Digicel

Digicel unterzeichnet Abkommen über $408 Millionen US-Dollar zur Kapitalsteigerung und Finanzierung aggressiver Wachstumspläne

    Kingston, Jamaika und New York (ots/PRNewswire) -

    - Citigroup leitet Konsortialabkommen; Finanzprofil von Digicel wurde von  institutionellen Banken und Investoren in den USA, Europa und den  Karibikstaaten anerkannt

    Die Digicel Group, der Mobiltelekommunikationsanbieter mit den höchsten  Wachstumsraten im karibischen Raum, hat heute mitgeteilt, dass das  Unternehmen ein von der New Yorker Citigroup (NYSE: C) geleitetes  konsortiales Finanzierungsabkommen in Höhe von $408 Millionen US-Dollar  abgeschlossen hat.

    Mit der Finanzierung wird eine Kapitalvergrösserung für Digicel sowie  eine rasche Beschleunigung der aggressiven Expansionsstrategie des  Unternehmens im karibischen Raum bezweckt.

    Digicel ist in sieben Ländern wie Aruba, Barbados, den Cayman Islands,  Grenada, Jamaika, St. Lucia, St. Vincent und Grenadine tätig. Das Unternehmen  ist der grösste GSM-Mobilbetreiber in der Region mit einem durchschnittlichen  Marktanteil von 60 Prozent und plant derzeit, sein Tätigkeitsgebiet auf  andere Karibikstaaten auszudehnen. Digicel ist momentan einer von fünf  Betreibern, die sich in Trinidad und Tobago um eine Telekomlizenz bemühen.

    Das Finanzierungsabkommen umfasst $120 Millionen US-Dollar (neues) Fremdkapital, mit dem die Wachstums- und Akquisitionsstrategie des Unternehmens finanziell unterstützt werden soll. Ebenso wurde die Körperschaftsstruktur rationalisiert, einschliesslich die Umstrukturierung  von Verbindlichkeiten und die Übernahme des Anteils der Minderheitsaktionäre,  darunter die I.F.C. (International Finance Corporation), anhand eines  teilweise an die Kapitalmärkte in Jamaika und Trinidad und Tobago gebundenen  Anleihenangebots.

    Heute erklärte Denis O'Brien, Vorstand von Digicel: "Dies stellt einen  höchst wichtigen Meilenstein für Digicel dar. Wir sind nun strategisch in der  Lage, zur nächsten Phase unseres Expansionsplans überzugehen."

    "Die von der Citigroup geleitete Konsortialfinanzierung schliesst führende Banken weltweit mit ein und signalisiert die erstaunlichen Wachstumsgelegenheiten, die für Digicel in einer steigenden Zahl rasch  entwickelnder Märkte bestehen."

    Die an diesem neuen Finanzierungsabkommen beteiligten Banken sind: Nordea  Bank AB, EDC (Export Development Canada), Allied Irish Bank, Bank of Ireland,  Deutsche Bank AG, Bank of N.T. Butterfield & Son Limited, Trinidad and Tobago  Unit Trust Corporation, The Bank of Nova Scotia Limited, National Commercial  Bank und FMO Financierings-Maatschappij voor Ontwikkelingslanden N.V.

    Digicel beschäftigt derzeit mehr als 1.000 Arbeitskräfte und konnte durch  aggressive Strategien bedeutende Marktanteile in allen Märkten, die das  Unternehmen bisher durchdrungen hat, gewinnen und so ein schnelles Wachstum  verzeichnen. Der Kundenstamm des Unternehmens wuchs 2004 um 33 Prozent an und  belegte kürzlich in Bezug auf Kundenzufriedenheit in Jamaika den ersten  Platz.

    "Diese Transaktion verschafft Digicel ein Finanzprofil, mit dem das  Unternehmen weiter in bestehende Geschäfte investieren sowie seine  Expansionspläne in der gesamten Region weiterverfolgen kann. Die Transaktion  wurde als Anerkennung für die bisher von Digicel im karibischen Raum  bewiesene beeindruckende Leistung seitens sowohl internationaler als auch  regionaler Investoren sehr gut aufgenommen", so Julie Siskind, leitende  Transaktorin für Finanzgeschäfte der Citigroup.

    Über Digicel

    Seit der Firmengründung im Jahr 2001 hat sich Digicel zum Mobiltelekommunikationsanbieter mit den höchsten Wachstumsraten in der Karibik entwickelt. Innerhalb drei Jahren hat Digicel sich einen guten Ruf für seine wettbewerbsfähigen Preise, sein unschlagbar dichtes Sendegebiet, seinen hervorragenden Kundendienst, sein breit gefächertes Produkt- und Dienstleistungsangebot sowie technisch ausgereifte Handsets gemacht.

    Durch das Angebot innovativer Mobilfunkservices und Unterstützung hat sich Digicel zu einer führenden Marke in der Karibik entwickelt und hat dafür gesorgt, dass die Region über modernste Mobiltelekommunikationsprodukte verfügt.

    Digicel ist ein auf den Bermudas eingetragenes Unternehmen und ist in  sieben Ländern wie Aruba, Barbados, den Cayman Islands, Grenada, Jamaika, St.  Lucia, St. Vincent und Grenadine tätig. Das Unternehmen ist der grösste GSM- Mobilbetreiber in der Region und plant, sein Tätigkeitsgebiet auf andere  Karibikstaaten auszudehnen.

    Das Unternehmen ist der führende Sponsor von Sportmannschaften in der  Karibik, darunter das West Indies Cricket Team, Special Olympics Teams in der  gesamten Karibik und ist Pate des Digicel Caribbean Football Union Cup, der  über 30 Karibikstaaten umfasst und ein wichtiges Qualifikationsspiel für den  CONCACAF Gold Cup ist

    Wenn Sie mehr Informationen über Digicel wünschen, besuchen Sie bitte die  Website unter http://www.digicelgroup.com.

    Über Citigroup

    Citigroup (NYSE: C), der mit ca. 200 Millionen Kundenkonten in über 100  Ländern weltweit führende Finanzdienstleister, bietet Privatkunden,  Unternehmen, Regierungen und Institutionen eine breite Palette an  Finanzprodukten und -dienstleistungen. Dazu gehören Bank- und  Kreditdienstleistungen für Privatkunden und Unternehmen, Investmentbanking,  Versicherungen, Wertpapierhandel und Vermögensverwaltung. Zu den bedeutenden  Marken unter dem Dach der Citigroup gehören: Citibank, CitiFinancial,  Primerica, Smith Barney, Banamex sowie Travelers Life and Annuity.  Zusätzliche Informationen ersehen Sie bitte unter http://www.citigroup.com.

      Website: http://www.digicelgroup.com
                    http://www.citigroup.com

ots Originaltext: Digicel
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Maureen Rabbitt von der Digicel Group, +1-876-361-2852 (Jamaika),
oder Adam Paige von Cohn & Wolfe für Digicel, +1-212-798-9833 (New
York)



Das könnte Sie auch interessieren: