Hasso-Plattner-Institut (HPI)

Deutschlands bester IT-Nachwuchs kommt aus Brandenburg und Sachsen - Hasso Plattner zeichnet aus und wird selbst geehrt

Potsdam/Chemnitz (ots) - Drei 25-Jährige aus Brandenburg und Sachsen haben den deutschlandweit einzigartigen Studiengang "IT Systems Engineering" als beste Absolventen abgeschlossen. Sie gehören zum ersten Master-Studentenjahrgang des Hasso-Plattner-Instituts in Potsdam. Catharina Gramlich meisterte das Studium als bester weiblicher Master, Christian Saalfrank und Stefan Wappler wurden beste männliche "Master of Science" (M.Sc.). Gramlich und Saalfrank stammen aus Potsdam, Wappler kommt aus Chemnitz. Das Bestentrio wurde am Montag, 9. Mai, von Stifter Prof. Hasso Plattner (61), Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzender der SAP AG, ausgezeichnet. Er überreichte Saalfrank und Wappler jeweils 3000 Euro als Geldpreis. Catharina Gramlich, bereits Beste ihres Bachelor-Jahrgangs, konnte wegen eines Praktikums in China nicht zum Festakt kommen. Sie erhält 1000 Euro. Im Durchschnitt schlossen die ersten 20 Master-Studenten der Elite-Schmiede für IT-Systemingenieure mit der Note 1,5 ab. In Anwesenheit von Wissenschaftsministerin Prof. Johanna Wanka überreichte Stifter Hasso Plattner auch 50 Absolventen des dritten Bachelor-Studiengangs ihre Urkunden. Tobias Rausch aus Berlin und Matthias Wiemann aus Darmstadt bekamen als beste Bachelor für ein Masterstudium ein Stipendium angeboten, das ihnen ein Jahr lang monatlich 650 Euro zufließen lässt. Es kann bei gleich bleibend guten Leistungen um ein weiteres Jahr verlängert werden. Drei weitere Bachelor erhielten jeweils eine einmalige Geldprämie in Höhe von 2500 Euro: Jan Hartmann (Bad Krozingen) sowie Johannes Wust (Würzburg) und Johannes Scheerer (Nürnberg). In einer Alternative zum Informatikstudium bildet das HPI (http://www.hpi-web.de) seit 1999 hochbegabte Studenten in einem universitären Studiengang (Bachelor: sechs Semester, Master: weitere vier) praxisnah in Softwaresystemtechnik aus. Die Absolventen können komplexe IT-Systeme verstehen, entwickeln und beherrschen. Plattner selbst wurde auf der Veranstaltung mit der Leibniz-Medaille der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften ausgezeichnet. Er erhielt sie für sein ungewöhnliches und beispielhaftes Engagement als Wissenschaftsmäzen. ots Originaltext: HPI Hasso-Plattner-Institut Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: AllgaierCommunication Hans-Joachim Allgaier T 06081 577630 oder 0179 2675466 M info@allgaiercommunication.de

Das könnte Sie auch interessieren: