Achensee Tourismus

Achensee feiert die neuen österreichischen Meister im Skibergsteigen

Achensee (ots) - Vergangenen Samstag, 16. Februar, war das Rofangebirge bei traumhaften Bedingungen und blauem Himmel Schauplatz der österreichischen Meisterschaft im Skibergsteigen. Die 120 Teilnehmer, darunter auch die österreichische und deutsche Nationalmannschaft, starteten pünktlich um 10.00 zum Rofan Xtreme und nahmen die 1500 Höhenmeter mit drei Aufstiegen, zwei Tragepassagen und drei Abfahrten in Angriff. Zahlreiche Zuschauer verfolgten den spannenden Wettkampf, der spektakuläre Einblicke in den noch jungen Sport "Skibergsteigen" bot und genossen die Rennatmosphäre am Rofan. Dank der attraktiven Streckenführung war ein Großteil des Rennens für die Zuschauer optimal mitzuverfolgen. Als österreichischer Meister wurde Alex Lugger nach einem erwarteten Zweikampf mit Andi Ringhofer und mit einer Spitzenzeit von 1.32.33,72, gekürt. Bronze ging an Hans Wieland. Bei den Damen siegte die starke Lydia Prugger mit der Bestzeit 2.06.45,82 vor Veronika Swidrak und freut sich nun über eine Teilnahme an der WM. Beide österreichischen Titel in der Jugend- und Juniorenklasse gehen nach Tirol: Philippp Brugger und Martin Walder konnten den Wettkampf in den jeweiligen Klassen für sich entscheiden. Die Mannschaftswertung ging an das Team Atomic Suunto (Ringhofer, Wieland, Fischbacher) mit einer Zeit von 4.53.05,95 vor dem Hagan-Martini-Rennteam (Simair, Klocker, Kogler) und dem Tiroler Team RT Alpbachtal (Fasser, Holzer, Widauer). Über die gelungene Veranstaltung freut sich mit dem Organisator der Veranstaltung Werner Brugger (Landesfachverband Wettkampfskibergsteigen Tirol) auch TVB Geschäftsführer Martin Tschoner: "Einmal mehr konnten wir mit dieser perfekt organisierten Meisterschaft, die sportliche Kompetenz der Region Achensee unter Beweis stellen. Die Region bietet durch das ideale alpine Gelände beste Bedingungen für diese außerordentlich naturnahe und mittlerweile zum Breitensport avancierte Wintersportrichtung. Besonderer Dank gilt den rund 100 Helfern und Organisatoren, darunter der WSV Jenbach, die Bergrettung Maurach sowie die Rofanseilbahn, und großes Kompliment an die sportliche Hochleistung aller Teilnehmer." Weitere Infos zum Wettkampf und dem Ergebnis unter www.astc.at Bild unter: http://www.tourismuspresse.at/redirect.php?achensee1 Rückfragehinweis: Achensee Tourismus c/o Mag. Martin Tschoner A-6215 Achenkirch/Tirol, Rathaus Tel.: +43.5246.5300 Fax: +43.5246.5333 mailto:info@achensee.info www.achensee.info ots Originaltext: Achensee Tourismus Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Das könnte Sie auch interessieren: