Asset Control International

Einführung von Asset Controls AC PriceMaster zum Risikodatenmanagement bei Standard Chartered für 47 Länder

    London (ots/PRNewswire) - Asset Control, ein führender Anbieter von zentralisierten Datenmanagement-Lösungen für die Finanzbranche, gab heute die abgeschlossene Einführung von AC PriceMaster, der Asset Control Lösung für Marktrisikodaten, bei Standard Chartered Bank bekannt, einem der internationalsten Kreditinstitute weltweit. Das System verwaltet Marktdaten und unterstützt die Risikoanalyse für 47 Länder in Nordamerika, Europa, Asien und Afrika über vier Hauptniederlassungen in London, New York, Singapur und Mumbai. Die Implementierung wurde in sechs Monaten abgeschlossen.

    "Die Umstellung des alten Systems auf das Asset Control System verlief reibungslos und die Anwender sind zufrieden", sagte Rajesh Bhatia, Group Head of Market Risk bei Standard Chartered. "Wir verfügen nun über einen zentralisierten Überblick über globale Daten für erweiterte Risikokontrolle, zeitgemässe Recherchen und disziplinierte Preisgestaltung."

    Das AC PriceMaster System dient der Generierung von Risikofaktoren und -kurven sowie der Standardisierung und Konsolidierung von Marktdaten. Die Daten stammen von mehreren Drittanbietern sowie aus internen Preisbewertungen für eine Reihe an Derivaten, Anleihen und Deviseninstrumenten. Neben der Unterstützung einer globalen Anwenderbasis bietet das System ausserdem Support für acht wichtige Banksysteme.

    "Wir waren positiv von der Schnelligkeit und Genauigkeit überrascht, mit der wir diese umfassende globale Lösung für das Marktrisikomanagement implementieren konnten", sagte Ger Rosenkamp, CEO von Asset Control. "Standard Chartered Bank ist ein Kunde, den wird sehr schätzen."

    AC PriceMaster, eine Konfiguration von Modulen aus dem modularen AC Plus Framework, dient der Verwaltung und Berechnung von Preisdaten für Risikomanagement, Unterstützung des Wertpapierhandels, Portfolioanalyse, Marktkonformität und Bewertung von Nettovermögen. Neben dem Zeitreihen-Server und zugehörigen Funktionen umfasst das Produkt eine Auswahl an Schnittstellen für Drittpartei-Datenquellen, Analysetools, erweiterte Workflow-Funktionalität, ein Formelmodul und AC Contour für die Generierung und grafische Darstellung von Kurven. Wie alle modularen AC Plus Lösungen ist auch AC PriceMaster um zusätzliche Datenkategorien erweiterbar, einschliesslich Referenzdaten, Gegenpartei- und Kreditrisikodaten sowie Unternehmensaktivitäten.

    Informationen über Standard Chartered

    Standard Chartered beschäftigt 30.000 Mitarbeiter an über 500 Standorten in mehr als 47 Ländern in der Asien-Pazifik-Region, Südasien, dem Nahen Osten, Afrika, Grossbritannien sowie Nord-, Mittel- und Südamerika. Das Unternehmen ist mit einem Mitarbeiterteam, das 80 Nationalitäten umfasst, eine der internationalsten Banken der Welt.

    Standard Chartered ist sowohl an der London Stock Exchange als auch an der Stock Exchange of Hong Kong notiert und zählt zu den oberen 25 Firmen der FTSE-100 nach Marktkapitalisierung.

    Das Unternehmen bedient sowohl Privat- als auch Grosskunden. Zu den Bankdienstleistungen für Privatkunden gehören Kreditkarten, Privatkredite, Hypotheken sowie Einlagen- und Vermögensverwaltungsdienste für Einzelpersonen und mittelständische Unternehmen.

    Das Grosskundengeschäft bietet Unternehmen und institutionellen Kunden Dienstleistungen in den Bereichen Handelsfinanzierung, Cash-Management, Darlehen, Wertpapiere, Devisen, Fremdkapitalmärkte und Unternehmensfinanzierung.

    Informationen über Asset Control

    Asset Control bietet dem Finanzsektor zentrales Datenmanagement über eine breite Palette von Inhouse- und Outsourcing-Lösungen. Eine Angebot an Entwicklungstools, schlüsselfertigen Softwarelösungen und Outsourcing-Dienstleistungen versetzt den Anwender in die Lage, den Nutzen seiner Daten zu optimieren und so Effizienz und Kostenkontrolle zu verbessern, das Betriebsrisiko zu mindern und den Mehrwert der Daten zu erhöhen.

    Die Asset Control Produkt-Suite basiert auf dem stabilen und zuverlässigen modularen AC Plus Framework und umfasst Datenlösungen für Marktrisiken, Kreditrisiken von Gegenparteien, Referenzen (Security Master), Recherchen und Unternehmensaktivitäten sowie globale Vernetzung und Verwaltung von Daten. Diese Lösungen verwalten Daten sowohl von Drittanbietern als auch aus hauseigenen Systemen und beinhalten die Erfassung, Validierung, Vereinheitlichung und Konsolidierung in einem bereinigten, zusammengesetzten "Golden Copy"-Satz zur geschäftlichen Verwendung.

    Zu den Kunden von Asset Control gehören u. a. LCH.Clearnet, Abbey National, ABN AMRO, Barclays Capital, Bayerische Landesbank , BBVA, Commerzbank, IBM (Dresdner Bank), Harvard Management Company, HSH Nordbank, HypoVereinsbank, Grupo Santander, ING, Robeco Groep, Société Générale, Standard Bank, Standard Chartered und Union Investment sowie einer der weltgrössten Energiekonzerne. Asset Control wurde 1991 gegründet und ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen mit Niederlassungen in London, New York und den Niederlanden.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.asset-control.com

ots Originaltext: Asset Control International
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Kathleen Hawk, Corporate Communications, +1-845-687-2222,
khawk@asset-control.com



Weitere Meldungen: Asset Control International

Das könnte Sie auch interessieren: