International Diabetes Federation

Neue Gluco-Forum Website zeigt den Weg im Kampf gegen Vor-Diabetes auf

    London (ots/PRNewswire) - Fünfzig Prozent der weltweit schätzungsweise 200 Millionen Menschen mit Diabetes wissen nichts von ihrer Erkrankung, obwohl Diabetes zu den vier führenden Todesursachen in der Welt zählt. Darüber hinaus könnten viele Menschen Diabetes ganz vermeiden, wenn ihr Risiko die Erkrankung zu bekommen früher identifiziert würde, während der sogenannten 'Vor-Diabetes' Phase. Um mit dieser Situation aktiv um zu gehen hat das Gluco-Forum, eine europäische Gruppe von Diabetes-Experten, zusammen gebracht von der International Diabetes Federation (Europa-Sektion), heute eine neue Website, www.glucoforum.org, gestartet.

    Mit über einem Drittel der 40 - 74-jährigen, die schätzungsweise unter Vor-Diabetes leiden, konzentriert sich www.glucoforum.org auf diese häufig auftretende aber unbekannte Bedingung. Die Website wendet sich mit umfassenden Informationen an die allgemeine Öffentlichkeit und beschreibt die dringend notwendigen Aktionen zum Identifizieren und Vorbeugen dieser Bedingung auf einer deutlich früheren Stufe. Dieses Vorgehen kann den Übergang von Vor-diabetes zu Diabetes verzögern oder gar stoppen.

    "Die aktuelle Situation ist extrem ernst; zu viele Menschen führen einen ungesunden Lebensstil und setzen sich selbst dem Risiko der Diabetes und den möglichen Folgen aus: Herzkrankheiten, Nierenkrankheiten, Schlaganfälle, Blindheit oder sogar Amputationen. Die Gluco-Forum Website fordert zu sofortigem Handeln auf und liefert eine anwenderfreundliche Informations-Quelle und gibt praktische Ratschläge für jedermann, der zur Risikogruppe gehören könnte," erklärt Dr. Michael Hall, Vorsitzender des Gluco-Forum und Vorstandsmitglied von IDF Europa.

    Die Menschen mit dem höchsten Risiko für Vor-Diabetes, die eventuell auch Diabetes entwickeln, sind die Übergewichtigen, mit einem nahen Verwandten der Diabetes hat; hoher Blutdruck oder Störungen des Fett-Niveaus im Blut gehören auch dazu. Einfache Massnahmen, wie der Wechsel zu einem gesunden Lebensstil, einschliesslich einer ausgewogenen Ernährung, Gewichtsreduzierung bei Übergewicht und wenigstens 30 Minuten Training pro Tag, werden das Risiko der gefährdeten Gruppe signifikant reduzieren.

    Mit wachsendem Wissen über die Konsequenzen der Vor-Diabetes, bei der das Niveau der Glukose (Zucker) im Blut höher als normal ist, aber nicht hoch genug, um als Diabetes diagnostiziert zu werden, wird der Ruf nach mehr Handeln immer lauter. Mit dem Start dieser Seite für die Öffentlichkeit, und einem Abschnitt für Gesundheits-Fachleute in der Entwicklung, versucht das Gluco-Forum das Bewusstsein in weite Kreise hinein zu tragen, um die Millionen Menschen zu schützen, die im Risiko leben - und es möglicherweise noch nicht einmal wissen.

ots Originaltext: International Diabetes Federation Europe (IDF-E)
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Debra Lord, RightAngle Learning (im Auftrag von IDF Europa), Tel:
+44-(0)-20-8834-1554, debra.lord@ralearning.com



Weitere Meldungen: International Diabetes Federation

Das könnte Sie auch interessieren: