High Medical Technologies AG (HMT)

Auf den Hund gestossen: Schonende Stosswellentherapie jetzt auch für Hunde - HMT entwickelt Gerät speziell für Behandlung von Kleintieren

Lengwil, Schweiz (ots) - Was in der Urologie (Nierensteine) und Orthopädie (Schulterverkalkungen) längst zum medizinischen Therapiefortschritt zählt, gibt es nun auch für Hunde zur Behandlung von Arthritis, Arthrosen und Weichteilerkrankungen: die minimal-invasive, schonende und risikoarme Extrakorporale Stosswellentherapie (ESWT). Dazu hat das schweizer Medizintechnikunternehmen High Medical Technologies AG (HMT), das zu den führenden Herstellern von Stosswellensystemen und -geräten zählt, jetzt speziell für Kleintierpraxen und Tierkliniken ein tragbares Gerät ("VersaTron 4 Paws") entwickelt. Tierärzte verfügen nun über eine wirkungsvolle und sichere Alternative zu konventionellen Therapieformen, insbesondere bei der Behandlung von Beschwerden des Bewegungsapparates bei älteren Hunden. Bei einem "ausserhalb des Körpers" stattfindenden ESWT-Eingriff werden hochenergetische Schallwellen gebündelt, um dann über einen am Körper aufgesetzten Stosswellenkopf auf die zu behandelnde Stelle gelenkt zu werden. Durch die Wiederholung dieses Stosswellen-"Beschusses" werden etwa Nierensteine buchstäblich in kleinste Teile zertrümmert. In der Orthopädie wird die ESWT erfolgreich zur Behandlung von Tennis- und Golfellenbogen, Fersensporn oder Schulterverkalkungen genutzt. Die Entwicklung des "VersaTron 4 Paws" für Kleintierpraxen und Tierkliniken basiert nach HMT-Angaben auf der Zusammenarbeit mit renommierten Veterinärfakultäten an US-Universitäten, wie der University of Tennessee und der Colorado State University. "Klinische Studien haben gezeigt, dass die ESWT für Osteoarthritis in der Kleintiermedizin eine erfolgversprechende Alternative darstellt", betont HMT. HMT präsentiert das neue ESWT-Gerät für Kleintiere, das elektrohydraulisch fokussierte Stosswellen über zwei Therapieköpfe nutzt, während der ESVOT 2004 in München ("Meeting of the European Society of Veterinary Orthopaedics and Traumatology") in der Universitäts-Tierklinik (8. bis 12. September). ots Originaltext: High Medical Technologies AG Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Für weitere Informationen und Foto-Material: High Medical Technologies AG (HMT) CH-Lengwil Rolf Gaupmann Product Manager Veterinary Tel. +41/71/686'62'63 E-Mail: rolf.gaupmann@hmt-ag.ch

Das könnte Sie auch interessieren: