Bank of America Corporation

Finanzführungskräfte spekulieren auf ein Wirtschaftswachstum in 2005, zeigen aber weniger Optimismus für den Produktionsbereich Ergebnisse der jährlichen Umfrage der Bank of America Business Capital

    Glastonbury, Connecticut (ots/PRNewswire) - Gemäss der heute veröffentlichten von der Bank of America Business Capital jährlich durchgeführten Befragung der Finanzführungskräfte (Chief Financial Officers, CFOs) über ihre Wirtschaftsprognosen glauben mehr als 3 von 4 CFOs (77%) an ein US-Wirtschaftswachstum im Jahr 2005. Seit Einführung der Befragung vor sieben Jahren ist dies der höchste Prozentsatz von CFOs, die ein Wirtschafstwachstum erwarten. Während die CFOs sehr optimistisch sind was die Gesamtentwicklung der US-Wirtschaft betrifft, rechnen jedoch nur 44% von ihnen mit einem Wachstum im Produktionsbereich in 2005, wobei die Erwartungshaltung im Vergleich zu 53% im vergangenen Jahr und 67% im Jahr zuvor deutlich gesunken ist. Und fast ein Viertel (24%) der Befragten glaubt sogar an einen Rückgang der Produktionen im nächsten Jahr.

    Trotz der weniger zuversichtlichen Prognosen für den Produktionsbereich, rechnen acht von zehn (81%) der befragten CFOs mit einem Anstieg ihrer Einnahmen in 2005, verglichen mit 72% im vergangenen Jahr.

    Für acht von zehn CFOs (82%) stellen Kosten für Material, Vorräte und Betriebsanlagen die grössten Bedenken dar, gefolgt von Energiekosten, einschliesslich Gas und Öl (72%), und der Wirtschaftslage der USA (71%). 63% der CFOs rechnen 2005 mit einem Preisanstieg ihrer Produkte, verglichen mit nur 37% im vergangenen Jahr.

    "Die Befragung zeigt, dass die Produzenten steigende Zinssätze und höhere Energie- und Rohstoffkosten erwarten", sagte Mickey Levy, Chief Economist der Bank of America. "Sie planen offensichtlich, diese Kosten durch Preiserhöhungen umzulegen, was ihre positive Prognose für ein Wirtschaftswachstum erklärt."

    41% der CFOs rechnen mit einem Anstieg ihrer Kapitalaufwendungen in 2005, verglichen mit 32% im vergangenen Jahr. Und 25% gaben an, dass sie ihre Expansionspläne noch beschleunigen wollen, was nahezu doppelt so viele sind wie die 13% im vergangenen Jahr.

    23% der befragten CFOs planen eine Fusion oder Firmenübernahme in 2005, was weitaus mehr sind als die 14% im Jahr zuvor.

    "Die Ergebnisse der Umfrage stimmen mit dem aktuellen Marktgeschehen überein", so James G. Connolly, President der Bank of America Business Capital. "Die Finanzlage der Kreditnehmer ist sehr stabil, und so sind sie in der Lage, Pläne für das Unternehmenswachstum zu realisieren und gleichzeitig durch Mergers und Acquisitions (M&A) sowie durch angemessene erhöhte Kapitalaufwendungen konkurrenzfähig zu bleiben."

    Die CFOs erwarten weiterhin steigende Zinssätze, wobei 62% mit einer Erhöhung ihrer Kapitalaufwendungen rechnen, verglichen mit 41% im vergangen Jahr. Die Nutzung kurssicherer Produkte ist im Vergleich zu 16% im vergangenen Jahr auf 22% gestiegen.

    Während 58% der CFOs glauben, dass das US-Wirtschaftswachstum im kommenden Jahr über dem Weltwirtschaftswachstum liegen wird, gab es einige Hinweise darauf, dass der Produktionsbereich fraglos als globales Unternehmen wächst. Von 75% im vergangenen Jahr stieg die Zahl der CFOs auf 84%, die angaben, dass sie in Geschäftsbeziehungen mit Übersee stünden. 62% der Unternehmen, die ins Ausland verkaufen, erwarten einen Umsatzanstieg in 2005; das sind fast 10% mehr als im Vorjahr.

    Weitere wichtige Ergebnisse der Umfrage:

@@start.t1@@      Finanzbereich
        - Die am Jahresende ablaufende gesonderte Abschreibungsmöglichkeit in
          Höhe von 50% für Kapitalaufwendungen zeigt ihre Auswirkungen: 17%
          Erhöhten die Kapitalaufwendungen, um von dieser Steuerregelung zu
          profitieren.
        - 40% der CFOs geben an, dass die Zahl der verfügbaren Kredite ihres
          gegenwärtigen Kreditgebers innerhalb der vergangenen 12 Monate
          gestiegen sei.
        - 89% der befragten Unternehmen erwerben mindestens ein Finanzprodukt
          zusätzlich zu ihrem Kredit. Akkreditive stehen dabei ganz oben auf der
          Liste (64%), gefolgt von Cash Management (58%).
      Mergers und Acquisitions (Fusionen und Unternehmensübernahmen)
        - Nahezu ein Drittel (32%) der CFOs glaubt, dass der Kaufpreis für
          Unternehmen ihres Wirtschaftszweigs um ein Vielfaches der Einnahmen im
          Jahr 2005 steigen wird.
      Internationale Prognosen
        - 72% der CFOs gaben an, dass sie auf ausländischen Märkten einkaufen,
          verglichen mit 52% im vergangenen Jahr, und 68% gaben an, dass sie an
          ausländische Märkte verkaufen, verglichen mit 33% im vergangenen Jahr.
        - 39% der CFOs gaben an, dass sie ausserhalb der USA geschäftlich tätig
          seien, verglichen mit 33% im Vorjahr@@end@@

    Die von der Bank of America Business Capital durchgeführte Befragung der CFOs über die Perspektiven für 2005 erfolgte telefonisch im Oktober 2004, und es nahmen daran Finanzführungskräfte von 600 mittelständischen und grossen Herstellungsunternehmen in den USA teil. Die Einnahmen der Unternehmen lagen zwischen USD 25 Millionen und USD 2 Millarden in den Branchencodes SIC 2000 bis 3999. Die Fehlerquote der Umfrage liegt bei +/- 4%. Ausführliche Auswertungen finden Sie auf der Website http://www.bofa.com/businesscapital32 , oder rufen Sie an unter +1-800-773-5338.

    Bank of America Business Capital ist weltweit eines der grössten Unternehmen für besicherte Kreditvergabe mit über 20 Standorten in den USA, Kanada und Europa. Es bietet Unternehmen vorrangige besicherte Darlehen, Cash Management, Zinssätze, Risikomanagement für Edelmetalle und Fremdwährungen sowie eine breite Palette von Kapitalmarktprodukten an.

    Die Bank of America ist eines der grössten Finanzinstitute weltweit und bietet Privatkunden, kleinen und mittelständischen Firmen sowie Grossunternehmen ein grosses Angebot an Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Bankwesen, Investitionen, Vermögensverwaltung und sonstigen Bereichen des Finanzwesens und Risikomanagments. Das Unternehmen bietet seinen 33 Millionen Kunden in den USA beispiellosen Service mit mehr als 5.800 Bankfilialen, mehr als 16.500 Geldautomaten und preisgekröntem Online Banking, das von über 11 Millionen Kunden genutzt wird. Die Bank of America wurde von der SBA (Small Business Administration) als bester Kreditgeber in den USA und als bester Kreditgeber für Kleinbetriebe, deren Inhaber einer Minderheit in der Bevölkerungsgruppe angehören, ausgezeichnet. Das Unternehmen hat Kunden in 150 Ländern und unterhält Geschäftsbeziehungen mit 98% der US Fortune 500 Unternehmen und 85% der Global Fortune 500 Unternehmen. Die Aktien der Bank of America (Tickersymbol: BAC) werden an der New Yorker Börse gehandelt.

      Website: http://www.bankofamerica.com
                    http://www.bofa.com/businesscapital32

ots Originaltext: Bank of America Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
Andrew Schwartz, Bank of America Business Capital, +1-860-368-6016,
oder andrew.schwartz@bankofamerica.com



Weitere Meldungen: Bank of America Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: