Schweizerischer Bauernverband

WTO und Berglandwirtschaft

    Brugg (ots) - Einladung zur Medieninformation und Diskussion des Schweizerischen Bauernverbandes (SBV) im Rahmen des Marsches von Norwegen nach Genf

Datum und Zeit: Freitag, 22. Juli 2005, 09.30 Uhr Ort: Landwirtschaftsbetrieb von Susanne und Alois Ming Brünigstrasse 49, Lungern am See, Telefon: 041 678 12 86

    Der WTO-Protestmarsch durch die Schweiz macht Halt in der Zentralschweizer Bergwelt. Auf einem Bauernbetrieb werden die spezifischen Probleme der Berglandwirtschaft sowie die Folgen einer zu starken Liberalisierung auf die Randgebiete vorgestellt. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit zur Diskussion zwischen den anwesenden Bauernvertretern.

    Es informieren und diskutieren:

Vertreterinnen und Vertreter des Norwegischen Bauernverbandes "Norges Bondelag“ Martin Ambauen, Präsident Zentralschweizer Bauernbund Josef Dissler, Vizepräsident SBV Susanne Ming, Bergbäuerin aus Lungern

Rückfragen: Josef Dissler, Vizepräsident SBV, Mobile 079 674 80 81 Jacques Bourgeois, Direktor SBV, Tel. 031 385 36 41, Mobile 079 219 32 33 Sandra Helfenstein, Stv. Leiterin Kommunikation SBV, Tel. 056 462 51 11, Mobile 079 826 89 75

Weitere Informationen unter http://www.sbv-usp.ch/de/medien/default.htm



Weitere Meldungen: Schweizerischer Bauernverband

Das könnte Sie auch interessieren: