Schaffner Holding AG

Schaffner Gruppe steigert Gewinn deutlich

Dividendenantrag CHF 2 je Aktie ( Dreijahresrahmenvertrag über CHF 14 Mio. für Components

    Luterbach (ots) - Die Schaffner Gruppe weist für das Geschäftsjahr 2003/2004 einen Nettoumsatz von CHF 175,4 Mio. (Geschäftsjahr 2002/2003: CHF 163,4 Mio.) aus. Damit wurde der Vorjahreswert um 7,4 Prozent (währungsbereinigt 5,9%) übertroffen. Der EBIT wurde um 24 Prozent auf CHF 5,9 Mio. (CHF 4,8 Mio.) gesteigert, und das Nettoergebnis lag mit CHF 2,3 Mio. deutlich über dem Vorjahr (CHF -8,3 Mio. bzw. auf vergleichbarer Basis vor Sonderberichtigungen CHF 1,3 Mio.). Die Nettoverschuldung wurde auf CHF 41,0 Mio. (CHF 46,2 Mio.) weiter reduziert und die Bilanzstruktur mit einem Gearing von 0,89 erneut verbessert. Der Start in das neue Geschäftsjahr ist gut geglückt. Der Produktbereich Components schloss mit einem langjährigen Kunden einen Dreijahresrahmenvertrag über rund CHF 14 Mio. ab. Testsystems übertraf das vergleichbare Offertvolumen des Vorjahrs. Der Generalversammlung vom 12. Januar 2005 wird die Ausschüttung einer Dividende von CHF 2 je Aktie beantragt. Nach erreichen der statutarischen Altersgrenze wird Dr. Alex Oechslin aus dem Verwaltungsrat ausscheiden und im Präsidium von Leo Steiner (Chief Executive Officer Komax Gruppe) abgelöst.

    Starkes Wachstum mit Components

    Im Geschäftsjahr 2003/2004 wurden gut 70 Prozent des Gruppenumsatzes bzw. CHF 122,9 Mio. (CHF 109,3 Mio.) im margenstarken Produktbereich Components und CHF 52,5 Mio. (CHF 54,1 Mio.) im Produktbereich Testsystems erzielt. Der konsolidierte Auftragseingang von CHF 176,3 Mio. (CHF 167,7 Mio.) übertraf den Vorjahreswert um 5,1 Prozent. Aufgeteilt nach Produktbereichen erzielte Components einen um 12,1 Prozent höheren Auftragseingang von CHF 124,6 Mio. (CHF 111,1 Mio.), während Testsystems einen Rückgang um 8,6 Prozent auf CHF 51,7 Mio. (CHF 56,6 Mio.) verzeichnete. Das Verhältnis zwischen Auftragseingang und Nettoumsatz (Book-to-Bill-Ratio) der Gruppe lag Ende Geschäftsjahr 2003/2004 bei 1,01.

    Dynamische Wachstumsmotoren Automobil und Asien

    In der Branchenaufteilung nahm der Anteil des Automobilsektors erneut zu und betrug 12 Prozent (10%). Der grösste Umsatzanteil wurde mit 34 Prozent (37%) im Sektor Indus-trieelektronik erzielt. Der Anteil des Sektors Telekommunikation lag bei 16 Prozent (15%). Neben diesen drei starken Standbeinen verfügt die Schaffner Gruppe weiterhin über eine solide und breite Branchen- und Kundenabstützung, insbesondere auch im Bereich Medizinaltechnik. Im geografischen Splitt übertraf die Wachstumsregion Asien mit einer Umsatzsteigerung um über 60 Prozent die Ziele deutlich und steuerte 20 Prozent (14%) zum Gruppenumsatz bei. In Europa wurden 69 Prozent (73%) und in Amerika 11 Prozent (13%) umgesetzt. Aufgrund des weiterhin grossen Potenzials des asiatischen Markts hat die Schaffner Gruppe im August 2004 die Produktionskapazität ihrer Niederlassung in Shanghai verdreifacht.

    Ausschüttung einer Dividende von CHF 2 je Aktie beantragt

    Die Schaffner Gruppe ist im Geschäftsjahr 2003/2004 in die Gewinnzone zurückgekehrt. Vor diesem Hintergrund beantragt der Verwaltungsrat der Schaffner Holding AG der 9. ordentlichen Generalversammlung vom 12. Januar 2005, eine Dividende von CHF 2 je Namenaktie zum Nominalwert von CHF 50 auszuschütten.

    Änderungen im Verwaltungsrat und in der Gruppenleitung

    Dr. Alex Oechslin wird nach Erreichen der statutarischen Altersgrenze an der Generalversammlung 2005 aus dem Verwaltungsrat ausscheiden. Als Nachfolger im Präsidium hat der Verwaltungsrat das bisherige Mitglied Leo Steiner designiert. An der Generalversammlung 2005 wird Prof. Dr. Peter Leuthold aus dem Verwaltungsrat zurücktreten. Ende Januar 2005 wird Richard Müller pensioniert. Müller ist seit 22 Jahren Mitglied der Schaffner-Gruppenleitung, zuletzt als Leiter Business Development.

    Mit Grossauftrag gut ins neue Geschäftsjahr gestartet

    Mit einem gegenüber dem Vorjahr deutlich höheren Auftragseingang ist der Schaffner Gruppe der Start in das neue Geschäftsjahr geglückt. Der Produktbereich Components schloss mit einem langjährigen Grosskunden aus der Sparte Industrieelektronik einen Dreijahresrahmenvertrag im Volumen von rund CHF 14 Mio. ab. Das Offertvolumen im Produktbereich Testsystems übertraf nach den ersten zwei Monaten des Geschäftsjahrs den Vergleichswert des Vorjahrs. In Asien setzt sich das dynamische Wachstum fort, und im Sektor Automobilsektor hat sich Schaffner mit dem Eintritt im amerikanischen Markt global etabliert. Schaffner verfügt mit innovativen neuen Produkten in beiden Tätigkeitsbereichen und nach der Restrukturierung über gute Voraussetzungen, die angestrebten Margen- und Wachstumsziele langfristig zu erfüllen.

ots Originaltext: Schaffner Holding AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Fritz Gantert
President & Chief Executive Officer
Tel.         +41/32/681'66'02
E-Mail:    fgantert@schaffner.com

Dr. Martin Zwyssig
Executive Vice President & Chief Financial Officer
Tel.         +41/32/681'66'08
E-Mail:    mzwyssig@schaffner.com

Schaffner Holding AG
CH-4542 Luterbach
Tel.         +41/32/681'66'26
Fax:         +41/32/681'66'30
Internet: www.schaffner.ch



Weitere Meldungen: Schaffner Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: