Knowaste LLC

Recycling von Babywindeln in Australien erstmals lanciert

    Toronto (ots/PRNewswire) -

    - Internationales Recyclingunternehmen bietet innovative Lösung für wachsende Umweltbedenken

    Die Knowaste LLC, ein international in Recyclingtechnologien führendes Unternehmen, gab heute bekannt, dass die patentierte Technologie des Unternehmens zum Recycling von Wegwerfwindeln in Australien jetzt über eine langfristige exklusive Geschäftsbeziehung mit der SGS Australia Pty Limited, einer hundertprozentigen Tochter der in Genf niedergelassenen SGS Group, zur Verfügung gestellt wird. Die heutige Ankündigung bedeutet für Knowaste einen bedeutenden Schritt nach vorne in der Etablierung eines weltweiten Markts für das Recycling von Wegwerfwindeln, die Anlass beträchtlicher Umweltbedenken sind, wenn sie in Mülldeponien oder Müllverbrennungsanlagen entsorgt werden.

    Eltern, die über negative Umweltfolgen der Wegwerfwindeln ihrer Kinder besorgt sind, steht nun in Australien erstmals eine alternative Windellösung zur Verfügung. Windel-Recycling wird zunächst in Melbourne angeboten werden, gefolgt von Sydney, Brisbane und Perth. SGS Australia möchte Haushalten hierzu einen Liefer- und Recyclingdienst für Windeln anbieten. Das in Australien unter der Bezeichnung "MyPlanet Recycling" laufende Programm wird im September 2004 zunächst in Melbourne lanciert. Die Gemeinden Bayside, Casey, Brimbank und Cardinia nahmen das Programm als erste auf.

    "Zwischen Umweltbedenken bezüglich Wegwerfwindeln und ihrer Beliebtheit bei Eltern muss ein Gleichgewicht geschaffen werden", so Roy Brown, Präsident und CEO der Knowaste LLC. "Die Windel-Recycling-Technologie von Knowaste bietet Gemeinden und ihren Bürgern, die hierfür eine Lösung suchen, eine bewährte, kosteneffektive Möglichkeit."

    "Knowaste möchte sicherstellen,dass das Recycling von Windeln für Umwelt- und Recyclingbewegungen in aller Welt ein Thema darstellt, und unsere Beziehung zu SGS in Australien stellt in diesem Bestreben einen signifikanten Schritt nach vorne dar", fügte Brown hinzu.

    Neben geplanten Projekten in Australien hat die SGS Group auch exklusive Lizenzrechte zur Lancierung von Knowastes Windel-Recycling-Technologie in Neuseeland erworben.

    "Wir freuen uns sehr, dass wir diese strategische Partnerschaft mit Knowaste aufbauen konnten", kommentierte Peter Hart, Manager für Australien/Asien der SGS Group. "Die bewährte Expertise des Unternehmens im Recycling von Windeln und unsere existierenden Umweltdienste an Unternehmen bieten Australiern eine einzigartige, kosteneffektive Chance, Müll zu reduzieren und steigenden Recyclinganforderungen zu genügen."

    Wegwerfwindeln (für Babies und Inkontinenz bei Erwachsenen) werfen weltweit mit steigenden Bevölkerungszahlen und zunehmendem Alter der Bevölkerung, mit der Implementierung neuer aufsichtsrechtlicher Massnahmen, rückläufigen Deponiekapazitäten und zunehmender Bewusstheit zu Umweltfragen beträchtliche Probleme auf:

@@start.t1@@      - Die Verwendung von Wegwerfwindeln ist in den vergangenen 20
         Jahren aufgrund ihrer praktischen Vorteile stetig angewachsen. 1993
         verwendeten sie nur 40 % der australischen Eltern, während dieser
         Prozentsatz heute schätzungsweise bei 91 % liegt.
      - Die Anzahl an Menschen im Alter von 65 Jahren und darüber hat
         sich in den vergangenen 50 Jahren auf die Rekordhöhe von weltweit
         420 Millionen mehr als verdreifacht. Damit sind auch immer mehr
         Senioren auf Wegwerfwindeln angewiesen.
      - In Australien werden jährlich über 800 Millionen Wegwerfwindeln
         verwendet. Diese Ziffer entspricht 110.000 Tonnen Festmüll, der jedes
         Jahr in Deponien entsorgt wird und dort 145.000 Kubikmeter
         Deponieraum beansprucht.
      - Jedes Kind, das mit Wegwerfwindeln gewickelt wird, erzeugt etwa
         eine Tonne Müll, ehe es sauber wird.
      - Wegwerfwindeln verrotten nur äusserst langsam (bis zu 500
         Jahre) und verbleiben daher so gut wie permanent in Deponien.
      - Unbehandelte menschliche Fäkalien enthaltende Wegwerfwindeln
         stellen in Deponien ein beträchtliches Kontaminationsrisiko für
         wertvolle Grundwasservorräte dar.
      - Windeln gehören unter den Haushaltprodukten, die nach wie vor
         direkt in Deponien entsorgt werden, zu einem der grössten Posten.
         Gemeinden und ihre Bürger haben im Recycling von Aluminium, Papier,
         Glas und Plastik hervorragende Arbeit geleistet ... jetzt müssen wir
         unsere Aufmerksamkeit anderen Bereichen der Müllproduktion zuwenden.@@end@@

    Das Recycling von Windeln ist bequem und einfach. In der Knowaste-Müllverarbeitung werden die Primärbestandteile von Windeln (Holzmasse und Plastik) sanitär behandelt und recycelt. Das recycelte Plastik kann in der Herstellung von Kunstholz, Dachziegeln und Vinyl-Holzprodukten verwendet werden. Die langfaserige Holzmasse lässt sich vielfältig einsetzen, z. B. als Tapeten, Schuheinlagen oder Ölfilter. Knowaste hat in den europäischen Betrieben des Unternehmens bewiesen, dass für die recycelten Endprodukte ein lebensfähiger, rentabler Markt vorliegt.

    Der öffentliche und der private Sektor in Australien verfolgen derzeit als Teil einer dauerhaften Verpflichtung zum Schutz existierender natürlicher Ressourcen eine Reihe neuer Umweltinitiativen, u. a. bezüglich alternativer Energiequellen und neuer Recyclingtechnologien. Das Recycling von Windeln schafft einen wichtigen neuen Umweltstandard und bietet Gemeinden und Ländern, die bei der Entsorgung von Festmüll vor gewaltigen Herausforderungen stehen, eine effektive, kostengünstige Recyclingstrategie.

    Näheres über die Knowaste LLC

    Knowaste ist ein in Toronto (Kanada) niedergelassenes privates Unternehmen, das sich der Entwicklung und Implementierung innovativer Umweltlösungen für global problematische Müllfragen widmet. Die 1989 gegründete Knowaste LLC arbeitet auf internationaler Basis. Sie ist Eigentümerin patentierter Technologien für das Recycling saugfähiger Hygieneprodukte, u. a. Wegwerfwindeln für Babies, Inkontinenzprodukte und Einweg-Betteinlagen, zu sanitär behandelten, wieder verwertbaren Papiermasse- und Plastikkomponenten.

    Knowaste hat in den vergangenen zehn Jahren Recyclingtechnologien für grosse und kleinere Märkte entwickelt und erfolgreich angewendet. Die niederländische Einrichtung des Unternehmens ist im Windel-Recycling führend. Das Unternehmen eröffnete die technologisch führende Einrichtung, in der jährlich bis zu 100.000 Tonnen Windelmaterial verarbeitet werden können, 1999. Diese Anlage soll den Bedarf einer dicht besiedelten Region decken. Sie bedient eine Reihe europäischer Städte. Das Unternehmen hat sich im Marketing auch auf die Produktion kleiner, einzelner Verarbeitungsanlagen konzentriert, die sich entsprechend der Grösse verschiedener Gemeinden skalieren lassen. Hierzu gehört auch die für SGS Australia zu bauende Anlage. Nähere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.knowaste.com.

    B-Roll-Fotos und Fotos in hoher Auflösung sind auf Anfrage erhältlich.

    Weitere Informationen sind erhältlich von: Fiona Hutton, Red Gate Communications, +1-818-784-1222, Handy +1-818-259-7091, für Knowaste LLC

    Website: http://www.knowaste.com

ots Originaltext: Knowaste LLC
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Fiona Hutton, Red Gate Communications, +1-818-784-1222, Handy
+1-818-259-7091, für Knowaste LLC



Das könnte Sie auch interessieren: