Forum Biotechnologie und Nahrung

Gentechmoratoriums-Initiative ist unnötig, gefährlich und irreführend

    Zürich / Bern (ots) - Das Forum Biotechnologie und Nahrung, welchem viele nationale Parlamentarier angehören, unterstützt den Bundesrat in seiner ablehnenden Haltung der Gentechmoratoriums-Initiative. Das Forum nimmt mit Befriedigung zur Kenntnis, dass die unnötige, gefährliche und irreführende Moratoriums-Initiative auch nicht mit einem Gegenvorschlag gekontert werden soll. Das Forum Biotechnologie und Nahrung fordert die Initianten auf, die Initiative umgehend zurückzuziehen.

    Mit der heutigen Ablehnung der Gentechmoratoriums-Initiative (Volksinitiative "für Lebensmittel aus gentechnikfreier Landwirtschaft") ohne Gegenvorschlag macht der Bundesrat deutlich, dass das seit dem 1. Januar 2004 geltende neue Gentechnikgesetz den Schutz von Mensch und Umwelt in vollem Umfang gewährleistet.

    Tatsache ist, dass die Schweiz heute nach jahrelangen Beratungen über das weltweit strengste Gentechnik-Gesetz verfügt. Das Moratorium ist unnötig, weil das Gentechnikgesetz bereits heute alle Bereiche in Forschung und Anwendung der grünen Gentechnologie streng und transparent regelt. Die Initianten verfolgen hingegen das für die Schweiz gefährliche Ziel, eine Schlüsseltechnologie der Zukunft in der Schweiz überhaupt zu verbieten. Das können sich weder der an Wachstumsschwäche leidende Wirtschaftsstandort Schweiz und schon gar nicht der international bedrängte Forschungsstandort Schweiz leisten. Die Moratoriums-Initiative ist irreführend, weil sie den Import von mittels Gentechnik hergestellten Lebensmitteln nicht verbietet.

    Forum fordert sofortigen Rückzug der Initiative

    Entsprechend fordert das Forum Biotechnologie und Nahrung die Initianten der Gentechmoratoriums-Initiative zum sofortigen Rückzug der Initiative auf. Sie ist unnötig, irreführend und gefährlich für den Arbeits- und Wirtschaftsplatz Schweiz. Gleichzeitig sind das Forum und seine Mitglieder bereit, mit interessierten Kreisen und Medien in den Dialog über die Chancen und Risiken der grünen Gentechnologie zu treten.

    Das Forum wird regelmässig in seinen Publikation über aktuelle wissenschaftliche und politische Entwicklungen zur Gentechnik informieren. Das Forum wird auch Anstrengungen unternehmen, Interessierten und Medien den Zugang zur modernen Gentechnik-Forschung zu ermöglichen.

    Das "Forum Biotechnologie und Nahrung" (www.biotechforum.ch), gegründet 2004, ist ein Zusammenschluss von an Fragestellungen des Forschungs- und Industriestandorts Schweiz interessierten Persönlichkeiten, Organisationen und Verbänden.

    Für Auskünfte und Stellungnahmen zur Gentechmoratoriums-Inititiative und des Forums Biotechnologie und Nahrung stehen folgende Auskunftspersonen zur Verfügung:

    Ständerätin Helen Leumann     Co-Präsidentin "Forum Biotechnologie und Nahrung     Mobile: +41/79/643'02'28

    Dr. Arthur Einsele     Geschäftsstelle "Forum Biotechnologie und Nahrung"     Mobile: +41/79/446'85'51     E-Mail: info@biotechforum.ch

ots Originaltext: Forum Biotechnologie und Nahrung
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Forum Biotechnologie und Nahrung
Postfach
8035 Zürich

Kontaktpersonen: siehe oben



Weitere Meldungen: Forum Biotechnologie und Nahrung

Das könnte Sie auch interessieren: