Microsoft Corp.

Microsoft bietet die umfassendste Cloud der Branche

-- Das Unternehmen kündigt verschiedene Verbesserungen von Azure, Partnerschaften bei Cloud-Applikationen und mit der Industrie sowie einen Marktplatz an, auf dem sich Neugründungen und Unternehmenskunden einfach treffen können.

San Francisco (ots/PRNewswire) - Der CEO von Microsoft Corp., Satya Nadella, erklärte am Montag bei einer Veranstaltung in San Francisco, wie Microsoft sein Microsoft Azure, Office 365 und Microsoft Dynamics einsetzt und damit die umfassendste Cloud der Branche bietet -- allen Unternehmen, Branchen und in allen geografischen Regionen. Microsoft kündigte im Rahmen seines diesbezüglichen Engagements Erweiterungen seiner hypergroßen, hybriden Cloud-Plattform auf Unternehmensniveau an, darunter die neue Azure G-Series mit virtuellen Maschinen und Premium Storage, sowie die allgemeine Verfügbarkeit des Microsoft Cloud Platform Systems, das auf Dell aufbaut, Partnerschaften mit Cloudera Inc. und CoreOS, und einen neuen Azure Marktplatz.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20000822/MSFTLOGO [http://photos.prnewswire.com/prnh/20000822/MSFTLOGO]

"Unternehmen von heute und morgen verlangen nach einer Cloud-Plattform, die zuverlässig, skalierbar und flexibel ist", sagte Nadella. "Mit über 80 Prozent der Fortune 500 in der Microsoft Cloud verfügen wir über die umfassendste Cloud der Branche - für alle Unternehmen, Branchen und in allen geografischen Regionen."

Eine hypergroße, hybride Cloud-Plattform auf Unternehmensniveau

Die weltweite Nachfrage nach Cloud-Computing beschleunigt sich und Microsoft investiert, um den Bedarf zu befriedigen. Am Montag kündigte das Unternehmen mit der allgemeinen Verfügbarkeit von Azure in der Region Australien ab der kommenden Woche den jüngsten Meilenstein in der weltweiten Expansion von Azure an. Bis Ende 2014 wird Microsoft Azure in 19 Regionen in der Welt verfügbar sein und ist damit mehr als doppelt so präsent wie andere Public Cloud-Anbieter.

Des Weiteren kündigte Microsoft die G-Serie von virtuellen Maschinen und Premium Storage für Microsoft Azure an. Die auf den neuesten Intel Xenon Prozessoren basierende G-Series sind die bis heute in der Public Cloud größten virtuellen Maschinen und Azure Premium Storage bietet pro virtuelle Maschine eine unglaubliche Leistung. Gemeinsam liefern beide den erwarteten Umfang und die Leistung, die Unternehmen und Entwickler benötigen, um die in der Cloud laufenden, herausforderndsten Arbeitsabläufe zu steuern.

Da der Einsatz von Cloud-Computing bei Unternehmen steigt, nimmt auch die Nachfrage nach Sicherheit, Skalierbarkeit und zuverlässigen, hybriden Cloud-Lösungen zu. Das Microsoft Cloud Platform System (CPS), das auf Dell basiert, vereint Azure, Windows Server und Microsoft System Center in eine "Azure-konsistente Cloud in a Box." Mit vorintegrierter Hardware von Dell und Software von Microsoft liefert CPS die Erkenntnisse von Azure an Kunden und Partner mit denselben Steuermöglichkeiten wie eine Anwendung vor Ort. CPS ist ab dem 3. November auf dem Markt verfügbar.

Unternehmen + Neugründungen und ISVs = beschleunigter Cloud-Einsatz und Innovation

Über 40 Prozent des Umsatzes von Azure werden mit Neugründungen und ISVs erwirtschaftet und der neue Azure Marktplatz bringt dieses wichtige Ökosystem mit Unternehmenskunden aus der gesamten Welt zusammen. Kunden von Azure können nach dem für sie besten Betriebssystem, Service oder der passendsten Anwendung suchen und diese mit nur wenigen Klicks einführen. Ab Montag kommen zwei neue Partner zu Docker Inc. [http://news.microsoft.com/2014/10/15/dockerpr/], Oracle und Hunderten anderen im Azure Marktplatz hinzu:

--  Cloudera, ein führendes Unternehmen bei Unternehmensanalysen und
    Datenmanagement, wird ab Ende 2014 Azure-zertifiziert sein. Damit kann
    Cloudera Enterprise schnell und einfach eingeführt und mit Microsoft
    Power BI verbunden werden, sodass neue Erkenntnisse in nur wenigen
    Minuten verfügbar sind.
--  CoreOS, das beliebte, containerbasierte Linux Betriebssystem steht nun
    allen Kunden von Azure zur Verfügung. Kunden können ab Montag CoreOS
    Bilder direkt aus dem Azure Marktplatz einsetzen. Damit wird die
    erstklassige Unterstützung von Linux auf Azure erweitert.
 

"Unser Ökosystem ist das Rückgrat unserer Cloud-Plattform und der Einsatz von Open-Source-Technologie ist ihr Herz", sagte Scott Guthrie, Executive Vice President of Cloud and Enterprise von Microsoft. "Mit der Schaffung einer offenen Plattform, die auf freier Wahl und Flexibilität aufbaut, ermöglichen wir es Unternehmen und Entwicklern von heute und morgen miteinander in Verbindung zu treten und neue Geschäftsmöglichkeiten in einer von Mobilfunk und der Cloud getriebenen Welt zu schaffen."

Microsoft (Nasdaq "MSFT") wurde 1975 gegründet und ist das weltweit führende Unternehmen bei Software, Services, Geräten und Lösungen, die es Menschen und Unternehmen ermöglichen, ihr Potenzial voll auszuschöpfen.

Web site: http://www.microsoft.com/

Kontakt:

KONTAKT: Rapid Response Team, Waggener Edstrom Communications,
+1-503-443-7070, rrt@waggeneredstrom.com; INFORMATIONEN FÜR
HERAUSGEBER:
Weitere Informationen, Nachrichten und Vorausschauen finden Sie im
Microsoft News Center unter http://www.microsoft.com/news. Web-Links,
Telefonnummern und Titel entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der
Veröffentlichung, können sich aber zwischenzeitlich geändert haben.
Für
weitere Unterstützung bitten wir Journalisten und Analysten das Rapid
Response Team von Microsoft bzw. andere relevante Kontaktpersonen zu
kontaktieren, die unter http://www.microsoft.com/news/contactpr.mspx
aufgeführt sind.



Weitere Meldungen: Microsoft Corp.

Das könnte Sie auch interessieren: