Universal Pictures

Universal Studios befördert Marc Shmuger zum Chairman und David Linde zum Co-Chairman von Universal Pictures

    Universal City,  Kalifornien (ots/PRNewswire) -

    Ron Meyer, President und COO der Universal Studios, gab heute bekannt, dass Marc Shmuger und David Linde mit sofortiger Wirkung zum Chairman bzw. Co-Chairman von Universal Pictures ernannt wurden.

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20060316/LATH064LOGO)

    Shmuger war vor dieser Ankündigung seit 2000 Vice Chairman von Universal Pictures, während Linde seit 2002 Co-President von Focus Features und President von Rogue Pictures gewesen war, den Spezialfilmabteilungen von Universal Pictures. Shmuger und Linde werden in ihrer neuen Funktion die inländischen und internationalen Geschäftsbereiche von Universal Pictures, Focus Features/Rogue Pictures und Universal Studios Home Entertainment betreuen. Dies umfasst Produktion, Vertrieb, Marketing, rechtliche und geschäftliche Angelegenheiten, Akquisitionen, Konsumgüter, Firmengemeinschaften, strategische Planung und Finanzen.

    "Ich bin davon überzeugt, dass Marc und David hervorragend zusammenarbeiten werden", so Ron Meyer. "Marc spielte seit seinem Eintritt in das Unternehmen im Jahr 1998 eine wichtige Rolle in unserem Team und war in unseren erfolgreichsten Jahren für Marketing und Vertrieb auf internationaler Ebene zuständig. 2005 war das lukrativste Jahr für Universal überhaupt, was nicht zuletzt Marc zu verdanken ist, dessen Einfluss den Grundstock für die einmalige Kulturlandschaft und weitreichenden Erfolge des Unternehmens gelegt hat. Seine Passion und seine Instinkte sind eine Inspiration für seine Kollegen und die kreative Welt, und sein Talent und Engagement verdienen volle Anerkennung."

    Meyer fügte hinzu: "David hat seine ausserordentlichen Führungsqualitäten unter Beweis gestellt, als er Focus Features zu einer erstklassigen Produktions- und Vertriebsgesellschaft aufbaute, die nicht nur Auszeichnungen einzuheimsen versteht, sondern auch für ihre bahnbrechenden Kassenerfolge bekannt ist. Was ihn auszeichnet, ist die Kombination seiner Fähigkeiten: einerseits hat er aussergewöhnliche schöpferische Talente in einem speziellen Bereich der Filmindustrie angelockt, andererseits wird er im internationalen Verkaufs- und Vertriebsgeschäft für seinen guten Geschmack und seinen Geschäftssinn gerühmt. Ich bin mir sicher, dass er in seiner neuen Funktion einen noch grösseren Beitrag leisten kann, und bin höchst erfreut, dass wir von seiner Zusammenarbeit mit Marc profitieren können."

    Shmuger meinte hierzu: "Ich bin dankbar für diese neue Aufgabe und sehe einer engen Zusammenarbeit mit David mit Freuden entgegen. Ich bin zuversichtlich, dass wir auf Universals bereits berühmten Fundament aufbauen können - einem Studio, das einen tiefen Respekt für den Schöpfungsprozess hegt, und wo Innovation nicht nur der treibende Faktor für die Filme des Unternehmens, sondern für jede geschäftliche Disziplin überhaupt ist. Wir haben in jeder Hinsicht in dieser Branche das beste Team für unsere weltweiten Aktivitäten, und ich kann es kaum erwarten, mich an die Arbeit zu machen."

    Linde äusserte sich folgendermassen: "Dies ist eine einmalige Gelegenheit für mich, mit den talentiertesten Leuten überhaupt zusammenzuarbeiten. Wenn Universal sich einer Sache verschreibt, zieht der ganze Betrieb an einem Strick, damit der Erfolg gewährleistet ist. Ich habe zusammen mit meinem Partner James Schamus und dem gesamten Team bei Focus/Rogue einen phantastischen Weg zurückgelegt, und ich freue mich darauf, in meiner neuen Funktion weiter mit ihnen zusammenarbeiten zu können. Ausserdem bin ich begeistert davon, Seite an Seite mit Marc in diesem aussergewöhnlichen Unternehmen zu arbeiten."

    Zu den Filmen, die dieses und nächstes Jahr von Universal Pictures freigegeben werden, gehören: Paul Greengrass' 'Flight 93'; Michael Mann's 'Miami Vice' mit Jamie Foxx und Colin Farrell; Imagine Entertainment's  'Inside Man' mit Denzel Washington, Clive Owen und Jodie Foster; 'Children Of  Men' unter der Regie von Alfonso Cuaron mit Clive Owen und Julianne Moore;  'The Black Dahlia', ein Film unter der Regie von Brian De Palma nach dem  gefeierten Bestseller von James Ellroy; Working Title's 'The Golden Age', in  dem Cate Blanchett ihre oskarnominierte Rolle als Elizabeth I. wiederaufnimmt; und mehrere superdynamische Komödien, darunter 'The Break-Up'  mit Vince Vaughn und Jennifer Aniston; 'You, Me And Dupree' mit Owen Wilson,  Kate Hudson und Matt Dillon; 'Evan Almighty', Tom Shadyacs Fortsetzung von  'Bruce Almighty', mit Steve Carell und Morgan Freeman; und schliesslich 'I  Now Pronounce You Chuck And Larry' mit Adam Sandler and Kevin  James. Zu den  aktuellen und demnächst erscheinenden Filmen von Focus Features gehören Ang Lees 'Brokeback Mountain' (Gewinner von 3 Academy Awards, darunter Bester  Regisseur); Rian Johnsons 'Brick' mit Joseph Gordon-Levitt (Gewinner des  Special Jury Prize beim 2005 Sundance Film Festival); Gaby Dellals 'On a  Clear Day' mit Peter Mullan und Brenda Blethyn; Peter Cattaneos Familienfilm  'Opal Dream'; Allen Coulters 'Hollywoodland' mit Adrien Brody, Ben Affleck  und Diane Lane; und Shane Ackers Zeichentrick-Epos '9', das von Tim Burton,  Timur Bekmambetov, Jim Lemley & Dana Ginsburg produziert wird.

    Shmuger war seit Dezember 2000 Vice Chairman bei Universal Pictures gewesen. In seinen umfangreichen Zuständigkeitsbereich fielen u.a. Marketing und Vertrieb im internationalen Filmgeschäft, Konsumgüter, Firmengemeinschaften, Marken- und Franchiseentwicklung, Marktforschung und Medien. Er ist ausserdem Co-Chairman des Marketingausschusses von NBC Universal, der die Aufsicht über die Cross-Promotion für alle Film- und Fernseheigentumsrechte von NBC Universal hat. Vor seiner Ernennung zum Vice Chairman war er ab Mai 1998 President der Marketingabteilung bei Universal Pictures.

    Während seiner Tätigkeit bei Universal erlebte das Studio die erfolgreichste Zeit in seiner langen Geschichte und setzte neue Massstäbe in der Branche. Im Jahr 2000 erzielte Universal als erstes Studio überhaupt mit fünf Nummer-1-Filmen hintereinander einen Rekord in der Geschichte der inländischen Kassenschlager. Im Jahr 2001 hatte Universal als erstes Studio überhaupt vier Filme hintereinander mit einer anfänglichen Einspielsumme von über 40 Mio. US-Dollar, wobei jeder dieser Filme im eigenen Land schliesslich mehr als 140 Mio. US-Dollar einspielte. Im Sommer 2003 hatte Universal als erstes Studio überhaupt zwei Filme hintereinander mit einer anfänglichen Einspielsumme von 50+ Mio. US-Dollar im eigenen Land, nur um kurz darauf seinen eigenen Rekord mit dem nächsten Film zu übertreffen, dem dritten hintereinander, der mit über 50 Mio. US-Dollar eröffnete. Damit nicht genug hatte Universal im Jahr 2003 als erstes Studio fünf 100+ Mio. US-Dollar inländische Kinostarts innerhalb eines Sommers, sowie hervorragende sechs 100+ Mio. US-Dollar an internationalen Kinostarts.

    Zu den zahlreichen Erfolgen und Lizenzvergaben, die Shmuger bei Universal auf den Markt gebracht hat, gehören der internationale Kassenschlager "King Kong", die Lizenzvergabe von "The Mummy", die Lizenzvergabe von "American Pie", die Lizenzvergabe von "The Fast and the Furious", die Lizenzvergabe von "The Bourne Identity", die Lizenzvergabe von "Bridget Jones", die Lizenzvergabe von "Meet The Parents", dann "Ray", "Erin Brockovich", "8 Mile", "Notting Hill" sowie Dr. Seuss's "How The Grinch Stole Christmas". Darüberhinaus hat Universal seit 1998 auch drei Filme co-produziert, die den Academy Award(R) als Bester Film gewannen: "Shakespeare in Love", "Gladiator" und "A Beautiful Mind".

    Shmuger kam nach seiner langjährigen Verbindung mit Sony Pictures Entertainment zu Universal. Er war Sony im Jahr 1991 als Senior Vice President für kreative Werbung für Columbia Pictures beigetreten. Ein Jahr später wurde er zum Executive Vice President der Marketingabteilung befördert, im Jahr 1994 ernannte man ihn zum Executive Vice President für den weltweiten Marketingbereich der vereinten Columbia TriStar Filmgesellschaften.

    Shmugers Beitrag zum Marketinggeschehen in der Spielfilmbranche wurde bei jedem wichtigen Werbefestival gewürdigt. 1999 und 2000 wurde er von der Zeitschrift 'Advertising Age' zu einem der "50 mächtigsten Leuten in der Marketingbranche" sowie zum 'Entertainment Marketer' des Jahres gekürt. Er erhielt als erster diese Auszeichnung zweimal. Shmuger ist ein Phi Beta Kappa Absolvent der Wesleyan Universität.

    Linde war seit der Gründung von Focus Features im Mai 2002 Co-President des Unternehmens (zusammen mit James Schamus). Focus ist als Spezialfilmeinheit von Universal Pictures eine Filmproduktions-, Finanzierungs- und internationale Vertriebsgesellschaft, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Kinobesuchern die originellsten Geschichten der innovativsten Filmemacher der Welt zu bieten. Während seiner Tätigkeit bei Focus betreute Linde eine facettenreiche und von der Kritik hoch gelobte Palette an Filmen, darunter Roman Polanskis 'The Pianist', Sofia Coppolas 'Lost in Translation', Fernando Mereilles 'The Constant Gardener' und Ang Lees 'Brokeback Mountain'. In diesem Zeitraum erhielt das Unternehmen 53 Academy Award-Nominierungen und gewann 11 Oscars.

    Linde ist eine der erfahrensten Führungskräfte in der internationalen Filmwelt, wobei seine Fachkompetenz einerseits auf seinen sachkundigen Durchblick im inländischen und internationalen Filmgeschäft, anderseits auf seine langjährigen Beziehungen zu einer Heerschar von Filmemachern zurückzuführen ist.

    Rogue Pictures, ein weiteres Markenunternehmen von Focus, das im März 2004 ins Leben gerufen wurde, widmet sich der Produktion und dem Vertrieb von hochwertigen Spannungs-, Action-, Kriminal- und urbanen Unterhaltungsfilmen, die auf den Geschmack des Durchschnittsbürgers zugeschnitten sind und das Potenzial für Lizenzvergaben haben.

    Bevor Focus gegründet wurde, war Linde Co-President von Good Machine, Inc., sowie President der Tochtergesellschaft Good Machine International (GMI). Letzteres Unternehmen wurde ins Leben gerufen, nachdem er der Muttergesellschaft im Januar 1997 als Partner beigetreten war. Zu den von der Kritik hoch gelobten und kommerziell gesehen erfolgreichen Filmen, deren Vertrieb GMI in seiner kurzen Existenzeit handhabte, gehören Ang Lees mit zahlreichen Academy Awards ausgezeichneter Crouching Tiger, Hidden Dragon; Alfonso Cuarons Academy Award-nominierter Film 'Y Tu Mama Tambien'; Joel und Ethan Coens 'The Man Who Wasn't There' sowie Todd Fields preisgekrönter Film 'In the Bedroom'. Darüberhinaus vertrat GMI ausgesuchte Filme für MGM, Universal Pictures und DreamWorks Pictures, um nur einige zu nennen.

    Während seiner Tätigkeit bei Good Machine war Linde auch Executive Producer von so bemerkenswerten Filmen wie Todd Solondz' hochgelobtem Film 'Happiness'; 'Crouching Tiger, Hidden Dragon'; 'Y Tu Mama Tambien' sowie von mehreren preisgekrönten Sachfilmen.

    Bevor Linde zu Good Machine kam, verbrachte er sechs Jahre bei Miramax Films. Er trat dem Unternehmen im Jahr 1991 als Vice President für die Akquisitionsabteilung bei und brachte so gefeierte unabhängige Filme wie John Sayles' 'Passion Fish', Chen Kaiges 'Farewell My Concubine', Peter Jacksons 'Heavenly Creatures' und Woody Allens 'Bullets over Broadway' ein. Im Anschluss daran war er, zunächst als Senior Vice President und später als Executive Vice President und Verkaufsleiter, Gründungsleiter von Miramax International. Zu den Kassenschlagern in diesem erfolgreichen Abschnitt des Unternehmens gehören Filme wie Quentin Tarantinos 'Pulp Fiction', Woody Allens 'Mighty Aphrodite', Wes Cravens 'Scream' und Anthony Minghellas vielfach Oscargekrönter Film 'The English Patient'.

    Vor seiner jahrelangen Tätigkeit bei Miramax leitete Linde als Vice President bei Fox/Lorber den Verkauf von über 300 unabhängig produzierten Film-, Dokumentar- und Fernsehtiteln; darüberhinaus war er für den Verkauf von ausgewählten internationalen Filmrechten bei Paramount Pictures zuständig.

    Er ist gegenwärtig Mitglied des Board der American Film Marketing Association (dem führenden Handelsverband der unabhängigen Film- und Fernsehindustrie) sowie der Brooklyn Woods (einem gemeinnützigen Berufsprogramm der Tischlerinnung mit Sitz in Brooklyn, New York).

      Ansprechpartner Presse:
      Cindy Gardner
      Universal Studios
      +1-818-777-2581 / cindy.gardner@nbcuni.com
      Paul Pflug
      Universal Pictures
      +1-818-777-0020 / paul.pflug@nbcuni.com
      Adriene Bowles
      Focus/Rogue
      +1-818-777-7499 / adriene.bowles@focusfeatures.com

ots Originaltext: Universal Pictures
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Cindy Gardner von Universal Studios, +1-818-777-2581,
cindy.gardner@nbcuni.com, oder Paul Pflug von Universal Pictures,  
+1-818-777-0020, paul.pflug@nbcuni.com, oder Adriene Bowles von
Focus/Rogue,  +1-818-777-7499, adriene.bowles@focusfeatures.com /
Photo:  NewsCom:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20060316/LATH064LOGO , AP Archiv:
http://photoarchive.ap.org , PRN Photo Desk, photodesk@prnewswire.com



Weitere Meldungen: Universal Pictures

Das könnte Sie auch interessieren: