Angestellte Schweiz / Employés Suisse

Einladung zur Medienorientierung: Dem Mittelstand bleibt nichts Erspart(es), 6. Dez. 2010, 10.15 Uhr

Zürich (ots) - Sehr geehrte Redaktorin, sehr geehrter Redaktor Die Angestellten Schweiz zeigen die Situation des Mittelstandes in der Schweiz anhand einer Studie und eines konkreten Beispiels auf und stellen Forderungen an Arbeitgeber, Politik und den Mittelstand selber. Im Jahr 2005 stellten die Angestellten Schweiz in einer Studie fest: "Trotz leicht gestiegenen Bruttoeinkommen verblieb den Schweizer Mittelstandshaushalten im Jahr 2001 nicht mehr Geld für Konsum und Freizeit als noch 1990." Wo steht der Mittelstand heute? Geht es ihm besser, geht es ihm schlechter? Endlich gibt es eine neue Mittelstandsstudie der Angestellten Schweiz, welche diesen Fragen auf den Grund geht. Weitere Fragen, die beantwortet werden, sind:  Wie viele Personen bewegen sich in den Mittelstand hinein, wie viele hinaus?  Wie sind die Bewegungen des Mittelstandes nach oben und nach unten?  Wie unterscheidet sich die Lage des Mittelstandes nach Regionen in der Schweiz? Referenten: Markus Schärrer, Büro BASS, Autor der Studie Andreas Vock, Repräsentant des Mittelstandes Stefan Studer, Geschäftsführer Angestellte Schweiz Ort und Zeit: Montag, 6. Dezember 2010, 10.15 Uhr Zürcher Brockenhaus, Neugasse 11, Zürich Wir freuen uns, Sie an unserer Medienorientierung in Zürich zu begrüssen. Anmeldungen mailen Sie bitte an: hansjoerg.schmid@angestellte.ch Kontakt: Hansjörg Schmid, Tel. 044 360 11 21, 076 443 40 40, hansjoerg.schmid@angestellte.ch

Weitere Meldungen: Angestellte Schweiz / Employés Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: