DreamWorks Animation

"Shark Tale" von DreamWorks feiert Weltpremiere in Venedig

    Los Angeles (ots/PRNewswire) -

    - Unter dem Sternenhimmel auf dem historischen Markusplatz in Venedig wohnen die Filmstars und Sprechschauspieler Will Smith, Robert De Niro, Angelina Jolie und Michael Imperioli der Filmpremiere bei

    Vorbereitungen für die Weltpremiere der neuen Computer-animierten Komödie "Shark Tale" von DreamWorks Animation sind im Gange. Wie es sich für Unterwasserkulissen gehört, wird die Filmpremiere in der schönsten auf Wasser erbauten Stadt abgehalten: Venedig, Italien. Die Uraufführung (Screening) soll am 10. September im Rahmen des venezianischen Filmfestivals unter freiem Himmel auf dem historischen Markusplatz stattfinden. In der Tat ist dies das erste Mal, dass der Markusplatz für eine Filmpremiere geschlossen wurde.

    Die Stars von "Shark Tale", darunter Will Smith, Robert De Niro, Angelina Jolie und Michael Imperioli, werden sich unter den ungefähr 5.000 erwarteten Zuschauern befinden, welche die Aufführung unter den Sternen geniessen dürfen.

    Der Markusplatz wird für dieses Ereignis in ein riesiges Open-Air-Kino umgewandelt, komplett mit gigantischer aufblasbarer Leinwand. Dabei handelt es sich um die grösste aufblasbare Kinoleinwand der Welt. Sie ist mehr als sechs Stockwerke hoch und über 362 Quadratmeter breit. Zum vollständigen Aufblasen der Leinwand werden 566 Kubikmeter Luft benötigt; befestigt wird sie mit 50 Tonnen Wasser als Ballast.

    Sämtliches Material für den Aufbau der Struktur - 190 Tonnen insgesamt, darunter rund 62 Tonnen Stahl und Gerüste, knapp 17 Kilometer Kabel, Audioausstattungen und 5.000 Stühle - wird per Schiff an den Standort gebracht, da es in Venedig bekanntermassen keine Strassen gibt. Sogar die drei Generatoren, welche den Strom für die Veranstaltung liefern (über eine Million Watt), sind auf Booten nahe des Markusplatzes stationiert.

    In Nordamerika kommt "Shark Tale" am 1. Oktober 2004 ins Kino. Der Film erzählt die Geschichte von Oscar, einem kleinen Fisch mit einem grossen Maul, dessen ehrgeizige Ambitionen ihn immer wieder in Schwierigkeiten bringen. Lenny ist ein mächtiger weisser Hai mit einem zarten Kern ... und einem Geheimnis - er ist Vegetarier! Als Oscar wegen einer harmlosen kleinen Lüge unerwartet zum Held wird und die Wahrheit über Lenny ihn zum Aussenseiter macht, entwickelt sich zwischen den beiden eine unverhoffte Freundschaft.

    Folgende Schauspieler verleihen "Shark Tale" ihre Stimmen: der für einen Academy Award(R) nominierte Schauspieler Will Smith ("Ali") als Oscar, ein Schlitzohr, dem es bis jetzt stets gelungen ist, sich aus Schwierigkeiten herauszuziehen; zweifacher Academy Award(R)-Gewinner Robert De Niro ("Raging Bull", "Der Pate, Teil II") als Don Lino, ein mächtiger weisser Hain und der Boss unter den Riffbewohnern; Academy Award(R)-Gewinnerin Renée Zellweger ("Cold Mountain") als bezaubernder Engelhai Angie, der heimlich in Oscar verliebt ist; Academy Award(R)-Gewinnerin Angelina Jolie ("Girl, Interrupted") als Löwenfisch Lola, eine femme fatale und Meisterin der Manipulation; Jack Black ("School of Rock") als Don Linos Sohn Lenny, ein weisser Hai - und heimlicher Vegetarier; sowie mehrfach Oscar(R)-nominierte Regisseur Martin Scorsese ("Gangs of New York", "Goodfellas") als Sykes, ein Kugelfisch mit aufgeblähtem Ego, der nie eine Gelegenheit verpasst, sich zu bereichern.

    Weitere Darsteller: Doug E. Doug und Ziggy Marley als Bernie und Ernie,  zwei Reggae spielende Quallen mit einem buchstäblichstechenden Sinn für  Humor; Michael Imperioli ("Die Sopranos") als Don Linos älterster Sohn  Frankie - ganz der Vater; Vincent Pastore ("The Sopranos") als Luca, ein  schleimiger Tintenfisch, was ihn zur idealen rechten bzw. Linken Hand macht;  der altgediente Peter Falk als Don Ira Feinberg, ein Hai, der zwar nicht mehr  der Jüngste ist, dessen Gebiss aber nach wie vor zupacken kann; und  schliesslich Katie Couric (von der US-Fernsehserie "The Today Show") als  Ansagerin Katie Current.

    Regie: Vicky Jenson, Bibo Bergeron und Rob Letterman, Adaption des Drehbuchs von Michael J. Wilson und Rob Letterman. Produktion: Bill Damaschke, Janet Healy und Allison Lyon Segan in Zusammenarbeit mit Jeffrey Katzenberg als leitendem Produzenten.

    Der Soundtrack von "Shark Tale" umfasst Auszüge der Filmmusik von Hans Zimmer mit Darbietungen mehrfach Platin- und Grammy-gekrönter Popstars wie Christina Aguilera mit Missy Elliott in einer neuen Version des Discoklassikers "Car Wash"; Mary J. Blige mit Will Smith in "Got To Be Real"; Justin Timberlake und Timbaland in "Good Foot"; sowie der Darsteller Ziggy Marley mit Sean Paul in "Three Little Birds", ein Titel, der ursprünglich von seinem Vater Bob Marley berühmt gemacht wurde. Des Weiteren sind Titel von JoJo, D12, Ludacris, India Arie und anderen zu hören. Der Shark Tale Soundtrack wird in den USA am 21. September von DreamWorks/Geffen Records herausgegeben.

    DreamWorks SKG wurde im Oktober 1994 von den Geschäftspartnern Steven Spielberg, Jeffrey Katzenberg und David Geffen mit dem Ziel gegründet, Filme mit Live-Action, Trickfilme, Sendungen für öffentliche Sender und Kabelfernsehen, Heimvideo, Bücher, Spielzeug und Verbrauchsgüter zu entwickeln.

ots Originaltext: DreamWorks Animation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Für Anliegen bez. internationales Marketing und Presse wenden Sie
sich bitte an Susanne Lally von DreamWorks Animation, Tel.
+1-818-695-7067



Das könnte Sie auch interessieren: