Löhne in der Maschinenindustrie - Angestellte Schweiz VSAM erfreut über (moderaten) Trend zu Reallohnerhöhung

Zürich (ots) - Die Löhne in der Maschinen-, Elektro und Metallindustrie steigen auf das nächste Jahr an – moderat zwar, aber klar. Dies zeigen die bisher den Angestellten Schweiz VSAM gemeldeten Ergebnisse der Lohnverhanldungen, die in der Branche auf Unternehmensebene geführt werden. Erfreulich und für die Angestellten ermutigend sind die Ergebnisse zweier Unternehmen, die in den letzten Jahren stark restrukturiert wurden: Bie Ascom gibt es 1,7% mehr Lohn, und zwar für alle. Bei Sulzer bekommen alle Mitarbeitenden 1% mehr Lohn, ein weiteres Prozent wird individuell verteilt. Zudem darf rund die Hälfte der Belegschaft mit einem Bonus rechnen. Mit 2% Lohnerhöhung liegt Sulzer nicht allzu weit von der Forderung der Angestellten Schweiz VSAM von 2,6% für gut laufende Unternehmen entfernt. In anderen grösseren und kleineren Unternehmen der Maschinenindustrie schwankt die Erhöhung der Lohnsumme meist zwischen 1% und 2%. Das ist zwar nicht berauschend, aber immerhin bedeutet es für viele eine Erhöhung des realen Lohns. Dass Unternehmen, die in Schwierigkeiten stecken, weniger als 1% ausrichten oder dass es wie im Fall von Sultex auch einmal eine Nullrunde ist, dafür haben die Angestellten Schweiz VSAM Verständnis. Mit den Ergebnissen soweit sie bis jetzt bekannt sind, sind die Angestellten Schweiz VSAM einigermassen zufrieden. VSAM- Geschäftsführer Vital G. Stutz kommentiert die Entwicklung der Löhne wie folgt: „Wir freuen uns, dass der Trend der Löhne in der Maschinenindustrie endlich wieder klar nach oben zeigt. Allerdings sind mit den moderaten Erhöhungen die Zusatzanstrengungen der Angestellten der Branche noch nicht völlig abgegolten. Sie mussten in diesem Jahr nochmals flexibler sein und sind nochmals produktiver geworden. Da muss auch im nächsten Jahr nochmals etwas drin liegen.“ Für Rückfragen: Vital G. Stutz, Geschäftsführer VSAM, Tel. 01 368 10 30 / 079 639 73 03 Die Ergebnisse ausgewählter Unternehmen in Prozent der Lohnsumme, ohne Berücksichtigung der Boni und Sonderleistungen Unternehmen gesamt generell individuell Alcan Packaging Kreuzlingen 1,5 0,4 1,1 Ascom Bern 1,7 1,7 C enterpulse 2 1 1 Enermet 1,8 0,9 0,9 G eorg Fischer Charmilles 0,5 0,5 Georg Fischer Rohrleitungss., Fahrzeugtechn. 0,75 0,75 Huber und Suhner 1 bis 2 Keymile 1,7 1,7 Rockwell Automation 1,8 0,8 1 Siemens Schweiz Zug und Zürich 1,5 1,5 Sulzer AG 2 1 1 VA TECH 1,6 0,9 0,7 Von Moos/ Steeltec 0,5 Von Roll Umwelttechnik 1,5 0,8 0,7 Der Verband für die Angestellten in der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie, Angestellte Schweiz VSAM, wurde 1918 gegründet. 50% der in der Branche organisierten Mitarbeitenden sind Mitglied beim VSAM. Im Rahmen des Gesamtarbeitsvertrages der Maschinenindustrie ist er damit der führende Sozialpartner auf der Arbeitnehmerseite.

Das könnte Sie auch interessieren: