Digicel

Digicel veröffentlicht weltweit ersten umfassend integrativen NFC-fähigen Mobile-Wallet-Dienst mit VeriFone

Nuku'alofa, Tonga (ots/PRNewswire) -- Der Mobilfunknetzbetreiber hat den weltweit ersten integrativen NFC-fähigen Mobile-Wallet-Dienst entwickelt, für den weder ein Bankkonto noch eine Kreditkarte oder ein Smartphone benötigt wird

NUKU'ALOFA, Tonga, 14. Mai 2012 /PRNewswire/ -- Digicel Pacific Limited, ein Mobilfunknetzbetreiber im Pazifikraum und eine Division von Digicel Group startet den Betrieb von NFC-fähigen Systemen sowie mWallet-Diensten von VeriFone, um seinem gesamten Kundenstamm Zugang zur neuesten NFC-Technologie zu bieten und Transaktionen über einen Mobile-Wallet-Dienst zu ermöglichen. Angesichts des diese Woche im Königreich Tonga geplanten Launches erklärt Digicel, der neue Service sei wirklich integrativ, da Kunden kein Bankkonto, keine Kreditkarte und kein Smartphone dafür benötigten.

Die innovative NFC-fähige Lösung für das Bezahlen im Handel verwendet NFC-Tags von Digicel, die mit Mobiltelefonnummern verknüpft sind und die kontaktlosen Bezahlannahmesysteme von VeriFone nutzen. Die tongaer Digicel-Kunden sind nun in der Lage, Waren und Dienstleistungen durch eine Verknüpfung mit ihren Telefonen bei 50 Händlern in der Hauptstadt Nuku'alofa zu bezahlen. Beide Unternehmen haben klar gemacht, dass die Ausweitung des neuen Dienstes für die Benutzung durch die gesamte Bevölkerung der Pazifikinsel bereits geplant ist.

Viele Tongaer sind nicht Kunden einer Bank und die Verbreitung von Kreditkarten ist äußerst gering. Zudem ist ein NFC-fähiges Smartphone für die Bevölkerung eines Landes, in dem zahlreiche Familien von Geldsendungen aus Neuseeland, Australien und den USA abhängig sind, ein Luxusgegenstand.

Vor diesem neuen Dienst führte Digicel im vergangenen Jahr einen Mobile-Wallet-Dienst für internationale Überweisungsvorgänge ein. Familien in Neuseeland können Geld online direkt an die Mobilgeräte von Digicel-Kunden in der Pazifikregion senden. Die Kosten dafür sind wesentlich niedriger als die von etablierten Anbietern wie Banken und traditionellen Mobile-Wallet-Anbietern. Laut eines Weltbankberichts von 2011 machen Geldsendungen aus dem Ausland über 30 % des tongaer Bruttoinlandsprodukts aus. Damit ist das Königreich das von Geldsendungen zweitabhängigste Land weltweit.

"Geldsendungen aus dem Ausland spielen eine zentrale Rolle in den Volkswirtschaften des Pazifikraums. Wir glauben, der Grad an Komfort, die niedrigen Kosten und die einfache Authentisierung, die Digicel und VeriFone anbieten, können die Art und Weise, in der unsere Kunden ihr Geld in dieser Region empfangen, verwalten und ausgeben, grundlegend verändern. Die Kombination unseres existierenden Mobile-Money-Produkts mit den mWallet-Diensten von VeriFone und NFC-Annahmesystemen unterstützt uns dabei, unseren Kunden einen benutzerfreundlichen, komfortablen und integrativen mobilen Bezahldienst zu bieten. Wir sind der Überzeugung, dass dies dem mobilen Bezahlen den Weg zum alltäglichen Zahlungsmittel in unseren Pazifikmärkten ebnen wird -- sei es bei Lebensmittelmärkten, beim Aufladen von Telefongutgaben, dem Begleichen von Stromrechnungen, dem Auszahlen von Löhnen oder bei staatlichen Zahlungen", erklärt Darren McLean, Commercial Director von Digicel Pacific.

Laut dem Finanzminister des Königreichs Tonga, dem ehrenwerten Sunia Fili, fördert der Mobile-Wallet-Dienst von Digicel die Verbesserung der finanziellen Inklusion in Tonga. "Zahlreiche Togaer benötigen die Geldsendungen aus dem Königreich oder von Familienangehörigen in Neuseeland und Australien. Das elektronische Bezahlnetzwerk von Digicel schafft ein integratives Finanzsystem zur Verbindung dieser Geldsendungen mit lokalen Händlern. Es ist benutzerfreundlich und dank der Tatsache, dass wir das erste Land sind, das ein All-inclusive-Bezahlsystem wie dieses anbietet, platziert sich Tonga noch vor den fortschrittlichsten Volkswirtschaften der Welt."

VeriFone mWallet [http://www.verifonemwallet.com/] ist eine umfassende Mobile-Wallet-Lösung, die entwickelt wurde, um die Anforderungen von Mobilfunknetzbetreibern im Hinblick auf Telekommunikations-basierte Geldüberweisungen und Bezahldienste in Schwellenländern zu erfüllen. Die mWallet-Dienste von VeriFone, die bei dieser Kooperation mit Digicel aufgenommen werden ermöglichen die komfortable Durchführung von Mobile-Wallet-Transaktionen am point of sale durch die biometrischen und kontaktlosen Bezahlannahmesysteme von VeriFone.

Digicel betreibt die neue Lösung zunächst im Geschäftsbezirk in der tongaer Hauptstadt Nuku'alofa. In den kommenden Monaten werden hunderte weitere kontaktlose VeriFone-Bezahlsysteme in der Region installiert. Zudem plant Digicel in den kommenden Wochen die Ergänzung seines einzigartigen Bezahlsystems durch Funktionen zur internationalen Rechnungsbegleichung und andere neue Services.

Diese neue Generation der NFC-Bezahllösungen ist ein Ergebnis einer Kooperation zwischen Digicel, VeriFone und dem in Neuseeland ansässigen Währungstauschunternehmens KlickEx [http://www.klickex.com/].

Informationen zu Digicel (www.digicelpacific.com [http://www.digicelpacific.com/])

Digicel Mobile Money (DMM) ist ein Dienst von Digicel Pacific Limited (Digicel), der die Mobiltelefone der Kunden des Unternehmens in eine Geldbörse verwandelt, sodass sie einander Geld senden, Rechnungen bezahlen und Gesprächsguthaben aufladen können.

Nach 10 Jahren verfügt Digicel Group Limited über 11,5 Mio. Kunden in den 31 Märkten in der Karibik, Mittelamerika und im Pazifikraum, die sie bedient. Das Unternehmen ist für seine herausragenden und außergewöhnlich nützlichen Dienstleistungen und sein hervorragendes Netz bekannt.

Digicel ist der Hauptsponsor karibischer, mittelamerikanischer und pazifischer Sportmannschaften einschließlich der Special-Olympics-Mannschaften dieser Regionen. Digicel sponsert das West Indies Cricket Team und ist der namensgebende Sponsor der Fußball-Karibikmeisterschaft Digicel Caribbean. Im Pazifikraum ist Digicel stolzer Sponsor mehrerer nationaler Rugbymannschaften und sponsert auch die Cricketmannschaft von Vanuatu.

Weiterführende Informationen erhalten Sie hier:

Annie Smith, Head of Mobile Financial Services bei Digicel Pacific, +679 701 5736; annie.smith@digicelgroup.com[mailto:annie.smith@digicelgroup.com]

Emma Jackson, JML Communications, Mobiltel. +64 21 985655; emma@jmlcommunications.co.nz[mailto:emma@jmlcommunications.co.nz]

Web site: http://www.digicelpacific.com/

 


Das könnte Sie auch interessieren: