Universal Pictures

Steven Spielberg beginnt mit der Produktion eines historischen Thrillers für Universal Pictures und Dreamworks Pictures

    Universal City, Kalifornien,, July 6 (ots/PRNewswire) - Der dreifach mit dem Academy Award(R) ausgezeichnete Regisseur und Produzent Steven Spielberg hat mit der Produktion eines historischen Thrillers begonnen. Die Geschichte des Filmes, der noch keinen Titel hat, handelt von dem Massaker 1972 an den 11 israelischen Athleten an der Olympiade in München. Universal Pictures wird den Film in den USA und Kanada ab dem 23. Dezember 2005 aufführen; DreamWorks Pictures wird Marketing und Verleih auf internationaler Ebene übernehmen.

    Der Film handelt von der dramatischen Geschichte des geheimen israelischen Sonderkommandos, das zur Überführung und Eliminierung der 11 Palästinenser zusammengestellt wurde, die mutmasslich an dem Massaker 1972 in München beteiligt waren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den persönlichen psychischen Strapazen, mit denen die Teammitglieder und die Vorgesetzten konfrontiert waren. Eric Bana ("Troy") spielt die Rolle des Mossad-Agenten, der mit der Führung des Sonderkommandos für diese Mission beauftragt war.

    Das Drehbuch ist von den tatsächlichen Ereignissen inspiriert und basiert auf verschiedenen Quellen, einschliesslich den Erinnerungen von einigen der Beteiligten. Es ist das erste Drehbuch von Tony Kushner für einen abendfüllenden Spielfilm. Für sein Aufsehen erregendes Broadway-Drama "Angels in America" wurde Tony Kushner mit dem Pulitzer Preis, dem Tony Award und anderen Auszeichnungen geehrt. Die Adaption für den Fernsehsender HBO wurde mit einem Emmy Award ausgezeichnet. Der Film wird produziert von Kathleen Kennedy, Barry Mendel, Steven Spielberg und Colin Wilson.

    Die internationale Starbesetzung besteht u. a. aus folgenden Schauspielern: Daniel Craig ("Layer Cake"), Geoffrey Rush ("Shine - Der Weg ans Licht"), Mathieu Kassovitz ("Birthday Girl"), Hanns Zischler ("Walk on Water") und Ciaran Hinds ("Andrew Lloyd Webber's Das Phantom der Oper"). Der Film wird vor Ort in diversen Städten in Europa und in New York City gedreht.

    Steven Spielberg kommentierte: "Der Anschlag in München durch das Terrorkommando Schwarzer September sowie die Reaktion Israels wurden zu einem entscheidenden Moment in der Geschichte des Nahen Ostens. Nachträglich auf historische Momente zurückblicken ist einfach. Schwieriger ist es, die Ereignisse vom damaligen Blickpunkt der tatsächlich Beteiligten zu beurteilen. Wenn wir uns die Reaktion von Israel auf München vom Blickpunkt der Männer aus ansehen, die für den Vergeltungsschlag gewählt wurden, sehen wir die menschliche Seite einer Tragödie, die normalerweise nur in politischem oder militärischem Zusammenhang erwähnt wird. Und wenn wir miterleben, wie diese von Rache getriebenen Männer verbittert versuchen, ihre Mission erfolgreich durchzuführen, dann aber langsam von Zweifeln über die Rechtfertigkeit befallen werden, denke ich, dass wir dadurch etwas Wichtiges über die tragischen Konfliktsituationen von heute lernen können."

    Steven Spielberg erhielt seine ersten beiden Academy Awards für die Regie und Produktionsarbeit von "Schindlers Liste" und einen dritten für die Regie von "Der Soldat James Ryan". Er wurde für Oscars nominiert für die Regie der Filme "E.T. - Der Ausserirdische", "Jäger des verlorenen Schatzes" und "Unheimliche Begegnung der dritten Art". Er gewann Auszeichnungen der Directors Guild of America für "Schindlers Liste", "Der Soldat James Ryan" und "Die Farbe Lila" und Nominationen für "Der weisse Hai", "Jäger des verlorenen Schatzes", "Unheimliche Begegnung der dritten Art", "E.T. - Der Ausserirdische", "Das Reich der Sonne" und die neunte Rekordnomination für "Amistad - Das Sklavenschiff". Er erhielt die Lifetime Achievement Awards von der DGA und dem American Film Institute sowie den Irving G. Thalberg Award von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences. Ferner zählen seine Filme zu den weltweit erfolgreichsten aller Zeiten, darunter "E.T. - Der Ausserirdische", "Jurassic Park", "Der weisse Hai" und die drei "Indiana Jones"-Filme.

    Spielberg ist Principal Partner bei DreamWorks SKG, die er im Oktober 1994 zusammen mit Jeffrey Katzenberg und David Geffen gründete. Das Studio ist aktiv in die Produktion von Spielfilmen und Fernsehproduktionen involviert, den Verleih von Spielfilmen und Trickfilmen sowie deren Video/DVD-Auswertungen.

    Universal Pictures ist ein Unternehmensbereich von Universal Studios (www.universalstudios.com). Universal Studios ist ein Bereich von NBC Universal. NBC Universal ist eines der weltweit führenden Unternehmen für die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Entertainment, Nachrichten und Informationen für ein internationales Publikum. NBC Universal wurde im Mai 2004 durch die Fusion von NBC und Vivendi Universal Entertainment gebildet und besitzt und betreibt den führenden Fernsehsender, die am schnellsten wachsenden spanischen Sender, bemerkenswerte Nachrichten- und Unterhaltungssender, eine führende TV-Sendergruppe und mehrere bekannte Freizeitparks. NBC Universal gehört zu 80 Prozent der General Electric und 20 Prozent der Vivendi Universal.

    DreamWorks SKG wurde 1994 von den drei Principal Partnern, Steven Spielberg, Jeffrey Katzenberg und David Geffen, gegründet. Das Studio ist aktiv in die Produktion von Spielfilmen und Fernsehproduktionen involviert, den Verleih von Spielfilmen und Trickfilmen sowie deren Video/DVD-Auswertungen.

    Website: http://www.universalstudios.com

ots Originaltext: Universal Pictures
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Marvin Levy, DreamWorks Pictures, +1-818-733-9787 oder Michael Moses,
Universal Pictures, +1-818-777-5926.



Weitere Meldungen: Universal Pictures

Das könnte Sie auch interessieren: