Asylum Telecom LLC

Unternehmen senken Telefonkosten um über 50 % mit Asylum Telecom

    Budapest (ots/PRNewswire) - Viele europäische Unternehmen senken mit dem Schnelleinstieg in den Unternehmensmarkt von Asylum Telecom LLC (www.asylumtel.com), einem 2003 gegründeten Service-Provider im Bereich Breitband-Internet-Telefonie, ihre Telekommunikationsausgaben um durchschnittlich 50 bis 60 %.

    "Die Möglichkeiten in der Telekommunikation haben sich in den vergangenen 12 bis 18 Monaten drastisch erhöht, insbesondere durch die Verbreitung schneller Internetverbindungen", so Paul Cheng, Gründer und CEO von Asylum. "Häufig fehlt Unternehmen die Zeit, sich diese neuen Möglichkeiten zu Nutze zu machen. Sie wissen nicht, dass sie beträchtliche Kosten in ihrem Telekommunikationsnetzwerk einsparen könnten."

    Aber Unternehmen lernen schnell hinzu. Zu den Kunden von Asylum gehören Unternehmen aus den Bereichen Gesundheit, Hochtechnologie, Finanzdienstleistung und Immobilienhandel in etwa 25 Ländern mit Schwerpunkt in Europa. So setzt zum Beispiel Euronet Worldwide, Europas grösster Betreiber von Geldautomatennetzwerken, Asylum für Ferngespräche seines internationalen Mobiltelefonverkehrs ein. Angestellte der europäischen Hautgeschäftsstelle können Mitarbeiter kostenlos anrufen. Verbindungen nach Grossbritannien, den USA, Deutschland und Frankreich werden mit nur drei Eurocent in der Minute berechnet.

    "Obwohl wir VoIP schon seit vier Jahren einsetzen, haben wir uns wegen des Preises und der angebotenen Services für Asylum entschieden", so George Tomso, Director of Telecommunications bei Euronet Worldwide. Zu diesen Services gehört PowerRoomSM Conferencing, ein Web-basiertes System zur Planung, Einwahl und Führung von Telefonkonferenzen. PowerRoom verwaltet sechs oder mehr Konferenzteilnehmer, nimmt eine automatische Einwahl vor und führt ein Verzeichnis aller Teilnehmer "im Konferenzraum". Euronet erwartet hierdurch eine Einsparung von 80 bis 90 % seiner Kosten für die wöchentlichen Telefonkonferenzen, die sich vorher auf 140 Euro pro Gespräch beliefen.

    Asylum baut zur Zeit europa- und weltweit ein Channel-Partner-Netzwerk aus, das seinen Kunden Vor-Ort-Services wie Installation, detaillierte Gebührenerfassung, Support und Wartung bietet. "Durch diese individuell gestalteten Services hebt sich Asylum von seinen Mitbewerbern ab", so Mike LeBeau, Managing Director von TMN Solutions, die das Netzwerk von Channel-Partnern für Asylum ausbauen.

    Asylums Breitband-Internet-Telefonieservice eröffnet neue Wege in der Untermehmenskommunikation. Merrill Oates betreibt ein IT-Consulting-Unternehmen in Budapest und zahlt für internationale Ferngespräche nun einen kleineren Minutentarif als für Ortsgespräche. Da er  nicht mehr 37 Eurocent pro Gesprächsminute zahlen muss, hat sich die Kommunikation mit Interessenten, Vendoren und Mitarbeitern in  Grossbritannien, Deutschland und den USA erheblich verbessert. "So wie auch  die EU den freien Warenverkehr zwischen Staaten erleichtert, so erleichtert  diese innovative Technologie den freien Kommunikationsfluss", sagt Oates.

    Web site: http://www.asylumtel.com

ots Originaltext: Asylum Telecom LLC
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
William Benko, +36-20-9278356, wbenko@asylumtel.com, oder Laurie
Collister, +1-818-427-6111, lcollister@asylumtel.com, beide von
Asylum Telecom LLC



Weitere Meldungen: Asylum Telecom LLC

Das könnte Sie auch interessieren: