk. Somit wird die  erprobte AP35-Technologie erstmals in einer Greenfield-Schmelze eingesetzt.  Eine zweite Potline mit vergleichbaren Kapazitäten soll in naher Zukunft  entstehen. Die neue Schmelze wird der omanischen Region Al Battinah  bedeutenden wirtschaftlichen Auftrieb verleihen.

    Im Rahmen eines Technologietransferabkommens, das am selben Tag abgeschlossen wurde, wird Alcan dem Unternehmen Sohar eine Lizenz und entsprechende, für den Einsatz der Alcan AP35-Technologie notwendige technische Dienstleistungen bereitstellen. ADWEA wird technische Dienstleistungen und Management-Unterstützung für die Anlage liefern.

    Die Ausschreibungsangebote hinsichtlich der Leitung des Beschaffungsvertrags in Bezug auf Konstruktion und Technik (Engineering  Procurement Contract, EPC) für die Schmelze werden derzeit ausgewertet und  Reaktionen auf die Ausschreibung des EPC-Beschaffungsvertrags für die  Anlage werden in Kürze erwartet. Momentan befindet sich Sohar in der Aus-  und Anstellungsphase seines Managementteams, das die Bau- und  Betriebsphasen überwachen und leiten soll.

    Die Entscheidung bezüglich des finanziellen Abschlusstermins des Projekts wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2005 fallen.  Zeitgleich soll dann auch ein endgültiges Baugenehmigungsdatum bekannt  gegeben werden. Die baulichen Massnahmen sollen kurz daraufhin beginnen, so  dass mit Produktionsbeginn im Jahr 2008 gerechnet werden kann.

    Alcan ist ein multinationales, marktorientiertes Unternehmen, das in  den Bereichen Aluminium und Verpackung sowie Aluminiumrecycling weltweit an  der Spitze steht. Mit Betrieben von Weltklasse auf den Gebieten  Primäraluminium, verarbeitetes Aluminium sowie flexible und Sonderverpackungen, Anwendungen in der Luftfahrt, Bauxitabbau und Aluminiumoxidverarbeitung ist Alcan gut positioniert, um Kundenbedürfnissen  für innovative Lösungen und Dienste zu entsprechen und sie sogar zu  übertreffen. Alcan beschäftigt 73.000 Mitarbeiter und unterhält  betriebliche Einrichtungen in 56 Ländern und Regionen.

    Oman Oil Company S.A.O.C. (OOC) ist ein zu 100 Prozent im Besitz der  Regierung des Sultanats von Oman stehendes Handelsunternehmen. Gegründet  wurde das Unternehmen 1992, um der Regierung ein weiteres Vehikel zur  Verfügung zu stellen, Anlagemöglichkeiten im Energiesektor sowohl innerhalb  als auch ausserhalb Omans zu verfolgen. Durch die Teilnahme an Projekten im  Energiebereich und energieverwandten Sektoren beteiligt sich OOC an den  Bemühungen des Sultanats, die omanische Wirtschaft auf neue  Produktionsbereiche umzustellen und leistet ausserdem Hilfestellung bei der  Schaffung omanischer und ausländischer  privater Anlagesektoren. Innerhalb Omans ist OOC an zahlreichen bereits laufenden, sich im Bau oder in der  Entwicklung befindlichen Projekten beteiligt, darunter Gastransmission,  Mineralöleinzelhandel, Raffinieren, Petrochemikalien und Aluminiumschmelzen . Ausserhalb der Grenzen Omans hat OOC Beteiligungen an Bohr- und  Herstellungsprojekten, Rohölpipelines und der Logistik von  Mineralölprodukten. Wenn Sie weitere Informationen über OOC wünschen,  besuchen Sie bitte die Website unter www.oman-oil.com.

    ADWEA  wurde im März 1998 mit dem Hauptziel gegründet, den Wasser- und  Elektrizitätssektor des Emirats Abu Dhabi zu leiten und zu privatisieren.  Seit 1998 hat ADWEA Projekte mit einer Gesamtproduktionsleistung der  bestehenden Elektrizitäts- und Wasseranlagen von 7100 MW und 500 MIGD  anhand eines aggressiven IWPP-Programms entwickelt. Von diesen Projekten  wurden zwei in Betrieb genommen, zwei andere stehen kurz vor der  Fertigstellung und das fünfte wurde gerade ausgeschrieben. Dieses überaus  erfolgreiche IWPP-Programm wurde konzipiert, um ausländische Investoren für  den Bau, Übernahme und Betrieb von neuen oder verbesserten Erzeugungsanlagen zu gewinnen. ADWEA ist Inhaber eines 60-prozentigen Anteils an diesen Projekten, wobei ausländischen Investoren ein 40- prozentiger Anteilsbesitz gewährt wird.

    Die in dieser Pressemitteilung abgegebenen Aussagen, die Absichten,  Erwartungen oder Voraussagen beschreiben, können gemäss dem  Wertpapiergesetz als Prognoseerklärungen (Forward-looking Statements)  ausgelegt werden. Die Beteiligten warnen, dass Prognoseerklärungen aufgrund  ihrer Natur Risiken und Ungewissheiten beinhalten können und dass  tatsächliche Ergebnisse grundlegend von in solchen Aussagen explizit oder  implizit ausgedrückten Ergebnissen abweichen können. Bezüglich einer  Zusammenfassung der wesentlichen Risikofaktoren wird auf das jeweils  aktuelle Formblatt 10-K von Alcan verwiesen.

    Eine kostenfreie Ausgabe des Jahresberichts des Unternehmens können Sie  unter http://www.newswire.ca per E-Mail unter reports@cnw anfragen.

ots Originaltext: Alcan Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Medienansprechpartner: Anik Michaud, Alcan Inc., +1-514-848-8151,
media.relations@alcan.com; Assilah Zaher Al-Harthy, Oman Oil Company
(OOC), +968-2-457-3100, assilah.alharthy@oman-oil.com; Khalid Aziz,
Abu Dhabi Water & Electricity Authority, +971-2-694-3712,
kaziz@adwea.ae; Fr. Shatha, Abu Dhabi Water & Electricity Authority,
+971-2-694-3611; Investorenansprechpartner: Corey Copeland, Alcan
Inc., +1-514-848-8368, investor.relations@alcan.com; Assilah Zaher
Al-Harthy, Oman Oil Company (OOC), +968-2-457-3100,
assilah.alharthy@oman-oil.com; Khalid Aziz, Abu Dhabi Water &
Electricity Authority, +971-2-694-3712, kaziz@adwea.ae; Fr. Shatha,
Abu Dhabi Water & Electricity Authority, +971-2-694-3611



Weitere Meldungen: Alcan Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: