intersoft AG

intersoft unter den Technology Fast 50-Preisträgern

    Hamburg (ots) - Die intersoft AG wurde im Ranking des Technology Fast 50 von Deloitte & Touche für den 38. Platz unter den erfolgreichsten Unternehmen Deutschlands nominiert. Das Hamburger Softwarehaus zeichnet sich durch ein kumulatives Umsatzwachstum von 138 Prozent in den letzten fünf Jahren aus und belegt damit Platz 12 der am schnellsten wachsenden Softwareunternehmen in Deutschland.

    Die 50 Gewinner wurden gestern im Rahmen einer festlichen Preisverleihung in der Hamburger Fischauktionshalle präsentiert und feierten unter Anwesenheit des Gastredners Prof. Dr. Hans-Olaf Henkel, Präsident der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibnitz, ihren Erfolg.

    Aufgrund umfassenden Branchen-Know-hows, Innovation und Beständigkeit konnte sich die intersoft AG mit der Entwicklung von Standardsoftware für Versicherungen gegen den Trend in der Branche behaupten und kontinuierlich wachsen. Die Nominierung bestätigt die erfolgreiche Strategie des Unternehmens.

    Axel Elwert, Vorstand und Mitgründer der intersoft AG, äussert sich erfreut über das Ergebnis und sieht es als Anreiz: "Dieser Preis ist für uns Belohnung und Ansporn zugleich. Mein Dank gilt den intersoft-Mitarbeitern und unseren Kunden, denen wir diesen Erfolg verdanken. Auch wenn Wachstumsraten von 10.000 % und mehr in unserem Markt sicherlich utopisch sind, so sind doch alle Planungen bei der intersoft auf weitere Expansion ausgelegt. Wir werden alles daran setzen, im nächsten Jahr wieder auf das Treppchen zu kommen, vielleicht sogar die eine oder andere Treppenstufe höher als dieses Mal."

    Technology Fast 50 weltweit

    Das erste Technology Fast 50 wurde 1995 in den USA organisiert. Seitdem wurde das Programm aufgrund des grossen Interesses und der beachtlichen Teilnehmerzahlen kontinuierlich ausgeweitet und wird derzeit in elf Ländern veranstaltet. Seit 1997 werden neben den nationalen Technology Fast 50 auch regionale Technology Fast 500-Programme organisiert. Ziel der regionalen Technology Fast 500 ist es, die 500 am schnellsten wachsenden Unternehmen einer Region (Nordamerika, Europa und Asien/Pazifik) zu prämieren. In den USA und anderen Ländern ist eine Technology Fast 50- oder Fast 500-Auszeichnung längst zum Qualitätssiegel und anerkannten Wettbewerbsfaktor für unternehmerischen Erfolg geworden.

    Durch die Anbindung des deutschen Technology Fast 50 an das europäische Technology Fast 500 haben die Sieger daher die Chance, als eines der erfolgreichsten Technologieunternehmen Europas auf das Siegertreppchen zu steigen.

    Dem Wettbewerb stellen sich deutsche Unternehmen mit selbst entwickelter Technologie aus den Bereichen Kommunikation/Netzwerkbetrieb, Internet, Halbleiter/Anlagen, Computer/Peripherie, Life Sciences oder Software, die seit mindestens fünf Jahren existieren, ihren Unternehmenssitz in Deutschland haben und 1998 einen Umsatzerlös von mindestens 50.000 Euro sowie 1.000.000 Euro im Jahre 2002 aufwiesen.

    Partner des deutschen Technology Fast 50

    Die Unternehmen Deutsche Börse Group, DVFA und das Magazin Technology Review begleiteten den gesamten Wettbewerb unter Initiative von Deloitte als Partner. Das Wirtschaftsmagazin CAPITAL übernahm die Medienpartnerschaft.

    Über intersoft

    Seit Gründung im Jahr 1990 hat sich das unabhängige Hamburger Softwarehaus auf den Finanzdienstleistungssektor konzentriert. Ziel der intersoft AG ist es, kostengünstige, flexible IT-Lösungen anzubieten, die hoch integrierbar und revisionssicher sind, um damit Prozesse zu optimieren und Nachhaltigkeit zu schaffen. Das Kerngeschäft ist die Entwicklung von Standardsoftware für Versicherungen. Mit der modular aufgebauten Standardsoftware lifestream bietet die intersoft AG eine einzigartige spartenübergreifende Lösung.

    Das Branchen-Know-how aus dem Kerngeschäft mit Versicherungen und Banken nutzt die intersoft AG zum Ausbau Ihres Leistungsangebotes in den Fachbereichen Lotus Notes/Domino, IT-Sicherheit Datenschutz und aktuarielle Beratung. Aufgrund von umfassendem Know-how kann das Unternehmen mit über 110 Mitarbeitern in Hamburg, Sulzbach (Frankfurt-Main) und München auf individuelle Kundenwünsche eingehen.

    Ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.intersoft.de

ots Originaltext: intersoft AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch


Für weitere Informationen über die intersoft AG wenden Sie sich bitte
an Frau Christina Gatzke,
Telefon +49 (0 40) 80 81 080, Fax +49 (0 40) 80 81 08-141
E-Mail cgatzke@intersoft.de



Weitere Meldungen: intersoft AG

Das könnte Sie auch interessieren: