Kooperations-Rat Schweiz | Russland

Der Kooperations-Rat Schweiz/Russland bietet Kommunikationsplattform auf höchster Ebene

    Zürich (ots) - Zum zweiten Mal bietet am Freitag, dem 23. September 2005, der Kooperations-Rat Schweiz/Russland eine hochkarätige Vortrags- und Diskussionsveranstaltung. Im Hotel Bellevue in Bern referieren Vertreter aus beiden Ländern über die aktuelle Situation der Beziehungen zwischen der Schweiz und Russland.

    Der russische Minister für Kultur und Kommunikation, Aleksandr Sokolov ist der Hauptreferent der Gäste. Weiter werden Michail Fedotov, Ex-Medienminister und Verfasser des heutigen russischen Pressegesetzes sowie Wsewolod Bogdanov, Präsident des Journalistenverbandes der russischen Föderation, ihre Gedanken vortragen. Die Schweizer Perspektive wird in verschiedenen Voten dargestellt, wobei insbesondere die Unterschiede der beiden Mediensysteme durch Prof. Dr. Roger Blum von der Universität Bern näher beleuchtet werden.

    Die Veranstaltung, die unter dem Motto "Kommunikation schafft Kooperation" steht, bringt auch die Präsentation einer Untersuchung zum Russlandbild in den deutschsprachigen Schweizer Medien, die der Kommunikationswissenschafter Prof. Dr. Siegfried Quandt von der Universität in Gießen (Deutschland) vorstellen wird.

    Der Präsident des Kooperationsrates, Dr. Werner Stauffacher, bezeichnete es als erklärtes Ziel seiner Organisation, durch intensive Kommunikationsarbeit den Weg zu bereiten für noch bessere Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern. "Nach dem Erfolg des ersten Kongresses dieser Art vor einem Jahr, der zu vielfältigen bilateralen Kontakten führte, fühlen wir uns" - so Stauffacher - "geradezu verpflichtet, den Kooperations-Rat als hochkarätige Plattform weiter auszubauen."

    Der Kooperations-Rat Schweiz/Russland hat sich gemäss seiner Satzung zum Ziel gesetzt, die Beziehungen zwischen den beiden Ländern nachhaltig positiv zu beeinflussen, wobei es besonders um die Verbesserung der wechselseitigen Images und um konkrete Kooperationen in den Bereichen Wirtschaft und Kultur geht.

    Hinweis für die Medien:     - Sie sind herzlich zum Stehlunch mit Russischen Medienvertreterinnen und -vertretern am Mittag der Veranstaltung (23. September 2005, um 11:45 Uhr im Hotel Bellevue in Bern) sowie zur Veranstaltung selbst eingeladen.     - Eine Pressekonferenz findet am selben Tag um 17:30 Uhr im Hotel Bellevue in Bern statt.

ots Originaltext: Kooperations-Rat Schweiz/Russland
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Kooperations-Rat Schweiz/Russland
Rebwiesstrasse 44
8702 Zollikon

Béatrice Lombard
Generalsekretärin
Tel: +41/44/261'19'71
Mobile +41/79/434'17'92
E-mail: info@ch-ru.org

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Antwortfax ots.Einladungs-Service

Hotel Bellevue, Bern
Freitag, den 23. September 2005

Wir möchten Sie bitten, den ausgefüllten Anmeldetalon per Fax, Mail
oder Post zurückzuschicken.

Kooperations-Rat Schweiz/Russland
Rebwiesstrasse 44
CH-8702 Zollikon
Tel. 044 261 19 71
Fax 044 261 19 88
info@ch-ru.org


         (      ) Ich nehme am Stehlunch teil (11.45 Uhr im Hotel    
                    Bellevue, Bern) teil.

         (      ) Ich nehme an der Tagung teil.

         (      ) Ich nehme an der Pressekonferenz (17.30 Uhr im Hotel
                    Bellevue, Bern) teil.

         (      ) Bitte senden Sie mir die Presseunterlagen zu


Name / Vorname:  ..................................................

Medium:                ..................................................

Strasse:              ..................................................

PLZ / Ort:          ..................................................

Telefon:              ..................................................

Fax:                    ..................................................

E-Mail:                ..................................................


Rückfax an +41/44/261'19'88 oder E-Mail:
info@ch-ru.org

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Das könnte Sie auch interessieren: