Schweizerischer Bauernverband

Heisse Grills dank schönem Wetter

      Brugg (ots) - Die sommerlichen Temperaturen laden zu langen Abenden
im Freien ein. Dazu sind die Schweizerinnen und Schweizer bereits
fleissig am Grillieren. Auch wenn man in gewissen Gebieten aufgrund
der Brandgefahr im Wald oder teilweise in der freien Natur kein
Feuer machen darf, wird auf Balkonen und in Gärten weiter dem
Grillspass gefrönt. Die zahlreichen heissen Bratroste freuen auch
die Schweizer Bauern. So hat der Konsum von Grillfleisch angezogen.

    Speziell profitiert hat das Schweinefleisch, dessen Preis sich erstmals seit langem etwas nach oben bewegt hat. Das trockene Wetter hat zudem ideale Bedingungen für die Bodenbearbeitung und Saat geschaffen und an vielen Orten haben die Bauern ohne Wetterstress bereits zum ersten Mal das Gras geschnitten. Die blühenden Obstbäume werden optimal befruchtet und Pilzkrankheiten breiten sich ohne Nässe weniger aus. Alles in allem haben auch die Bauern am ausserordentlichen Wetter ihre Freude.

    Aber: Um grössere Ernteausfälle zu vermeiden, braucht es in den nächsten rund sieben Tagen flächendeckend reichlich Regen. Bereits lässt sich die Gülle nur noch verdünnt und erst am Abend ausbringen, weil die Nährstoffe sich sonst in der warmen Luft auflösen, respektive verdampfen. Zudem brauchen die frisch gesäten Saaten zum Keimen Feuchtigkeit. Die geschnittenen Felder werden gelb und die weit fortgeschrittenen Ackerkulturen in ihrer Entwicklung gestoppt oder verdorren, wenn das Wasser länger ausbleibt. Bewässerung ist arbeits- und kostenintensiv, lässt sich nicht flächendeckend durchführen und wird auch nur so lange möglich und erlaubt sein, wie die Flüsse genügend Wasser führen.

    Lieber Petrus, das schöne Wetter hat uns gefallen, aber nun dürftest du es mal wieder richtig regnen lassen. Die Schweizer Bauern danken es dir!

Rückfragen: Sandra Helfenstein, Mediensprecherin SBV, Tel. 056 462 52 21, Mobile 079 826 89 75 Hans Rüssli, Kommunikation, Tel. 056 462 52 02 http://www.sbv-usp.ch



Weitere Meldungen: Schweizerischer Bauernverband

Das könnte Sie auch interessieren: