Angestellte Schweiz / Employés Suisse

Einladung zur Medienkonferenz: Lohnforderungen im Zeichen der Euro-Krise

Zürich (ots) - Sehr geehrte Medienvertreterinnen und -vertreter

Angesichts der Euro-Krise und ihrer Folgen für die Schweiz (z. B. als mögliche Massnahme "länger arbeiten bei gleichem Lohn") freut sich der Verband Angestellte Schweiz, Sie zu einer Medienkonferenz einzuladen. Diese findet statt am

Freitag, 22. Juli um 10.30 Uhr im Gelben Saal im 1. Stock des Volkshauses in Zürich (Stauffacherstrasse 60, beim Helvetiaplatz)

Unser Präsident Benno Vogler und der Geschäftsführer Stefan Studer werden nicht nur auf die aktuelle Wirtschaftslage eingehen, sondern vor allem die Lohnforderungen für das kommende Jahr bekannt geben. Im Weiteren stellen wir Ihnen eine neue Studie vor, die zeigt, dass die Schere zwischen Vermögenden und dem Mittelstand grösser ist, als bisher angenommen. Daraus leitet der Verband konkrete Forderungen ab, um die Kaufkraft des Mittelstandes, also auch seiner 24 000 Mitglieder, zu sichern.

Wir freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen und hoffen auf zahlreiches Erscheinen. Auch Medienschaffende gehören zum Mittelstand!

Kontakt:

Anmeldungen bitte mailen an: hansjoerg.schmid@angestellte.ch, Tel.
044 360 11 21, 076 443 40 40



Weitere Meldungen: Angestellte Schweiz / Employés Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: