Caviar Creator Inc.

UN stoppt Kaviar-Export: natürliche Störbestände fast ausgerottet - Caviar Creator: Sternstunde für Kaviar aus Aquakulturen

    Düsseldorf (ots) - Wie die New York Times am 1. September berichtet, ist jetzt ein weltweites Exportverbot für Kaviar aus den klassischen Ursprungsländern ausgesprochen worden. Diese Hiobsbotschaft für die Gourmets in aller Welt gehört zum letzten Akt einer langen Tragödie. Beständiger Raubbau und illegale Fischerei durch die Länder rund um das Kaspische Meer haben die natürlichen Störbestände nahezu zerstört und die Preise für Kaviar in astronomische Höhen getrieben. Im vergangenen Jahr exportierten Russland, Kasachstan, Aserbaidschan und der Iran noch 150 Tonnen Sevruga -, Osietra- und Belugakaviar.

    Wird Kaviar weltweit endgültig zur unerschwinglichen Delikatesse? Wohl nicht, denn es gibt Hoffnung. Sie liegt jedoch nicht in den angestammten Störgewässern. Die Rettung schwimmt in den Zuchtbecken von Caviar Creator, die schon vor Jahren den Zusammenbruch wild lebender Störbestände voraussahen. Caviar Creator züchtet den empfindlichen Edelfisch unter Ideal-Bedingungen in modernen Aufzuchtsanlagen und sind in der Lage, die Erträge an erstklassigem Kaviar in den kommenden fünf Jahren auf 400 Tonnen zu steigern. Gleichzeitig werden cirka 10'000 Tonnen Stördelikatessen den scheinbar unstillbaren Bedarf an Edelfischen decken.

    In Demmin in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland) entsteht derzeit die weltweit grösste geschlossene Aquakulturanlage zur Aufzucht von Stören. Allein hier können jährlich 33 Tonnen Kaviar produziert werden. Gut doppelt so viel wie der gesamte deutsche Kaviarimport des Jahres 2002. Für den Weltmarkt sind weitere Anlagen in Vorbereitung – in Las Vegas, Hongkong, Malta, Spanien und Moskau.

    Frank Schaefer, CEO der Caviar Creator Inc., Europaniederlassung Düsseldorf: "Die aktuelle Marktsituation, aber mehr noch die zu erwartende explodierende Nachfrage nach Kaviar aus Farmen, sehen wir als einen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte an. Die aktuelle Entwicklung sichert uns schon heute einen Marktanteil von 25 Prozent, der in fünf Jahren bei 99 Prozent liegen dürfte."

    Weitere Informationen unter www.caviar-creator.com.

ots Originaltext: Caviar Creator Inc. Niederlassung Europa
Digitale Pressemappe: www.presseportal.ch

Kontakt:
Caviar Creator Inc. Niederlassung Europa
CEO Frank Schaefer
Berliner Allee 44
D-42012 Düsseldorf
Tel.      +49-211-545540
Fax        +49-211-54554-111
E-Mail: presse@caviar-creator.com



Weitere Meldungen: Caviar Creator Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: