AEterna Zentaris Inc.

AEterna Zentaris schliesst Lizenz- und Kollaborationsvereinbarung mit Tulane Universität über eine neue Klasse von potentiellen Antikrebs-Wirkstoffen ab- den Wachstumshormon-freisetzenden Hormonantagonisten

Quebec, Kanada (ots/PRNewswire) - AEterna Zentaris Inc. (TSX: AEZ; NASDAQ: AEZS) hat heute den Abschluss einer Lizenz- und Kollaborationsvereinbarung mit der Tulane Universität in New Orleans (USA) zur Entwicklung von Wachstumshormon-freisetzenden Hormon-(GH-RH) - Antagonisten bekannt gegeben, einer neuen Klasse von potentiellen Antikrebs-Wirkstoffen. Unter den Vereinbarungsbedingungen erhält AEterna Zentaris die weltweiten Exklusivrechte zur Entwicklung und Kommerzialisierung von GH-RH-Antagonisten für alle potentiellen Indikationen, einschliesslich Krebs und endokriner Krankheiten, im Austausch für Forschungsgelder, einer Vorauszahlung und Meilenstein-Zahlungen, zusätzlich zu Lizenzgebühren für zukünftig verkaufte Produkte. Die GH-RH-Antagonisten stellen eine potentiell neue Klasse von vielversprechenden Antikrebs-Wirkstoffen dar, die deutliche Vorteile gegenüber anderen Klassen von Antikrebs-Wirkstoffen aufweisen; sie werden bei einer Vielzahl von Tumorarten eingesetzt. Zusätzlich zur ihrer Fähigkeit, sowohl direkt (durch Blockierung der GH-RH-Rezeptoren auf Tumorzellen) als auch indirekt (durch Blockierung der Sekretion von GH durch die Hirnanhangdrüse und daher Unterdrückung der Produktion von IGF-I in der Leber) antiproliferativ zu wirken, sollten GH-RH-Antagonisten ein günstiges Sicherheitsprofil aufweisen, d.h. es sollten keine Nebenwirkungen auftreten, die mit traditionellen Chemotherapeutika verbunden sind. "Wir freuen uns, unsere extrem erfolgreiche Zusammenarbeit mit Prof. Andrew V. Schally und seiner Gruppe an der Tulane Universität hinsichtlich dieser aufregenden neuen Methode zur Behandlung von Krebs und anderen endokrinen Krankheiten fortzusetzen", sagte Prof. Jürgen Engel, stellvertretender Generaldirektor der weltweiten F&E und leitender Geschäftsführer von AEterna Zentaris. "Wir freuen uns sehr über diese Kollaboration mit AEterna Zentaris", sagte Prof. Andrew V. Schally, Professor für Medizin und Leiter der Abteilung für Experimentelle Medizin an der Tulane Universität. "GH-RH-Antagonisten, ein Gebiet, auf dem unsere Gruppe führend ist, sind höchst vielversprechend für die Therapie einer Vielzahl von Tumoren; sie können einen deutlichen Vorteil über andere Klassen von prospektiven Antitumor-Wirkstoffen aufweisen, einschliesslich dem Fehlen von Nebenwirkungen, die typisch sind bei der Chemotherapie." "Die Neuaufnahme von GH-RH-Antagonisten, die eine breite therapeutische Anwendung als Antikrebs-Wirkstoffe und endokrine Therapie zeigen, stellt einen wichtigen Schritt bei unserer fortwährenden Bemühung dar, ein strategisches Portfolio im Bereich der Onkologie und Endokrinologie, unserem gegenwärtigem Schwerpunkt, aufzubauen", schlussfolgerte Mr. Gilles Gagnon, Präsident und Geschäftsführer von AEterna Zentaris. GH-RH ist ein vom Hypothalamus im Gehirn sekretiertes Hormon, das auf die Hirnanhangdrüse wirkt, wobei es die Synthese und Freigabe des Wachstumshormons (GH) stimuliert. Viele Tumorarten sind potentiell abhängig von den Konzentrationen der GH und Insulin-ähnlichen Wachstumsfaktoren, IGF-I und IGF-II, welche die Zellproliferation stimulieren, wobei sie den programmierten Zelltod (Apoptose) inhibieren. Ursprünglich wurden erste Hinweise auf die Antitumor-Aktivität von GH-RH-Antagonisten durch die an der Tulane Universität durchgeführten Forschungen geliefert, die zeigten, dass GH-RH-Antagonisten das Wachstum einer breiten Palette von Krebszelllinien inhibieren, einschliesslich Pankreas-, Kolorektum-, Prostata-, Brust-, Nieren- und kleinzelligem/nicht-kleinzelligem Lungen-Krebs, Osteosarkomen und Glioblastomen. Wichtigerweise zeigte sich, dass GH-RH-Antagonisten eine direkte antiproliferative Wirkung in vitro auf bestimmte Krebszellarten haben, eine Wirkungsweise, von der man vermutet, dass sie durch die Anwesenheit von lokal produzierten GH-RH vermittelt wird, die als autokrine Wachstumsfaktoren wirken könnten, sowie durch seine Rezeptoren in den jeweiligen Krebszelllinien. GH-RH-Antagonisten inhibieren auch indirekt die Produktion von IGF-I und IGF-II in Tumoren. Über AEterna Zentaris Inc. AEterna Zentaris Inc. ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Schwerpunkt Onkologie und endokrine Therapie. Sein umfassendes Portfolio, von der Arzneimittelerforschung bis zu vermarkteten Produkten, umfasst Perifosin, einen in verschiedenen Phase-II-Studien befindlichen oral-aktiven AKT-Inhibitor gegen multiple Krebsarten, und Cetrorelix, einen LHRH-Antagonisten, der bereits unter dem Markennamen Cetrotide(R) vermarktet und in der in-vitro-Fertilisation, sowie in der fortgeschrittenen klinischen Entwicklung für die Behandlung von Gebärmuttermyomen, Endometriose und benigner prostatischer Hyperplasie (BPH) eingesetzt wird. AEterna besitzt auch 60% der Anteile von Atrium Biotechnologies Inc., das arzneilich wirksame Bestandteile, Spezialitäten-Feinchemikalien, kosmetische und Nahrungsmittel-Produkte für die Kosmetik-, Chemikalien-, pharmazeutische und Nahrungsmittelindustrie entwickelt, vertreibt und vermarktet. Neue Mitteilungen und weitere Informationen über AEterna Zentaris sind auf seiner neuen Website unter www.aeternazentaris.com erhältlich. Prognoseartige Aussagen Diese Pressemitteilung enthält prognoseartige Aussagen nach den "Safe Harbour Statements" des "Private Securities Litigation Reform Act" der USA von 1995. Prognoseartige Aussagen unterliegen gewissen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten, die zu einer deutlichen Abweichung der tatsächlichen Unternehmensergebnisse von den in den prognoseartigen Aussagen enthaltenen Ergebnissen führen können. Zu den Risiken und Unwägbarkeiten zählen u. a. die Verfügbarkeit von finanziellen Mitteln und Ressourcen für F+E-Projekte, die erfolgreiche, termingerechte Realisierung von klinischen Studien, die Fähigkeit des Unternehmens, die kommerziellen Chancen in der pharmazeutischen Industrie zu nutzen, sowie Unsicherheiten bezüglich der Zulassungsvorgänge und der allgemeinen ökonomischen Bedingungen und ihrer Veränderungen. Dem Anleger wird empfohlen, Zusatzinformationen über Risiken und Unwägbarkeiten bezüglich dieser zukunftsorientierten Aussagen den bei den kanadischen und US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörden (security commissions) eingereichten Jahres- und Quartalsberichten zu entnehmen. Dem Anleger wird ferner geraten, sich nicht auf diese vorausschauenden Darstellungen zu verlassen. Das Unternehmen geht keine Verpflichtung ein, diese Informationen zu aktualisieren. ots Originaltext: AEterna Zentaris Inc. Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Für weitere Informationen: Media Relations, Paul Burroughs, +1-(418)-652-8525, App. 406, paul.burroughs@aeternazentaris.com; U.S. Investor Relations, Lippert/Heilshorn & Associates, Kim Golodetz, +1-(212)-838-3777, kgolodetz@lhai.com; Investor Relations, Jacques Raymond, +1-(418)-652-8525, App. 360, jacques.raymond@aeternazentaris.com; Europa, Matthias Seeber, +49-69-42602-3425, matthias.seeber@zentaris.de Für eine freie Kopie dieses Jahresberichtes des Unternehmens gehen Sie bitte zu http://www.newswire.ca und klicken auf reports@cnw

Das könnte Sie auch interessieren: