Angestellte Schweiz / Employés Suisse

Vorankündigung - Gründung der Angestellten Schweiz (Zusammenschluss aus Angestellte Schweiz VSAM und VSAC)

      Zürich (ots) - Am 14. Januar 2006 wird im Casino Luzern der neue
Verband Angestellte Schweiz gegründet, ein Zusammenschluss aus den
bisherigen Angestelltenverbänden Angestellte Schweiz VSAM
(Maschinen- , Elektro- und Metallindustrie, MEM) und VSAC (Chemische
und Pharmazeutische Industrie). Diese hatten an ihren
Delegiertenversammlungen im letzten Jahr beschlossen, gemeinsam in
die Zukunft zu gehen.

    Der neue Verband der zwei wichtigen, exportorientierten Industriezweige wird rund 27 000 Angestellte als Mitglied zählen und in beiden Branchen klar die stärkste Arbeitnehmerorganisation sein.

Die Gründungsversammlung dauert von 09.15 bis 16 Uhr. Es werden folgende Referenten zu folgenden Themen sprechen: • Hanspeter Oppliger, designierter Präsident Angestellte Schweiz: Begrüssung • Ruedi Meier, Stadtrat, Luzern: Grusswort der Stadt Luzern • Dr. Claude Janiak, Präsident des Nationalrates: Grusswort • Hugo Fasel, Präsident Travail Suisse: „Ein Duo mit Punch“ • Dr. Peter Hasler, Direktor Schweizerischer Arbeitgeberverband: „Zukunft der Arbeit“ • Jean-Daniel Gerber, Direktor des Staatssekretariats für Wirtschaft seco, Direktor der Direktion für Aussenwirtschaft: „Sozialpartnerschaft: Ein Modewort?“ • Vital G. Stutz, designierter Geschäftsführer Angestellte Schweiz und Dr. Lionel Lecoq, ehemaliger Präsident VSAC: „Vision – Strategie – Zukunft der Angestellten (in der) Schweiz“

    Vor dem Mittagessen tritt der Komiker Massimo Rocchi mit dem Programm „Circo Massimo“ auf.

    Medienvertreter sind herzlich zu diesem Anlass eingeladen! Anmeldung und Programm bei Angestellte Schweiz, Rigiplatz 1, 8033 Zürich, Tel. 044 368 10 30, info@vsam.ch; Fax 044 368 10 59.

Für Rückfragen: Hansjörg Schmid, Mediensprecher Angestellte Schweiz VSAM, Tel. 01 368 10 31, 076 443 40 40



Weitere Meldungen: Angestellte Schweiz / Employés Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: