OMNIBUSREVUE / Bus Aktuell

Bustouristik-Preise "Partner und Destination des Jahres 2006" sind verliehen

    München (ots) -

    Hohe Auszeichnungen für Kreativität und Engagement in der Bustouristik: Das Müritz Hotel und die Dresden-Werbung & Tourismus GmbH werden von der OMNIBUSREVUE auf dem diesjährigen RDA-Workshop in Köln als "Partner und Destination 2006" gewürdigt.

    Mutig fiel sie aus, die Entscheidung der unabhängigen Jury für die diesjährigen Preisträger des Heinrich Vogel Verlagswettbewerbs "Partner & Destination des Jahres 2006". Die acht unabhängigen Jury-Mitglieder vergaben zwar wie gewohnt je zwei erste Preise pro Kategorie, der zweite und dritte Rang im Bereich Destination blieb jedoch unbesetzt. Doch es gab einen verdienten Gewinner: Bei den Destinationen machte die Dresden-Werbung und Tourismus GmbH mit ihrem Programm für das Jubiläumsjahr 2006 das Rennen. In der perfekt ausgearbeiteten Bewerbung kam vor allem eines herüber: Hier sind Busse wirklich willkommen.

    Bei den Partnern fiel die Auswahl wegen der zahlreichen guten Bewerbungen schon schwerer. Schließlich bekam das Müritz Hotel mit seinem soliden und kompromisslos auf die Busbranche zugeschnittenen Programm den Zuschlag für Platz 1. Das idyllisch gelegene Einzelhotel hatte bereits im Vorjahr den zweiten Platz erreicht. Den zweiten Platz in diesem Jahr holte sich überraschend die Hardenberg Tourismus & Veranstaltungs GmbH. Die Jury würdigte vor allem die positive Entwicklung von der Kornbrennerei mit Verkaufs-Shop zu einem wirklichen Ausflugsziel mit Sonderveranstaltungen wie Pferderennen oder Golfturnieren. Einen sehr guten dritten Platz konnte sich der Dachauer Paketer World Wide Gruppenreisen mit seinem Programm "Go West mit Bus und Railroad" sichern. WWG stand  bereits 2002 auf dem Siegertreppchen und überzeugte nun mit einer 13-tägige Kombination aus einer komfortablem Reise in einem deutschen Luxusbus und dem außergewöhnlichen Erlebnis der amerikanischen Eisenbahn.

    "Wir möchten ein deutliches Zeichen setzen und den Bewerbern die Chance bieten, sich durch eine wirkliche Innovation gut darzustellen. Das Einreichen eines Sales-Guides mit dem Hinweis, dort seien ja schon alle touristischen Bausteine zu finden, reicht uns nicht aus," erklärt Prof. Dr. Claus-Dieter Barg, der den Verlagspreis vor sieben Jahren mit aus der Taufe hob, die Entscheidung der Jury, in diesem Jahr auf die Zweit- und Drittpreise der Kategorie Destinationen zu verzichten. "Was wir weiterhin vermissten", fährt Horst Bottenschein, Geschäftsführer von Bottenschein Reisen Ehingen, fort, "ist bei einigen Einreichungen der wirklich erkennbare Nutzen für die Bustouristik!" Für das kommende Jahr kündigt die Jury eine umfassende Überarbeitung der Bewertungskriterien, sowie die Schaffung der neuen Preis-Kategorie "Innovation" an.

    Das traditionelle Fest des Heinrich Vogel Verlages am Vorabend des RDA-Workshops fand in diesem Jahr bereits zum vierten Mal auf einem Schiff der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG statt. Über 350 Gäste der Busbranche feierten ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden und knüpften die ersten Kontakte für den RDA-Workshop 2005.

ots Originaltext: OMNIBUSREVUE / Bus Aktuell
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Weitere Informationen:

Redaktion OMNIBUSREVUE / BUS AKTUELL
Birgit Bauer / Jörg Spoede
Tel.: 0 89 / 43 72 21 73 oder -28 94
birgit.bauer@springer-sbm.com
joerg.spoede@springer-sbm.com

Über Belege freuen wir uns!



Weitere Meldungen: OMNIBUSREVUE / Bus Aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: