DebtX

DebtX verkauft deutsche und italienische Kredite im Wert von 138 Mio. Euro

    Boston (ots/PRNewswire) -

    - Für die aus Europa stammenden Darlehen werden rege Angebote erwartet

    DebtX, die grösste Kreditbörse, gab heute bekannt, dass das Unternehmen notleidende Kredite von drei Finanzinstitutionen aus Deutschland und Italien in Höhe von über 138 Mio. Euro verkaufen wird.

    In Deutschland veranstaltet DebtX zwei unabhängige Verkäufe. Am 23. April wird DebtX durch gewerbliche Immobilien in ganz Deutschland besicherte notleidende Kredite in Höhe von 94 Mio. Euro verkaufen. Am 14. Mai wird DebtX hauptsächlich durch Wohnimmobilien in Ostdeutschland besicherte notleidende Kredite in Höhe von 14 Mio. Euro verkaufen.

    In Italien verkauft DebtX im Mai notleidende Kredite in Höhe von 30 Mio. Euro. Die Kredite sind durch Unternehmensaktiva im ganzen Land besichert. Für eingetragene und zugelassene Investoren stehen Due-Diligence-Unterlagen zu allen drei Verkäufen unter www.debtx.com zur Verfügung.

    Die europäischen Kreditverkäufe eingeschlossen ist DebtX derzeit mit Krediten im Wert von über 500 Mio. USD auf dem Markt.

    "Der Verkauf der europäischen Kredite durch DebtX weckt bei Investoren grosses Interesse und wir erwarten rege Angebote für alle drei Kreditportfolios", sagte Gifford West, der für Europa verantwortliche Geschäftsführer von DebtX. "Der Markt für europäische Kreditverkäufe ist bei DebtX aufgrund der hohen Liquidität und der bei Investoren weltweit wachsenden Nachfrage nach notleidenden Krediten sehr kräftig."

    West sagte, DebtX ginge davon aus, in den kommenden Monaten weitere europäische Kreditverkäufe zu veranstalten, da Finanzinstitutionen in der Eurozone ihre Kredite lieber verkaufen, als sie über langfristige Schuldumwandlung selbst zu verwalten. Durch den Verkauf von Krediten auf dem Sekundärmarkt gesunden die Institutionen schneller und werden wieder wirtschaftlich, sodass sie sich auf dem sich konsolidierenden Markt in Europa wieder für Fusionen und Übernahmen positionieren können.

    "DebtX ist jetzt seit sechs Jahre in Europa auf dem Markt und hat hier ein starkes, mehrsprachiges, aus allen Ländern stammendes Team aufbauen können", sagte West. "Zwei der Kreditverkäufe sind Wiederholungsgeschäfte etablierter Kunden. DebtX ist in der Lage, Finanzinstitutionen bei der Verflüssigung ihres Bilanzbildes zu unterstützen, sodass sie sich wieder ganz der Vergabe gewinnbringender Kredite widmen können. In Anbetracht der Kreditkrise haben die meisten europäischen Banken ihre Bilanz überprüft und festgestellt, dass sie etwas unternommen müssen. Dank der programmatischen Kreditverkäufe über DebtX können die Institutionen ihre Kreditportfolios aktiv verwalten und ihr Gesamtrisiko verringern."

    Informationen zu DebtX

    DebtX ist einer der weltweit führenden, umfassende Dienstleistungen anbietender Kreditverkaufsberater für gewerbliche, Verbraucher- und spezielle Finanzverbindlichkeiten und wickelt in Nordamerika, Europa und Asien erfolgreich Verkäufe ab. DebtX betreibt die weltweit grösste und flüssigste Online-Kreditbörse mit über 6.000 eingetragenen und zugelassenen Investoren und über 300 verkaufenden Institutionen, darunter Handelsbanken, Versicherungsgesellschaften, Investmentbanken und staatlich unterstützte Unternehmen. DebtX bietet auch DXMark(R), die erste objektive, auf den aktuell auf dem Sekundärmarkt verkauften Krediten beruhenden Bewertung gewerblicher Immobilienportfolios, an. DXOpen(R) umfasst eine Reihe von Handelsabwicklungsprodukten, die von professionellen Konsortien und Agenturdiensten eingesetzt werden. DebtX verfügt in den USA in Atlanta, New York und San Francisco und in Europa in London und Frankfurt über Niederlassungen. Für weitergehende Informationen rufen Sie bitte unter der Tel.-Nr. +1-617-531-3400 oder besuchen Sie die Website unter www.debtx.com.

ots Originaltext: DebtX
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Greg Berardi von Blue Marlin Partners, Tel.: +1-415-239-7826, E-Mail:
greg@bluemarlinpartners.com, im Auftrag von DebtX



Weitere Meldungen: DebtX

Das könnte Sie auch interessieren: