Bacardi Limited

Bewährte Traditionen von MARTINI Asti erzeugen nachhaltige, zukunftsfähige Geschäftspraktiken

    Santo Stefano Belbo, Italien (ots/PRNewswire) - MARTINI Asti, der Anbieter des weltweit beliebtesten Sekts aus Italien, setzt durch Innovation und Leidenschaft für die Erhaltung italienischer Traditionen ein fast 150 Jahre altes Geschäft fort.

    Um die zu dieser Pressemitteilung gehörenden Multimedia-Anlagen einzusehen, gehen Sie bitte auf: http://multivu.prnewswire.com/mnr/martini-asti/47517/

    (Foto:  http://photos.prnewswire.com/prnh/20101207/MM11709)  ;

    An den steilen Hängen inmitten der Asti-Region im Nordwesten von Italien werden auf 400 familienbetriebenen Weingütern die süssen Moscato-Trauben angebaut - die einzige Traubenart, die für den italienischen Sekt MARTINI Asti verwendet wird. Die Moscato-Traube, die als älteste, domestizierte Traubenart gilt, wird als blumig und fruchtig beschrieben und ist für den köstlichen, frischen Geschmack des MARTINI Asti verantwortlich.

    Alle für MARTINI verwendeten Moscato-Trauben werden von Hand geerntet, so wie es seit Generationen Tradition ist. Die steilen Hänge erschweren den Weinbau, aber das einzigartige Klima ist ideal für den Anbau der süssen Moscato-Trauben.

    Engagement für die Nachhaltigkeit

    Um sicher zu stellen, dass die bewährte italienische Tradition der familienbetriebenen Weinhügel und der Weinbau fortbesteht, hat MARTINI im Jahr 1987 in der Nähe der Weingüter ein Center für nachhaltige Geschäftspraktiken gegründet, das L'Osservatorio (Martini & Rossi Observatorium), das alle Winzer in der Region unterstützt. Das L'Osservatorio wird von Professor Edoardo Monticelli geleitet, der mit dem Institute of Vegetal Virology (Institut für vegetale Virologie) an der Universität Turin (Universita degli Studi di Torino, kurz: UNITO). Dr. Monticelli ist ein Experte im Fachbereich Weinanbau. L'Osservatorio veranstaltet regelmässige Treffen für Winzer mit den Themen Nachhaltigkeit, natürliche Methoden der Schädlingsbekämpfung, Wetter, Klima und anderen Einblicken in Bezug auf zukünftige Ernten. Das Center startete ausserdem eine umfassende Studie über die mehr als 300 Erdtypen der Region und führte das Konzept des integrierten Weinbaus ein - mit Fokus auf Ausgewogenheit für den Anbau in der Asti-Region.

    "Jedes Weingut ist verschieden, genau wie jedes Jahr anders ist. Ein Jahr herrscht vielleicht besseres Wetter, ein anderes ist besser für die Erde. Unser Ziel ist es, ihnen dabei zu helfen, die hochwertigsten Trauben zu züchten und die Traditionen der qualitativen Weinerzeugung in Italien und von MARTINI beizubehalten", so Dr. Monticelli.

    Der Professor achtet darauf, durch Anwendung möglichst vieler natürlicher Methoden die atemberaubende italienische Landschaft und die Tradition des hervorragenden Weinanbaus zu respektieren. Er beaufsichtigte die Entwicklung von massgeschneiderten Vogelhäuschen, die er auch für die Winzerfamilien auf den Weinhängen installiert, um einheimischen Vogelarten wie Blaumeise, Kohlmeise, Rotschwanz, Girlitz, Grünling, Grauschnäpper, Wiedehopf, Spatz, Feldsperling und Stieglitz einen Nistplatz zu bieten. Die Vögel essen Insekten, die den Reben schaden könnten. Seit der Einführung des Programms im Jahr 1998 haben Winzer eine erhöhte Anzahl von Vögeln in den Weingärten erlebt.

    Er arbeitet darüber hinaus mit Winzern auf experimentellen Weingütern zusammen, um 100 Jahre alte Reben auf sehr steilen Hängen zu pflegen. Aufgrund des schwierigen Terrains und des Alters der Reben könnten diese Weinhänge ohne die richtigen Bewirtschaftungsmethoden eingehen. Professor Monticelli glaubt, dass im heutigen Umfeld eine Wiederbelebung dieser alten Pflanzen stärkere, resistenzfähigere Reben erzeugen könnten, da ihre hochwertigen Trauben einen Sekt herausragender Qualität für den Verbraucher produzieren. MARTINI Asti wurde fortlaufend mit der von der italienischen Regierung vergebenen höchsten Qualitätsstufe, dem DOCG (Denominazione di Origine Controllata e Garantita) ausgezeichnet.

    Die für MARTINI Asti frisch geeernteten Moscato-Trauben werden sorgfältig ausgesucht und sofort ganz in der Nähe in Santo Stephano Belbo weiter verarbeitet, um den frischen, aromatischen Geschmack des Sekts zu gewährleisten. Die Innovation geht jedoch noch weiter. Das Martini-Unternehmen, das auf eine 150-jährige Geschichte als einer der weltweit führenden Wein- und Wermuthersteller zurückblicken kann, arbeitet immer auf Nachhaltigkeit hin.

    Umweltschutz

    Seit Januar wird fast die gesamte in der Anlage gebrauchte Energie aus erneuerbaren Energiequellen wie z. B. Wasser gezogen. Der Gebrauch der Wasserkraft hat allein in den letzten zehn Monaten zu einer Senkung der Kohlendioxid (CO2)-Emissionen um 50 Prozent geführt. Mit seinem neuen Wassersparprogramm hat MARTINI im vergangenen Jahr auch einen niedrigeren Wasserverbrauch von 4,3 Prozent erzielt.

    Darüber hinaus werden fast 100 Prozent aller Materialien, die im Produktionsprozess übrig bleiben, wieder verwertet - darunter Verpackung, Glas, Holz, Plastik, Stahl und sogar Traubenschalen. Manche der Traubenschalen werden zu Grappa destilliert, andere werden zur Energieherstellung verbrannt.

    "Wir sind sehr stolz darauf, der weltweit führende Asti Spumante zu sein. Wir sind der Qualität verschrieben und schützen gleichzeitig die Umwelt - das sind die zwei Ziele, die wir gleichermassen verfolgen. Aber noch wichtiger ist Leidenschaft, oder wie wir hier in Italien sagen, Gioa de Vivere - die Lebensfreude", erklärte Giorgio Castagnotti, Betriebsleiter bei Martini & Rossi Italy.

    Diese italienische "Lebensfreude" ist besonders offensichtlich, sobald eine Flasche MARTINI Asti entkorkt wird. Der Sekt ist perfekt ohne alles zu geniessen, oder in Cocktails wie Bellinis oder Mimosa, einem Getränk aus Sekt und Orangensaft. Und obwohl die Feiertage die meisten Verbraucher anzieht, entdecken mehr und mehr Menschen MARTINI Asti für alltägliche Feierlichkeiten und erleben den italienischen Lebensstil durch den Genuss des frischen, fruchtigen und blumigen Geschmacks des leichten Sekts.

    Die Martini & Rossi Unternehmensgruppe, die MARTINI Wermut, Asti, Prosecco, prickelnden Rosé und andere Weinprodukte umfasst, wurde durch Akquisition im Jahr 1992 dem Bacardi Limited Portfolio zugefügt.

    Informationen zu MARTINI

    Als eine der ikonischen Marken der Welt ist MARTINI der führende Hersteller italienischen Weins und ein Lieferant der hochwertigsten Weine. Zu seinen Produkten zählt MARTINI Asti, der am meisten verkaufte importierte Sekt in den Vereinigten Staaten, und MARTINI Wermut, die meistverkaufte Wermutmarke der Welt. Seit seiner Gründung im Jahr 1863 hat das Martini-Unternehmen einen Pioniergeist in Bezug auf die Entwicklung einzigartiger Produkte erwiesen, die das Beste in italienischer Qualität und Stil darstellen. Für weitere Informationen zu MARTINI besuchen Sie bitte http://www.martini.com. Für Informationen zum L'Osservatorio besuchen Sie http://www.martinierossi-observatory.com oder http://www.osservatorio-martinierossi.it.

    Informationen zu Bacardi Limited

    Bacardi Limited ist das weltweit grösste private Spirituosenunternehmen und produziert und vermarktet eine Reihe von international anerkannten Spirituosen und Weinen. Das Markenportfolio von Bacardi Limited umfasst mehr als 200 Marken und Labels, darunter manche der weltweit beliebtesten und bekanntesten Produkte: BACARDI(R) Rum, der beliebteste hochqualitative und am meisten ausgezeichnete Rum der Welt; GREY GOOSE(R) Vodka, der Super Premium Vodka der Welt; DEWAR'S(R) Whiskey, der meistverkaufte gemischte Scotch Whisky in den Vereinigten Staaten; BOMBAY SAPPHIRE(R) Gin, der hochwertige und wachstumsstärkste Premium Gin der Welt; MARTINI(R) Wermut und Sekt, der weltweit führende Anbieter von Wermut; CAZADORES(R) Tequila aus blauen Agaven, der meistverkaufteste hochwertige Tequila der Welt und andere führende Marken. Bacardi Limited umfasst die Bacardi Unternehmensgruppe, darunter Bacardi International Limited. http://www.bacardilimited.com.

ots Originaltext: Bacardi Limited
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Amy Federman, +1-441-294-1110, amy.federman@bm.com, oder
PatriciaM. Neal, +1-441-294-1110, beide für Bacardi



Weitere Meldungen: Bacardi Limited

Das könnte Sie auch interessieren: