USU Software AG

EANS-News: USU Software AG
Endgültige Geschäftszahlen 2012 bestätigen erfolgreichen Trend - Anhebung der Dividende auf EUR 0,25 je Aktie avisiert

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Utl.: •	Deutliche Umsatz- und Gewinnsteigerung
•	Überproportionale Steigerung des Auslandsgeschäftes
•	Anhebung der Dividende um 25% gegenüber Vorjahr avisiert
•	Anhaltend solide Finanzierung mit hoher Konzernliquidität
•	Überschreiten der EUR 100 Mio.-Umsatzmarke binnen 5 Jahren geplant


Geschäftszahlen/Bilanz

Möglingen (euro adhoc) - Möglingen, 26. März 2013 - Die USU Software AG (ISIN
DE000A0BVU28) hat im Geschäfts-jahr 2012 den Konzernumsatz nach IFRS um 12,4%
auf TEUR 51.229 (2011: TEUR 45.597) gesteigert. Besonders erfolgreich verlief
dabei das Auslandsgeschäft, welches insgesamt TEUR 9.192 (2011: TEUR 5.412) zum
konzernweiten Umsatz beisteuerte. Dies entspricht einem Zuwachs um 69,8%
gegenüber dem Vorjahr. Der Anteil der im Ausland generierten Erlöse am
Konzernumsatz erhöhte sich entsprechend von 11,9% im Jahr 2011 auf 17,9% im
Berichtsjahr. Damit übertraf USU bereits im Geschäftsjahr 2012 die mittelfristig
avisierte Auslandsquote von 15% am Gesamtumsatz.

Nach Umsatzarten untergliedert zeigte das Lizenzgeschäft im Zuge der
Auslandsexpansion erwartungsgemäß den höchsten Anstieg auf. So baute USU in 2012
die Erlöse mit Software-lizenzen um 35,1% im Vergleich zum Vorjahr auf TEUR
7.997 (2011: TEUR 5.919) aus. Im Zuge des ausgeweiteten Softwarelizenzgeschäftes
erhöhten sich auch die Wartungserlöse um 9,9% auf TEUR 11.679 (2011: TEUR
10.624). Mit Beratungsdienstleistungen der beiden Segmente Produktgeschäft und
Servicegeschäft erzielte USU im Vergleich zum Vorjahr einen um 11,4% auf TEUR
29.215 (2011: TEUR 26.232) gesteigerten Umsatz. 

Aufgrund des im Berichtsjahr verzeichneten Sondereffektes aus der finalen
Aspera-Übernahme und des damit verbundenen einmaligen Aufwandes für die
Kaufpreisanpassung in Höhe von TEUR 1.855 summierte sich das Ergebnis vor
Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im Geschäftsjahr 2012 auf TEUR 5.265
(2011: TEUR 6.700) und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf TEUR 3.528
(2011: TEUR 4.644). Vor allem bedingt durch die Bildung aktiver latenter Steuern
im Zuge des im Betrachtungszeitraum abgeschlossenen Ergebnisabführungsvertrages
zwischen der USU Software AG und der Aspera GmbH erzielte USU im Geschäftsjahr
2012 einen kumulierten Steuerertrag in Höhe von TEUR 1.380, während im Vorjahr
ein Steueraufwand von TEUR 962 anfiel. In Summe ergab sich im Berichtszeitraum
ein um 35,8% gestiegenes unbereinigtes Konzernergebnis der USU-Gruppe von TEUR
4.815 (2011: TEUR 3.545), was einem Ergebnis pro Aktie von EUR 0,46 (2011: EUR
0,34) entspricht. 

Unter Herausrechnung der akquisitionsbedingten Sondereffekte erzielte die
USU-Gruppe in 2012 einen Anstieg des Bereinigten EBIT um 8,3% auf TEUR 7.065
(2011: TEUR 6.522). Das Bereinigte Konzernergebnis erhöhte sich gegenüber dem
Vorjahr um 35,7% auf TEUR 7.219 (2011: TEUR 5.319). Dies entspricht einem
Bereinigten Ergebnis pro Aktie von EUR 0,69 (2011: EUR 0,50). 

Vor dem Hintergrund der erfolgreichen Geschäftsentwicklung der USU-Gruppe sowie
der positiven Zukunftsaussichten werden Vorstand und Aufsichtsrat der
Gesellschaft am 6. Juni 2013 der ordentlichen Hauptversammlung eine Anhebung der
Dividende um 25% gegenüber dem Vorjahr auf EUR 0,25 (2011: EUR 0,20) je Aktie
vorschlagen. 

Als Folge der positiven Ertragsentwicklung stieg das Eigenkapital der USU
Software AG im Berichtsjahr 2012 auf TEUR 52.295 (31. Dezember 2011: TEUR
49.908) im Vergleich zum Vorjahr an. Bei einer Bilanzsumme von TEUR 66.721 (31.
Dezember 2011: TEUR 70.050) erhöhte sich entsprechend die Eigenkapitalquote zum
31. Dezember 2012 auf 78,4% (31. Dezember 2011: 71,2%). Aufgrund der Begleichung
des Kaufpreises für die restlichen 49% der Aspera-Anteile inklusive der
anteiligen Gewinnausschüttung von insgesamt TEUR 8.978 sowie der
Dividendenzahlung an die USU-Aktionäre in Höhe von TEUR 2.105 sanken zugleich
die liquiden und liquiditätsnahen Mittel inklusive der Wertpapiere zum 31.
Dezember 2012 plangemäß auf insgesamt TEUR 11.408 (31. Dezember 2011: TEUR
17.630). 

Der konzernweite Auftragsbestand der USU-Gruppe erhöhte sich gegenüber dem
Vorjahr um 1,9% auf TEUR 21.914 (2011: TEUR 21.501). Die Konzernbelegschaft
baute USU erfolgreich um 14,6% auf 362 (2011: 316) Mitarbeiter aus.

Nach dem erfolgreichen Geschäftsverlauf im abgelaufenen Jahr 2012 erwartet der
Vorstand der USU Software AG auch für die Folgejahre weitere Umsatz- und
Ergebniszuwächse. Dabei wird vor allem das Produktgeschäft weiter zulegen,
während das Servicegeschäft nach dem Auslaufen mehrerer Großprojekte zum Ende
des Berichtsjahres und einem entsprech-end schwächeren Start ins laufende
Geschäftsjahr erst im Verlauf des Jahres 2013 eine Geschäftsausweitung erzielen
dürfte. Positive Umsatz- und Ertragseffekte sollen im laufen-den Geschäftsjahr
2013 vor allem aus der Internationalisierung der USU-Gruppe resultieren. Ab dem
zweiten Quartal 2013 wird dazu auch CA Technologies, einer der größten global
agierenden Software-Konzerne aus den USA, beitragen, welcher weltweit die
Lizenz-management-Lösung der USU-Gruppe vertreiben wird. Neben dem organischen
Wachstum gehört zudem der Ausbau der Konzernaktivitäten durch
Unternehmensbeteiligungen und -zukäufe zur Kernstrategie der Gesellschaft.
Dahingehend hat die USU Software AG Ende Dezember 2012 die BIG Social Media
GmbH, einen internationalen Anbieter von SaaS-Lösungen im Bereich Social Media
Management, mehrheitlich erworben, welcher ab dem laufenden Geschäftsjahr 2013
im Konzernabschluss vollkonsolidiert wird. 

Konzernweit prognostiziert der Vorstand, nach dem Überschreiten der EUR 50
Mio.-Umsatzmarke in 2012, einen Anstieg der Umsatzerlöse auf mindestens EUR 58
Mio. im Geschäftsjahr 2013. Das Bereinigte EBIT soll im gleichen Zeitraum auf
über EUR 8 Mio. (2012: EUR 7,1 Mio.) ausgebaut werden. Dabei sollen die
Aktionäre der USU Software AG im Sinne einer aktionärsfreundlichen
Dividendenpolitik wiederum maßgeblich am Unternehmenserfolg der Gesellschaft in
Form einer Gewinnausschüttung beteiligt werden. 

Auch für die Folgejahre rechnet der Vorstand mit einem über dem Gesamtmarkt
liegenden Umsatzwachstum sowie dem weiteren Ausbau der operativen Ergebnismarge.
Die Mittelfristplanung des Vorstands sieht dabei das Überschreiten der EUR 100
Mio.-Umsatzmarke innerhalb der nächsten fünf Jahre vor. 



USU Software AG
Die USU-Gruppe ist der größte europäische Anbieter für IT- und Knowledge-
Management-Software. Marktführer aus allen Teilen der internationalen Wirtschaft
schaffen mit USU-Anwendungen Transparenz, sind agiler, sparen Kosten und senken
ihre Risiken. Neben der 1977 gegründeten USU AG gehören auch die
Tochtergesellschaften Aspera GmbH, LeuTek GmbH, OMEGA Software GmbH, USU
Consulting GmbH sowie die BIG Social Media GmbH zu der im Prime Standard der
Deutschen Börse sowie im GEX notierten USU Software AG (ISIN DE000A0BVU28).


Rückfragehinweis:
USU Software AG 
Investor Relations 
Falk Sorge 
Spitalhof
D-71696 Möglingen
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 351 
Fax:  +49 (0) 71 41 - 48 67 108 
E-Mail: f.sorge@usu-software.de

USU Software AG 
Corporate Communications 
Dr. Thomas Gerick 
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 440 
Fax:  +49 (0) 71 41 - 48 67 909 
E-Mail: t.gerick@usu-software.de

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: USU Software AG
             Spitalhof  
             D-71696 Möglingen
Telefon:     +49 (0)7141 4867 0
FAX:         +49 (0)7141 4867 20
Email:    investor@usu-software.de
WWW:      http://www.usu-software.de
Branche:     Software
ISIN:        DE000A0BVU28
Indizes:     CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:      Freiverkehr: Hannover, Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf,
             Regulierter Markt: Stuttgart, Regulierter Markt/Prime Standard:
             Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: USU Software AG

Das könnte Sie auch interessieren: