Pronova Biocare

Die Fünfjahres-ORIGIN-Megastudie zur Untersuchung der Reduzierung des kardiovaskulären Risikos mit Omacor

    München (ots/PRNewswire) - Pronova Biocare hat heute seine Beteiligung an der ORIGIN-Megastudie bekannt gegeben, in der untersucht wird, ob eine Behandlung mit Omacor(R) (Icosapent/Doconexent) die kardiovaskuläre Sterblichkeit bei Menschen mit hohem Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und Typ-2-Diabetes oder Diabetes im Vorstadium reduziert. Die Studie ist in die aktive Rekrutierungsphase eingetreten und hat bereits mehr als 2800 Patienten aufgenommen. 10.000 Patienten aus 600 Studienzentren in 35 Ländern werden in die Studie aufgenommen, die über fünf Jahre dauern wird. Prof. Salim Yusuf und Prof. Hertzel Gerstein vom Population Health Research Institute, McMaster University und Hamilton Health Sciences in Hamilton, Ontario, Kanada, sind Leiter der Studie, die von Aventis gesponsort und von Pronova Biocare unterstützt wird.

    "Diese wichtige Studie wird den Nutzen des pharmazeutischen Produkts Omacor(R) in einer Patientenpopulation mit hohem Risiko für kardiovaskuläre Mortalität untersuchen. Trotz gegenwärtiger medizinischer Verbesserungen bleibt der kardiovaskuläre Tod heute die führende Todesursache weltweit", sagte Egil Bodd, M.D., Ph.D., CEO von Pronova Biocare. "Was in dieser Studie untersucht wird, ist der Nutzen von Omacor(R) als Ergänzung zur heutigen Standardtherapie bei frühem Diabetes. Die ORIGIN-Studie baut auf der charakteristischen GISSI-Prevenzione-Studie auf und wird den Grad bestimmen, bis zu dem Omacor(R) bei einer dysglykämischen Population auch kardiovaskuläre Ereignisse verhindern kann".

    Jährlich sterben 17 Millionen Menschen weltweit an kardiovaskulären Ursachen, besonders an Herzanfällen und Schlaganfällen. Diabetes und Dysglykämie sind unabhängig mit kardiovaskulären Ereignissen, wie Herzinfarkt und Schlaganfall, verknüpft. Schätzungsweise 195 Millionen Menschen leiden weltweit an Diabetes, von denen ungefähr 90 Prozent an Typ-2-Diabetes leiden. Von Diabetes im Vorstadium könnten ganze 5-8 Prozent der Population betroffen sein. Diabetes im Vorstadium stellt ein erhöhtes Risiko für fortschreitenden Typ-2-Diabetes und damit verbundene Herz-Kreislauf-Komplikationen dar.

    Die für diese Studie rekrutierten Patienten leiden an mindestens einem Hochrisikofaktor für kardiovaskuläre Ereignisse wie Herzanfall, Schlaganfall, Mikroalbuminurie oder linksventrikuläre Hypertrophie. Die Patienten werden täglich eine Kapsel Omacor(R) oder Placebo zusätzlich zur Standardtherapie für ihre Krankheit erhalten. Den Teilnehmern wird das Ausmass von Ernährung und Lebensstil deutlich gemacht. Ein anderes Ziel der ORIGIN-Studie beinhaltet die Bestimmung, inwieweit Omacor(R) wichtige vaskuläre Ereignisse, Gesamtmortalität und Tod durch Herzrhythmusstörungen reduzieren kann. Die Studie mit einem Zwei-mal-Zwei Faktoren-Design wird mittels "open-label"-Design auch untersuchen, ob eine Behandlung mit Lantus(R) (Insulin Glargin [rDNA-Herkunft]-Injektion) die Inzidenz von kardiovaskulären Ereignissen reduzieren wird. Lantus(R) wird von Aventis hergestellt. Die Patienten werden Lantus(R) oder eine Standard-Blutglucose-Behandlung für ihre Dysglykämie erhalten, unabhängig von ihrer Zuordnung zur Omacor(R)- oder Placebo-Behandlung.

    Über Omacor(R)

    Omacor(R) ist eine 1-Gramm Soft-Gel-Kapsel, die aus 465 mg Icosapent-Ethyl-Estern und 375 mg Doconexent-Ethyl-Estern besteht. Es wurde für die Indikationen sekundäre Prävention von Herzinfarkten (post-MI) und Hypertriglyzeridämie (HTG) in 19 europäischen Ländern zugelassen.

    Es konnte gezeigt werden, dass Omacor(R) lebensrettenden Nutzen nach Herzinfarkten bei Patienten, die bereits unter Standard-Sekundär-Präventivbehandlung stehen, aufweist, wenn eine Kapsel pro Tag verabreicht wird. Omacor(R) weist einen wirksamen Tiglyzerid-senkenden Effekt bei Patienten mit schwerer Hyper-Triglyzeridämie auf. Eine Reduzierung von ungefähr 30-50 % der Serum-Triglyzeride konnte für Omacor(R) bei einer täglichen Dosis von zwei bis vier Kapseln gezeigt werden. Omacor(R) wird sehr gut vertragen, ohne bekannte Kontraindikationen.

    Über Pronova Biocare

    Pronova Biocare ist weltführendes Unternehmen auf dem Gebiet Herstellung, Reinigung und Entwicklung von marinen Omega-3-Fettsäuren für die Anwendung beim Menschen. Pronova Biocare steuert durch Entwicklung, Produktion und Marketing von Omega-3-basierten Produkten zur Gesundheit und gesunder Ernährung bei. Das Unternehmen verfügt über einen etablierten Geschäftsbereich Pharmazeutika, sowie Marken- und Bulk-Öle. Im Jahre 2003 erwirtschaftete Pronova Biocare Erlöse von US$ 47.0 Millionen. Pronova Biocare ist in der Hand von Ferd Private Equity (80,1 %) und Norsk Hydro ASA (19,9 %). Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.pronovabiocare.com.

ots Originaltext: Pronova Biocare
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Scott Roberts, Vizepräsident Pharmaceuticals, Pronova Biocare, Tel:
+47-22-53-48-83, +47-90-54-44-34, Scott.Roberts@Pronova.com.  Roger
Tuen, Internationaler Produkt-Manager, Pronova Biocare, Tel:
+47-22-53-48-84, +47-950-999-33, Roger.Tuen@Pronova.com



Das könnte Sie auch interessieren: