Oxford Immunotec

Neuer TB-Test bringt Tuberkuloseversorgung ins 21. Jahrhundert

Oxford, England (ots/PRNewswire) - - Oxford Immunotec bringt revolutionären T SPOT-TB-Bluttest auf den Markt Zu einer Zeit, in der die Weltgesundheitsorganisation die Tuberkulose als weltweiten Notfall erklärt hat, wurde ein revolutionärer neuer Bluttest, T SPOT-TB, zur Anwendung in Europa zugelassen; dieser macht wirkliche Hoffnung, dass sich das Blatt beim Kampf gegen die Krankheit wenden wird. Der neue Oxford Immunotec Test soll den jahrhundertealten Tuberkulin-Hauttest ersetzen, den ältesten heute noch angewendeten diagnostischen Test. Die Einführung von T SPOT-TB ist ein wichtiger Meilenstein beim Kampf des Menschen gegen diese uralte Krankheit und wird die TB-Versorgung ins 21. Jahrhundert bringen. T SPOT-TB ermöglicht es den Ärzten, Menschen zuvelässig zu screenen, die zuvor in Kontakt mit einem TB-Kranken gekommen sind, wobei diejenigen, die inifiziert wurden, lange bevor sich die Krankheit tatsächlich entwickelt und bevor sie für andere infektiös wird, identifiziert und behandelt werden können. Der Test ist ein präzises und wirksames Mittel, um die Ausbreitung von TB zu kontrollieren. Der T SPOT-TB Bluttest ist leicht anzuwenden, schnell und genau. Entscheidend ist, dass es der erste Test ist, der zuverlässig Infektionen bei Menschen mit einem schwachen Immunsystem entdeckt, einschliesslich neugeborenen Babys, Menschen mit HIV und Transplantat-Patienten, genau diejenigen Menschen, die am anfälligsten für die Entwicklung einer ausgeprägten TB sind. T SPOT-TB stellt eine dramatische Verbesserung gegenüber dem bestehenden Hauttest dar, der ungenau und unzuverlässig ist. Der Hauttest ist anfällig für sowohl falsch-positive als auch falsch-negative Ergebnisse, und eine vorausgegangene BCG-Impfung macht ihn inkonsistent. Er ist auch unbequem in der Anwendung, da 3 bis 7 Tage vergehen müssen, bevor er abgelesen werden kann, und er kann schmerzhafte Blasenbildung und Narbenbildung der Haut verursachen. Diese aufregende Entwicklung begrüssend, sagte Paul Sommerfeld, Vorsitzender von TB Alert, einer führenden Wohltätigkeitsorganisation in UK, " Die Wichtigkeit eines Zugangs zu fehlerfreier und zuverlässiger Diagnose kann nicht überbewertet werden. Ein fehlerfreies Testen ist unerlässlich für eine wirksame Krankheitskontrolle, besonders in Anbetracht der bestehenden Bedrohung einer TB-Resistenz gegen multiple Arzneimittel und des jüngsten Anstiegs der Krankheitsinzidenz, die uns überschatten". "Die Mittel, TB zu diagnostizieren, sind 50-100 Jahre alt; diese Krankheit wurde über Jahrzehnte vernachlässigt. Ich freue mich, dass wir endlich den Nutzen moderner wissenschaftlicher Forschung an die vorderste Front beim Kampf gegen diese uralte Krankheit gebracht haben", kommentierte Dr. Ajit Lalvani von der Oxford-Universität und der Wissenschaftler, der die Entwicklung des Tests während der letzten 10 Jahre geleitet hat." Im Gegensatz zu dem groben und ungenauen Hauttest ist der neue Test schnell, genau und bequem in der Anwendung. Er ist ein 100-Jahres-Update zur Diagnose von TB, und ich glaube, er wird die Tuberkulosebehandlung signifikant verbessern." T SPOT wirkt auf einzigartige Weise. Während konventionelle diagnostische Tests auf die Entdeckung von Antikörpern vertrauen, die durch Infektionen induziert werden, werden diese Antikörper nicht durch TB-Infektionen generiert. Allerding induziert eine TB-Infektion eine starke Antwort durch Immunzellen im Blut, genannt T-Zellen. Es sind diese T-Zellen, die durch T SPOT-TB in einer kleinen Blutmenge entdeckt werden; der Test zählt diese buchstäblich als Flecke auf einer Testplatte. T SPOT-TB hat sich bereits in 16 klinischen Studien bewährt, an denen mehr als 4.000 Menschen in 11 verschiedenen Ländern teilnahmen. Weitere Informationen über T SPOT-TB und Tuberkulose sind erhältlich unter www.oxfordimmunotec.com Um ein Interview mit Dr. Luca Richeldi, Abteilung für Onkologie und Hämatologie, Modena, zu vereinbaren, kontaktieren Sie bitte Northbank Communications unter +44-(0)20-7886-8150. ots Originaltext: Oxford Immunotec Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Medienanfragen: Rebecca Todd, Northbank Communications, London, UK Tel: +44-(0)-20-7886-8150 Fax: +44-(0)-20-7886-8151 Email: r.todd@northbankcommunications.com Im Unternehmen: Dr Peter Wrighton-Smith, CEO, Oxford Immunotec, Oxford, UK Tel: +44-(0)1235-442780 Fax: +44-(0)1235-442781 Email: info@oxfordimmunotec.com

Das könnte Sie auch interessieren: